Ratgeber für Vermieter Unsere Tipps für eine erfolgreiche Vermietung von Ferienwohnungen und Ferienhäusern

Der Ferienwohnungsmarkt boomt und somit auch die Anzahl der Vermieter, die ihr Ferienhaus oder ihre Ferienwohnung online inserieren und vermieten. Um erfolgreich zu sein, kommt es auf die richtige Wahl des Portals und die perfekte Präsentation der eigenen Ferienunterkunft an.

1. Hochwertige & aktuelle Bilder

Der erste Eindruck ist entscheidend! Urlauber interessieren sich in erster Linie für das Erscheinungsbild, den Zustand und die Lage Deiner Ferienwohnung und gucken sich daher die Bilder in Deinem Inserat sehr genau an. Besonders erfolgreich sind abwechslungsreiche Motive, die einen positiven Gesamteindruck vermitteln. Aussagekräftige und hochaufgelöste Bilder sagen in diesem Fall mehr als tausend Worte und wecken die Neugier des Urlaubers.

Tipp von Elena:

Mit einem Video, in dem Du deine Unterkunft vorstellst, erhöhst Du die Erfolgsaussichten Deines Inserates noch einmal. Informationen dazu findest Du in unserem Magazin für Vermieter (Blog-Artikel).

2. Ausführliche Beschreibung

Wenn Deine Bilder überzeugen, wirft der Urlauber einen genaueren Blick auf die Beschreibung in Deinem Inserat. Hierbei ist wichtig, dass ausführlich, aber nicht zu lang, die Vorzüge Deiner Ferienwohnung hervorgehoben werden. Besondere Ausstattungsmerkmale helfen dabei, sich von der Konkurrenz abzuheben und liefern Urlaubern einen Grund, Deine Ferienwohnung zu buchen. Punkten kann man auch mit Hinweisen zu Sehenswürdigkeiten und Ausflugstipps in der näheren Umgebung.

Tipp von Oliver:

Stell Dich in Deinem Inserat mit Bild und Text als Vermieter vor. So vermittelst Du dem Gast ein Gefühl von Sicherheit.

3. Transparente Preise

Urlauber möchten möglichst genau und unkompliziert wissen, was sie für einen Aufenthalt in Deiner Ferienwohnung bezahlen müssen. Trotz des Preisrechners im Inserat sind lange Preislisten mit etlichen Zusatzkosten intransparent und wirken abschreckend.

Tipp von Marianne:

Eine zu hohe Mindestaufenthaltsdauer, zu viele verschiedene Saisonzeiten und verschiedene Nebenkosten machen es nicht nur Deinem Gast schwer, den Überblick zu behalten.

4. Aktuelle Verfügbarkeit

Nutze den Belegungsplan in Deinem Inserat! Nur so können Urlauber auf den ersten Blick sehen, ob Deine Unterkunft überhaupt noch frei ist. Ist der Belegungskalender nicht vorhanden bzw. nicht aktuell, muss ein Urlauber bei Interesse erst Kontakt mit Dir aufnehmen. Eine solche Hürde kann dazu führen, dass sich ein Interessent für eine andere Ferienwohnung entscheidet.

Tipp von Alicja:

Du bietest Deine Ferienunterkunft auf verschiedenen Portalen an? Dann gibt es technische Lösungen, die es Dir erlauben, alle Daten zentral an einer Stelle zu pflegen.

5. Schnelle Antwortzeiten

Buchungsanfragen von Deinen potenziellen Gästen sollten möglichst schnell beantwortet werden, da Urlauber häufig mehrere Anfragen an unterschiedliche Vermieter zur gleichen Zeit stellen. Wird zu lange mit der Beantwortung gewartet, hat der Urlauber möglicherweise schon woanders gebucht.

Tipp von Annette:

Du kannst Dich bei uns per SMS in Echtzeit über den Eingang einer Buchungsanfrage informieren lassen. Diese Anfrage-SMS ermöglicht es Dir, schnell auf eine Buchungsanfrage per E-Mail zu reagieren.

6. Bewertungen

Urlauber orientieren sich gerne an den Bewertungen Deiner Gäste. Bewertungen und Rezensionen sind inzwischen allerorten zu finden und unterstützen bei einer Kaufentscheidung. Besonders bei der Wahl eines Urlaubsdomizils für die schönste Zeit des Jahres werden Bewertungen gern gelesen. Diese dienen als Orientierung und Ratgeber zugleich. Dein potenzieller Gast profitiert von den Erfahrungen anderer Gäste und hat den Eindruck, nicht alleine zu sein. Als Vermieter siehst Du anhand der Bewertungen, wie Deine Unterkunft am Markt wahrgenommen wird und kannst entsprechend reagieren.

Tipp von Carola:

Fordere Deine Gäste aktiv dazu auf, eine Bewertung vorzunehmen. Hab dabei keine Angst vor einer schlechten Bewertung. Wie man mit negativen Bewertungen am besten umgeht, erklären wir in unserem Magazin für Vermieter (Blog-Artikel).

Wir haben die Erfahrung gemacht, dass Dein Inserat dem Urlauber möglichst alle Fragen schnell und einfach beantworten muss. Wer unsere Tipps zum erfolgreichen Vermieten von Ferienwohnungen und Ferienhäusern beachtet, kommt diesem Ziel ein großes Stück näher. Wenn Du noch einen Tipp für die erfolgreiche Vermarktung von Unterkünften für uns hast, freuen wir uns darauf, von Dir zu hören (Kontakt).

So platzierst du Deine Ferienimmobilie im Internet

Du möchtest Deine Unterkunft vermieten?

Deine Unterkunft auf der 1. Adresse für Ferienwohnungen. Perfekte Präsentation in einem modernen Webauftritt. Günstige Jahresgebühr mit nur 120 Euro (zzgl. MwSt.) im Jahr. Schnelle und kompetente Beratung sowie Betreuung per E-Mail und Telefon – unkompliziert, direkt und kostenlos.

Ferienwohnung vermieten