Ferienwohnungen & Ferienhäuser am Nürburgring

Der legendäre Nürburgring bei Adenau in der Eifel verfügt mit Nord- und Südschleife über die wohl faszinierendsten Rennstrecken der Welt. Selbst einmal über den Nürburgring zu fahren, ist ein Muss für jeden Motorsportfan. Der Nürburgring ist die längste permanente Rennstrecke der Welt.

Ferienwohnungen & Ferienhäuser am Nürburgring

Beliebte Ferienwohnungen in Nürburgring

Ferienwohnung für 2 Personen, mit Sauna und Terrasse am Nürburgring
Ferienwohnung 24 m²
6,5
Die eindrucksvolle Kulisse des Grand-Prix-Kurses, die herrliche Landschaft rund um die legendäre Nordschleife und das malerische Bild der alten Nürburg bilden den idealen Hintergrund für das 4-Sterne Hotel Dorint Am Nürburgring. Geschmackvoll eingerichtet, bieten die 207 Zimmer einen grandiosen Ausblick auf die weltberühmte Rennstrecke oder auf die immergrüne Landschaft der Hocheifel. Durch die 14 kombinierbaren Konferenzräume ist das Dorint Am Nürburgring für Tagungen bestens geeignet. Die Gastronomie im Hotel Dorint Am Nürburgring Hocheifel ist geprägt von dem internationalen Flair der weltberühmten Rennstrecke und von der immergrünen Natur der Hocheifel. Küchenchef Manfred Reitz und sein Team lassen sich immer wieder neue Köstlichkeiten einfallen, wobei die Spezialitäten der Region oft Pate stehen. Besonders beliebt das überraschende und einzigartige Erlebnismenü, das wahre Gaumenfreuden verspricht. Lassen Sie sich auch kulinarisch von uns verwöhnen. Neben den Ausflugsmöglichkeiten erwartet Sie ein Dampfbad und eine Sauna (gegen Gebühr), ein Fitnessraum mit modernen Kraft- und Cardiogeräten sowie eine abwechslungsreiche Gastronomie im Restaurant „Fascination“. In der markanten Cockpit Bar entspannen Sie bei wohlschmeckenden Getränken. Die Rezeption des Dorint Am Nürburgring Hocheifel ist 24 Stunden am Tag für Sie geöffnet. Ob Sie privat oder geschäftlich auf Reisen sind, das
ab 141 € / Nacht
Zum Angebot

Andere Urlaubsideen und Unterkunftsarten am Nürburgring, die interessant sein könnten

Der Nürburgring - Rennstrecken-Mythos mit Touristenfahrten

Der legendäre Nürburgring bei Adenau in der Eifel verfügt mit Nord- und Südschleife über die wohl faszinierendsten Rennstrecken der Welt. Das erste offiziell ausgetragene Rennen war das Eifelrennen für Motorräder 1927. Selbst einmal über den Nürburgring zu fahren, ist ein Muss für jeden Motorsportfan. Doch Achtung: Es besteht Suchtgefahr!

Der Nürburgring - ein tolles Ausflugsziel für ein Wochenende

Im Laufe der Jahre machte der Nürburgring, bedingt durch häufige Eigentümerwechsel und finanzielle Krisen, zahlreiche Wandlungen durch. Auch musste das Gefahrenpotenzial der Rennstrecken reduziert werden. Ursprünglich war der Nürburgring 28 km lang. 22,8 km entfielen auf die Nordschleife, 7,7 km auf die später gebaute Südschleife. 1984 wurde die neue, mit breiten Auslaufbereichen ausgestattete Rennstrecke eröffnet. Dieses Teilstück hatte mit der alten Rennstrecke nur noch die Start-und-Ziel-Gerade gemeinsam. Durch den Bau der Mercedes-Arena im Jahr 2002 wurde die Strecke wiederum um 5,1 km auf insgesamt 24,34 km erweitert.

Beim 1984 ausgetragenen, ersten Schaurennen auf der neuen Strecke traten internationale Stars wie James Hunt, Niki Lauda und Keke Rosberg, Vater des Formel-1-Weltmeisters Nico Rosberg von 2016, an. Die DTM-Rennen vom Nürburgring sind ebenso berühmt wie die einstigen Formel-1-Rennen. Heute werden hier noch einige Markenpokale, Truck- und Oldtimer-Rennen wie der AvD-Oldtimer-Grand-Prix und die Langstreckenmeisterschaft ausgetragen. Seit 2008 gehört auch die Superbike-Meisterschaft zu den regelmäßigen Veranstaltungen. Beim jährlichen "Rad am Ring" bevölkern Radfahrer den Parcours, die hier vorher ausgiebig trainieren können.

Die Nordschleife - der anspruchsvollste Kurs schlechthin

Der Streckenabschnitt Nordschleife genießt seit seiner Erbauung 1925-27 den Ruf, besonders furchterregend zu sein. Selbst Rennfahrer Sir John Young Jackie Stewart, Formel-1-Weltmeister von 1969, 71 und 73, nannte sie ehrfurchtsvoll "Grüne Hölle". Bis heute ist die anspruchsvolle Strecke Gradmesser für den Motorsport. Wer hier gewinnt, fühlt sich daher außerordentlich geehrt. Die höchste Stelle mit 618,8 m liegt auf der "Hohen Acht", die niedrigste mit 320 m bei Breitscheid.

Prominentes Ausflugsziel für alle Fans des Motorsports

Der Nürburgring wird gerne für Sportfahrerlehrgänge genutzt. Gegen Gebühr kannst du sogar selbst mit Motorrad oder Pkw durch die Nordschleife kurven, denn zu bestimmten Terminen ist die Strecke für Touristenfahrten offen. Bei einem Urlaub in einer Ferienwohnung oder einem Ferienhaus in der Eifel darf der Besuch des Nürburgrings nicht fehlen.

Beliebteste Reiseziele am Nürburgring