Preise

Hier findest Du Antworten auf die häufigsten Fragen der Kategorie „Preise“.

hilfe

Preise

Preisangaben ändern

In unserem geschützten Vermieterbereich kannst Du (fast) alle Änderungen an Deinem Inserat selbständig vornehmen (siehe auch das Hilfethema Einloggen in den geschützten Vermieterbereich).

Selektiere nach dem Einloggen bitte das gewünschte Inserat, indem Du auf den Namen oder das Bild des Inserates klickst. Klicke dann im Navigationsmenü auf der linken Seite auf "Preise".
Alternativ kannst Du unmittelbar nach dem Einloggen aber auch auf das Euro-Zeichen () in den Quicklinks eines jeden Inserates klicken.
Hier hast Du nun die Möglichkeit, den Basispreis, die Saisonzeiten und -preise sowie Zusatzleistungen festzulegen und Einstellungen vorzunehmen.

  • Der Basispreis gilt immer für alle Zeiträume, für die Du keine Saisonpreise hinterlegt hast.
  • Die Saisonpreise wie z.B. für Haupt- oder Nebensaison legst Du individuell fest.
  • Bei den Zusatzleistungen kannst Du Preise für optionale Leistungen wie z.B. Bettwäsche, Haustiere, Kinderbett oder Endreinigung individuell festlegen.
  • Unter Einstellungen kannst Du weitere Anpassungen vornehmen.

Basispreis

Wähle bitte in der oberen Navigation den Reiter "Basispreis" aus.
Gib hier bitte den Preis pro Übernachtung an und bestimme die Anzahl der Personen für die dieser Preis gilt.
Bitte definiere hier auch den Zuschlag für jede weitere Person pro Übernachtung und andere Grundeinstellungen wie die Mindestaufenthaltsdauer, die Art der Verpflegung, die Kosten für eine Endreinigung und die An- und Abreisetage.
Bestätige Deine Angaben bitte immer mit einem Klick auf "Änderungen speichern".

Wenn Du an dieser Stelle den Preis für eine Endreinigung hinterlegst, wird dieser automatisch in allen Preisberechnungen berücksichtigt! Wenn Dein Gast die Wahl hat, eine Endreinigung selbst durchzuführen, solltest Du den Preis für eine optionale Endreinigung nur unter "Zusatzleistungen" hinterlegen. In diesem Fall werden die Kosten für eine Endreinigung in Deinem Inserat angezeigt. Diese fallen für den Gast nur an, wenn die Endreinigung in Anspruch genommen wird.

Saisonpreise

Wähle bitte in der oberen Navigation den Reiter "Saisonpreise" aus.
Die Saisonpreise kannst Du erst dann einrichten, wenn Du einen Basispreis festgelegt hast!
Unter Umständen werden Dir hier Deine bisherigen Saisonpreise aus dem alten Preissystem angezeigt. Diese kannst Du durch Auswahl in das neue Preissystem übernehmen und anschließend weitere Saisonzeiten und -preise einrichten.
Einen neuen Saisonpreis kannst Du einrichten, indem Du

  • eine Bezeichnung für die Saison angibst (Nebensaison, Vorsaison, Ostern, …),
  • den Zeitraum (Anfangs- und Enddatum) der Saison wählst,
  • den Preis pro Nacht festlegst,
  • die Anzahl der Personen definierst, für die der Preis gilt sowie
  • Angaben zum Mindestaufenthalt, zur Endreinigung und zu den An- und Abreisetagen machst.

Bestätige Deine Angaben bitte immer mit einem Klick auf "Speichern".
Anschließend kannst Du beliebig viele weitere Saisonzeiten und –preise festlegen.

Wenn Du an dieser Stelle den Preis für eine Endreinigung hinterlegst, wird dieser automatisch in allen Preisberechnungen berücksichtigt! Wenn Dein Gast die Wahl hat, eine Endreinigung selbst durchzuführen, solltest Du den Preis für eine optionale Endreinigung nur unter "Zusatzleistungen" hinterlegen. In diesem Fall werden die Kosten für eine Endreinigung in Deinem Inserat angezeigt. Diese fallen für den Gast nur an, wenn die Endreinigung in Anspruch genommen wird.

Um einen bereits vorhandenen Saisonpreis zu bearbeiten, klicke in der Auflistung Deiner Saisonpreise bitte auf die Schaltfläche "Bearbeiten" rechts neben der Saison. Es öffnet sich ein Fenster, indem Du alle Angaben zu dieser Saison bearbeiten und die Änderungen mit einem Klick auf "Änderungen speichern" speichern kannst.
Um einen vorhandenen Saisonpreis komplett zu löschen, klicke in der Auflistung Deiner Saisonpreise bitte auf die Schaltfläche "Löschen" rechts neben der Saison. Der Saisonpreis wird dann unwiderruflich gelöscht.

