Anzeigenarten

Hier findest Du Antworten auf die häufigsten Fragen der Kategorie „Anzeigenarten“.

hilfe

Anzeigenarten

Unteranzeigen

Die Anzeigen bei ferienwohnungen.de sind technisch für die Vorstellung nur e i n e r mietbaren Wohneinheit ausgelegt, damit die Informationen zum Ferienobjekt über Größe, max. Personenanzahl, Preise, Ausstattungsmerkmale und Angaben im Belegungsplan klar erfassbar sind. Eine Anzeige, die mehrere Objekte präsentiert, verwirrt den Interessenten und könnte zu Missverständnissen bei der Buchung führen.

Für das Inserieren von mehr als einer Wohneinheit in einem Ferienobjekt (identische Lagedaten) steht die Anzeigenart "Unteranzeige" zur Verfügung. Wenn ein Vermieter also eine zweite Wohneinheit im bereits inserierten Objekt anmeldet, erhält diese neue Anzeige mit identischen Lagedaten den Status einer Unteranzeige. Eine Unteranzeige bietet den vollen Umfang und dieselben Möglichkeiten einer Hauptanzeige und den zusätzlichen Vorteil einer Verlinkung der zugehörigen Anzeigen untereinander.

Beispiel für ein Haus mit drei Ferienwohnungen und einem Gästezimmer:

  • Ferienwohnungen Meier - Wohnung Parterre (Hauptanzeige)
  • Ferienwohnungen Meier - Wohnung Dachgeschoss (Unteranzeige)
  • Ferienwohnungen Meier - Wohnung Südwest (Unteranzeige)
  • Ferienwohnungen Meier - Gästezimmer Seeblick (Unteranzeige)

Beispiel für eine Ferienanlage:

  • Ferienanlage Bergblick - Ferienhaus Sonnenblick (Hauptanzeige)
  • Ferienanlage Bergblick - Apartment Meier (Unteranzeige)
  • Ferienanlage Bergblick - Wohnung Südseite (Unteranzeige)
  • Ferienanlage Bergblick - Wohnung Nordseite (Unteranzeige)

Bei der Anmeldung von Unteranzeigen steht ein zusätzliches Textfeld mit max. 250 Zeichen zur Verfügung, um die gesamte Anlage näher zu beschreiben. Alle weiteren Felder sollten ausschließlich für die jeweilige Ferienunterkunft genutzt werden.

Die Anzeigenart "Unteranzeige" kann vom Vermieter selbst beim Anmelden einer neuen Anzeige (geschützter Vermieterbereich --> Neue Anzeige) ausgewählt werden.

Zu den 3 verschiedenen Anzeigenarten lese bitte auch: Anzeigenarten (Haupt-, Neben- und Unteranzeige)

War dieser Text hilfreich?

Inseratsarten und Jahresgebühren

Alle Inserate auf den Seiten von ferienwohnungen.de umfassen dieselben Leistungen und unterscheiden sich nicht im Layout. Das erste Inserat eines Vermieters nennen wir Hauptanzeige. Jedes weitere Inserat eines Vermieters nennen wir Nebenanzeige bzw. Unteranzeige.

Von einer Unteranzeige sprechen wir, wenn in einem weiteren Inserat eine Ferienunterkunft vorgestellt wird, welche die gleichen Lagedaten (die gleich Anschrift) hat wie eine Ferienunterkunft, die in einem bereits bestehenden Inserat vorgestellt wird. Eine Unteranzeige ist mit der zugehörigen Haupt- bzw. Nebenanzeige verlinkt und auch bezüglich des Ablaufdatums von dieser abhängig. Diese Inseratsart ist für das Inserieren von mehr als einer Wohneinheit in einem Ferienobjekt vorgesehen (weitere Informationen).

Wird ein weiteres Inserat für eine Ferienunterkunft eingerichtet, die die Bedingungen für eine Unteranzeige nicht erfüllt, sprechen wir von einer Nebenanzeige.

Die Preise für das erste und jedes weitere Inserat findet man auf unserer aktuellen Preisliste.

Bei einer Einrichtung von mehr als 10 Inseraten unter der gleichen Kundennummer machen wir Dir gerne ein individuelles Angebot.

Die Staffelung unserer Preise bezieht sich lediglich auf die technische Umsetzung und resultiert nicht aus der Dauer der Mitgliedschaft bei ferienwohnungen.de.

War dieser Text hilfreich?

Untervermieter

Vermieter, die die Einrichtung und Betreuung von Anzeigen auf den Seiten von ferienwohnungen.de für verschiedene Besitzer/Eigentümer von Feriendomizilen übernommen haben (als Verwalter für Nachbarn/Freunde, oder gegen Bezahlung), können diesen Auftraggebern eingeschränkte Rechte zur Pflege einzelner Anzeigen einräumen.
Dazu ist lediglich eine Umstellung der Berechtigungen des entsprechenden Vermieters durch ferienwohnungen.de nötig.
Diese Umstellung kann per E-Mail (support@ferienwohnungen.de) oder Telefon (0049 (0)4631 44460-0) unter Angabe der Kundennummer in Auftrag gegeben werden.

Nach dieser Umstellung steht dem Vermieter (Verwalter) dann in seinem geschützten Vermieterbereich der neue Menüpunkt "Untervermieter" zur Verfügung. Hier können durch den Vermieter (Verwalter) selbst neue Untervermieter mit eigener Kundenummer und eigenem Passwort angelegt werden. Nach der Einrichtung der neuen Untervermieter können diesen die gewünschten Anzeigen und Rechte zur Bearbeitung zugeordnet werden.
Zurzeit stehen hier ausschließlich die Rechte zur Pflege des Belegungsplanes und der Preisangaben zur Verfügung. Weitere Rechte (z.B. Bearbeitung der Bilder) werden folgen.

Anschließend können sich die neuen Untervermieter mit ihren Zugangsdaten (Kundenummer und Passwort) auf der Seite www.ferienwohnungen.de/vermieter/anmelden/ in den geschützten Vermieterbereich von ferienwohnungen.de einloggen und hier ausschließlich die ihnen vom Vermieter (Verwalter) zugeordneten Anzeigen und Bereiche bearbeiten/aktualisieren.

Auf diese Weise ist die zeitnahe Pflege wichtiger Angaben (z.B. freie und belegte Zeiträume im Belegungsplan) in der Anzeige besser gegeben. Neue Belegungen/Buchungen oder Reiserücktritte müssen vom Besitzer des Ferienobjektes nicht mehr dem Vermieter (Verwalter), der das alleinige Zugriffsrecht auf die Anzeige hatte, gemeldet werden und können somit schneller in der Anzeige kenntlich gemacht werden.

War dieser Text hilfreich?