Ferienwohnungen & Ferienhäuser am Berliner Fernsehturm

Der 368 Meter hohe Berliner Fernsehturm bietet dir auf 203 Metern Höhe die höchste Aussichtsplattform der Stadt. Hier erwartet dich neben einem atemberaubenden 360° Blick über Berlin auch ein Drehrestaurant und Berlins höchstgelegene Bar.

Ferienwohnungen & Ferienhäuser am Berliner Fernsehturm

Ferienwohnungen im Stadtzentrum

Fernsehturm Berlin: ein Highlight beim Besuch der Hauptstadt

Als der Berliner Fernsehturm im Jahr 1969 eröffnet wurde, begeisterte er nicht durch seine Höhe von 368 Meter, sondern auch durch sein drehendes Restaurant auf 207 Meter Höhe. Ein Aufzug bringt dich in nur 40 Sekunden zur Aussichtsplattform, von wo du eine faszinierende Aussicht auf die Metropole hast.

Fernsehturm Berlin: Wo dir die Stadt zu Füßen liegt

Ohne den vierthöchsten Fernsehturm Deutschlands wäre die Stadt kaum denkbar. Er ist Anziehungspunkt für Einheimische und Tausende Besucher. Zum 50. Jubiläum im Jahr 2019 wurde dieses Berliner Original entsprechend gewürdigt. Seine Entstehungsgeschichte ist unmittelbar mit der DDR-Geschichte verknüpft. Damals wurde eine leistungsstarke Sendeanlage benötigt, die ins ganze Land ausstrahlen konnte. Der ursprünglich anvisierte Standort Müggelbergen stellte sich als ungeeignet heraus, weil der Betrieb des Flughafens Berlin-Schönefeld dadurch beeinträchtigt worden wäre. Walter Ulbricht, der damalige SED-Parteichef, entschied den Bau des Fernsehturms 1964 am Alexanderplatz. Man begann noch im selben Jahr. Bereits vier Jahre später war der Fernsehturm fertig und wurde im Oktober 1969 eingeweiht.

Der Fernsehturm hat die höchste Aussichtsplattform der Stadt

Eine Million Besucher aus aller Welt besichtigen den Berliner Fernsehturm jährlich. Ein beeindruckender Panorama-Rundblick erwartet dich oben auf der Aussichtsplattform. Gleich darüber befindet sich das Restaurant. Es dreht sich in einer Stunde einmal komplett um die eigene Achse. Im Laufe der Jahre wurden dem Fernsehturm zahlreiche Spitznamen zuteil, beispielsweise "Protzstängel" oder "St. Walter" (angelehnt an Walter Ulbricht). Der zu DDR-Zeiten gewünschte Spitzname "Telespargel" konnte sich aber nicht durchsetzen. Direkt unterhalb des Turmes erstreckt sich das historische Zentrum Berlins, das in den Morgen- und Abendstunden besonders schön ist. Lass deinen Blick in die Frankfurter Allee schweifen, denn hier kannst du bei klarer Sicht sogar Ziele in 70 km Entfernung ausmachen. Zur Fußball-WM 2006 wurde die Kugel des Turms als magenta-silberfarbener Fußball angestrahlt, während die Innenbeleuchtung ausgeschaltet war - ein außergewöhnliches Lichtspektakel.

Der Berliner Fernsehturm ist zweifellos eine der markantesten Sehenswürdigkeiten der Stadt, doch die deutsche Hauptstadt hat erheblich mehr zu bieten. Verknüpfe deinen Urlaub in Brandenburg mit einer Besichtigung der Sehenswürdigkeiten von Berlin oder mache gleich einen spannenden Städtetrip in die Metropole. Sie ist das ganze Jahr über eine Reise wert.