Zusatzleistungen

Wähle bitte in der oberen Navigation den Reiter "Zusatzleistungen" aus.
In diesem Bereich kannst Du die optionalen Kosten (Nebenkosten) für alle Leistungen hinterlegen, die Dein Gast nur dann bezahlen muss, wenn diese auch von ihm in Anspruch genommen werden. Dies können z.B. Bettwäsche, Fahrräder, Kosten für Haustiere, für ein Kinderbett oder Feuerholz sowie die Endreinigung sein, wenn diese optional ist.
Eine neue Zusatzleistung kannst Du einrichten, indem Du

  • eine Bezeichnung für die Leistung angibst,
  • den Preis für die Leistung festlegst und
  • die Art der Berechnung (pro Nacht, pro Aufenthalt) bestimmst.

Bestätige Deine Angaben bitte immer mit einem Klick auf "Zusatzleistung hinzufügen".
Anschließend kannst Du beliebig viele weitere Zusatzleistungen festlegen.

Um eine bereits vorhandene Zusatzleistung zu bearbeiten, klicke in der Auflistung Deiner Zusatzleistungen bitte auf die Schaltfläche "Bearbeiten" rechts neben der Leistung. Es öffnet sich ein Fenster, indem Du die Angaben zu dieser Zusatzleistung bearbeiten und die Änderungen mit einem Klick auf "Änderungen speichern" speichern kannst.
Um eine vorhandene Zusatzleistung komplett zu löschen, klicke in der Auflistung Deiner Zusatzleistungen bitte auf die Schaltfläche "Löschen" rechts neben der Leistung. Die Zusatzleistung wird dann unwiderruflich gelöscht.

Die optionalen Zusatzleistungen werden in der hinterlegten Form in Deinem Inserat angezeigt.

Einstellungen

Wähle bitte in der oberen Navigation den Reiter "Einstellungen" aus.
An dieser Stelle kannst Du weitere Anpassungen bezüglich der Vermietung und der Anfragen vornehmen. Bitte lies Dir vor Aktivierung einer der gebotenen Funktionen unbedingt die Auswirkungen Deiner Auswahl durch.
Erst durch einen Klick auf "Einstellungen speichern" wird Deine Auswahl aktiviert.

Hinweise

Nur die an dieser Stelle gemachten Angaben zu Basispreis und Saisonpreisen werden automatisch von unserer Datenbank in die Ansichten Deines Inserates übernommen. Und zwar in der Form "ab Preis/Nacht". Alle Preise müssen von Dir pro Nacht angegeben werden. Von unserem Preisrechner werden diese Angaben dann in einen Preis pro Woche inklusive der Endreinigung umgerechnet. Nur auf diese Weise werden alle Vorgaben bezüglich der Preisangabenverordnung (PAngV) erfüllt.

Sucht ein potenzieller Gast ohne die Angabe eines Reisezeitraumes auf unseren Seiten nach einer Ferienunterkunft, wird ihm immer der errechnete "ab Preis/Nacht" angezeigt, der aufgrund Deiner Angaben ermittelt wurde.
Sucht der potenzielle Gast nach einer Ferienunterkunft für einen konkreten Zeitraum auf unseren Seiten, wird ihm in Deinem Inserat der Gesamtreisepreis für den gesuchten Zeitraum inklusive der Kosten für die Endreinigung angezeigt.

War dieser Text hilfreich?

Preisangabenverordnung (PAngV)

Wer Privatunterkünfte vermietet, ist nach der Preisangabenverordnung (PAngV) zur Angabe des Endpreises verpflichtet. Hält sich ein Vermieter nicht an die Vorgaben dieser Verordnung, verstößt er gegen das Wettbewerbsrecht (UWG).
Unter dem Endpreis ist der tatsächlich zu zahlende Preis einschließlich Umsatzsteuer und sämtlicher obligatorischer Nebenkosten zu verstehen. Das heißt: Kosten für Strom, Wasser, Gas und Heizung sowie für Bettwäsche und die Endreinigung müssen grundsätzlich transparent mit angegeben werden und soweit sie obligatorisch anfallen (z.B. die Endreinigung) sollten sie in den Preisen mit angegeben werden. Ein Hinweis, dass der Preis die Endreinigung bereits enthält, ist zulässig.
Diese Nebenkosten dürfen nur gesondert angegeben und berechnet werden, wenn sie beispielsweise verbrauchsabhängig bestehen oder nur bei Inanspruchnahme (die Endreinigung kann z.B. auch vom Mieter selbst vorgenommen werden). Für die Berechnung verbrauchsabhängiger Kosten müssen allerdings auch Zähler installiert sein und abgelesen werden.
Beispiele des DTV (Deutscher Tourismusverband e.V.) für eine korrekte Preisauszeichnung findest Du hier Werbung für Privatunterkünfte unter Angabe von Preisen.

Die Preisangaben in Deinem Inserat sollten daher möglichst als Endpreise angegeben werden und transparent gestaltet sein, um

  • unnötige Nachfragen durch potenzielle Mieter zu vermeiden,
  • die Preise möglichst vergleichbar für Mietinteressenten zu machen und
  • möglichen Abmahnungen wegen eines Verstoßes gegen die Preisangabenverordnung und das Gesetz des unlauteren Wettbewerbs (UWG) zu vermeiden.

