Ferienwohnungen am Donaudurchbruch bei Weltenburg

Der Donaudurchbruch "Weltenburger Enge" ist ein einmaliges Naturschauspiel in Niederbayern. Auf einer Strecke von fünf Kilometern strömt die Donau hier zwischen bis zu 70 Meter hohen Kalkfelswänden hindurch.

Ferienwohnungen am Donaudurchbruch bei Weltenburg

Beliebte Ferienwohnungen in Donaudurchbruch bei Weltenburg

Ferienhaus für 5 Personen, mit Balkon in Donaudurchbruch bei Weltenburg
Ferienhaus 70 m²
10,0
Beschreibung In fußläufiger Entfernung vom berühmten Kloster Weltenburg liegt unser, aus natürlichen Materialien gebautes und liebevoll eingerichtetes, Ferienhaus „Andadoana“ direkt „an der Donau“. Im Erdgeschoss befinden sich die Küche, der Essbereich und ein WC, im Obergeschoss der Wohnbereich, ein kleines Bad mit Dusche und ein kleines Schlafzimmer mit einem halbhohen Doppelbett. Das offene Dachgeschoss bietet Platz für drei Betten (zwei Einzelbetten und ein Bett mit 1,40m Breite) mit Ablagemöglichkeiten. Aus allen drei Etagen bieten sich wundervolle Ausblicke auf die Donau und ins Grüne. Im Sommerhalbjahr laden der überdachte Außenbereich im Erdgeschoss und die Dachterrasse im Obergeschoss bei fast jeder Wetterlage zum Aufenthalt im Freien ein. Liegestühle und Grillmöglichkeit sind vorhanden. Das Ferienhaus ist durch die sonnenexponierte und windgeschützte Lage, die gute Isolierung, die Zentralheizung mit Fußbodenheizung auf allen Etagen sowie durch den romantischen Kaminofen im Wohnbereich auch im Winter eine gemütliche Unterkunft. Das Haus wird von den Eigentümern immer wieder selbst genutzt und laufend liebevoll ergänzt. Bitte kleine Kinder wegen der Holztreppen und dem Hochbett innen und der teils unebenen, überwiegend naturbelassenen Außenanlagen verstärkt beaufsichtigen. Aufgrund der besonderen Lage des Häuschens gibt es zahlreiche Möglichkeiten seine Urlaubstage zu v
ab 100 € / Nacht
Zum Angebot

Ferienwohnungen mit kostenloser Stornierung

Donaudurchbruch bei Weltenburg

Die Weltenburger Enge - eines der attraktivsten Geotope Deutschlands

Die Entstehungsgeschichte der Weltenburger Enge reicht etwa 150 Millionen Jahre zurück. Damals bedeckte ein flaches, subtropisches Meer diese Landschaft, auf dessen Grund mächtige Riffe aus Kalkstein entstanden. Sie bilden heute die bis zu 75 Meter hohen Felswände, die zwischen dem Kloster Weltenburg und dem Ort Kehlheim das vor rund 100.000 Jahren von den Nebenflüssen der Urdonau geschaffene Flussbett der Donau einrahmen.

Dieser Rückblick beweist, dass die oft verwendete Bezeichnung des Donaudurchbruchs aus geologischer Sicht nicht zutrifft. Dies schränkt jedoch die Schönheit und Attraktivität dieser einzigartigen, romantischen Landschaft, die als Naturschutzgebiet Weltenburger Enge ausgewiesen ist, keinesfalls ein.

Urlaub in einer einzigartigen Naturlandschaft

Das Naturschauspiel der Weltenburger Enge umfasst einen etwa 5 Kilometer langen Abschnitt der Donau. Sie verengt sich hier zwischen der sogenannten Stillen und der Langen Wand auf 110 Meter Breite und erreicht dabei eine Tiefe von 20 Metern.

Um die Naturschönheit des Donaudurchbruchs besonders eindrucksvoll zu erleben, solltest Du Dich auf ein Ausflugsschiff der Weißen Flotte Kelheim begeben. Auf der Fahrt nach Kloster Weltenburg werden Dir an den Ufern der Donau zahlreichen Kalkstein-Formationen begegnen, die Dir mit ihren fantastischen Namen vorgestellt werden. Von der Versteinerten Jungfrau und der Bischofsmütze bis hin zu den Zwei Sich-Küssenden muss dann Dein Vorstellungsvermögen reichen.

Kaum wahrnehmbar ist dagegen die sogenannte Wipfelsfurt, an der die zwischen Ingolstadt und Regensburg seichteste Stelle der Donau passiert wird. Sie könnte nach Meinung einiger Experten bei einem Meteoriteneinschlag vor etwa 15 Millionen Jahren entstanden sein.

Angekommen beim Kloster Weltenburg hast Du Gelegenheit, die älteste klösterliche Niederlassung Bayerns kennenzulernen. Ein Besuch in der barocken Klosterkirche und die Verkostung eines in der Klosterbrauerei gebrauten Dunkelbiers sei Dir wärmstens empfohlen.

Die Weltenburger Enge als erstes "Nationales Naturmonument" Bayerns?

Das Erreichen dieses Titels im Jahr 2019 strebt nach neuesten Informationen der Staatsminister für Umwelt und Verbraucherschutz Bayerns an. Wie berechtigt sein Vorheben erscheint, kannst Du während Deines Urlaubs bei Wanderungen durch das Naturschutzgebiet Weltenburger Enge erkunden. Als Sehenswürdigkeiten sind dabei unter anderem die auf dem Michelsberg thronende Befreiungshalle oder das nur über einen Fußweg erreichbare, in einer Felsenschlucht gelegene "Klösterl" zu entdecken. Lohnenswert ist ebenfalls eine Tour per pedes oder mit dem Rad auf dem südöstlichsten Abschnitt des Altmühltal Panoramawegs.