Weitere Informationen zu diesem Thema findest Du auf den folgenden Seiten:

War dieser Text hilfreich?

Laufzeit/Verlängerung des Inserates

Ein Inserat bei ferienwohnungen.de erscheint unbefristet mit einer Mindestlaufzeit von einem Jahr vom Tag der Freischaltung an. Der Vertrag kann zwischenzeitlich nicht gekündigt werden. Der Vertrag verlängert sich automatisch um ein weiteres Jahr, ohne dass es einer Erklärung hierzu bedarf, soweit eine Partei den Vertrag nicht mindestens sechs Wochen vor Ablauf des laufenden Vertragsjahres gekündigt hat.

Wird keine Kündigung ausgesprochen, erhält der Vermieter vier Wochen vor Ablauf des laufenden Vertragsjahres automatisch eine Rechnung über die zu zahlende Jahresgebühr.
Im Falle eines erteilten SEPA-Lastschriftmandats wird die fällige Jahresgebühr zwei Wochen vor Ablauf des laufenden Vertragsjahres automatisch von dem hinterlegten Konto abgebucht.

War dieser Text hilfreich?

Von der Aufenthaltsdauer abhängige Preise

Sowohl beim Basispreis als auch bei jedem Saisonpreis in Deinem Inserat kannst Du die Funktion „Preise abhängig von der Aufenthaltsdauer“ aktivieren und entsprechende Angaben machen.

Preise abhängig von der Aufenthaltsdauer aktivieren

Diese Angaben ermöglichen, dass für Kurz- oder Langzeit-Aufenthalte in Deiner Ferienunterkunft abweichende Preise berechnet werden können.

Der Zuschlag bei einem Kurzaufenthalt bzw. die Ermäßigung bei einem Langaufenthalt werden auf den Preis pro Übernachtung angerechnet.

Bei einer Buchung über verschiedene Saisonzeiten hinweg werden bei der Berechnung des Preises die bei den entsprechenden Saisonpreisen hinterlegten Einstellungen verwendet.

Hier ein Beispiel:

Beispiel für von der Aufenthaltsdauer abhängige Preise
  • Der Preis pro Übernachtung beträgt 55,00 Euro.
  • Der Zuschlag für einen Kurzaufenthalt bis 3 Nächte beträgt 10,00 Euro.
  • Der Rabatt für einen Langaufenthalt über 7 Nächte beträgt 5,00 Euro.

Bucht ein Gast lediglich 1, 2 oder 3 Nächte, muss er aufgrund des Zuschlags in diesem Fall 65,00 Euro pro Übernachtung bezahlen.
Bucht ein Gast für 7 oder mehr Nächte, werden ihm aufgrund der Preisermäßigung in diesem Fall lediglich 50,00 Euro pro Übernachtung berechnet.

War dieser Text hilfreich?

Wochenpreis

Die Preisangaben in einem Inserat bei ferienwohnungen.de können ausschließlich "pro Nacht" angegeben werden. Die explizite Angabe eines Wochenpreises ist nicht möglich.

Eine interne Auswertung der Preisangaben in den Inseraten auf unseren Seiten hat ergeben, dass der Großteil unserer Vermieter in den Preisangaben den Preis pro Übernachtung verwendet. Darauf haben wir unser Berechnungssystem aufgebaut.

Wenn Du einen Wochenpreis in Deinem Inserat hinterlegen möchtest, teile den gewünschten Wochenpreis durch 7 Tage/Nächte, verwende den errechneten Wert als "Preis pro Übernachtung" und setze den Mindestaufenthalt auf 7 Nächte.
Auf diese Weise können auch Wochenpreise im Inserat dargestellt werden.

Informationen zu von der Aufenthaltsdauer abhängigen Preisen.

War dieser Text hilfreich?

Saisonzeiten festlegen

Der Zeitraum einer Saison wird im Inserat von Kalendertag zu Kalendertag festgelegt. Die Preisangaben hingegen werden "pro Übernachtung" angegeben. Als Vermieter hast Du dadurch keine Nachteile, denn: bucht ein Gast Deine Ferienunterkunft bis zum letzten Tag eines Saisonzeitraumes, ermittelt unserer Preisrechner trotzdem den (Gesamt-)Reisepreis immer auf der Basis von bezahlten Nächten.

Beispiel:
Ein Gast bucht eine Woche (7 Nächte) und reist an einem Samstag an. Abreisetag des Gastes ist somit der folgende Samstag, der gleichzeitig auch der erste Tag einer neuen Saison mit anderen Übernachtungspreisen ist. Für die aktuelle Saisonzeit gilt somit der Freitag als siebte und damit letzte bezahlte Nacht (auf den Samstag). Der Abreisetag des Gastes ist gleichzeitig möglicher Anreisetag eines anderen Gastes und damit Wechseltag in eine neue Saisonzeit. Durch diese "nachtgenaue" Berechnung entstehen Dir als Vermieter keine Nachteile.

War dieser Text hilfreich?