Tipps zur Gestaltung einer Anzeige

Hier findest Du die richtige Antwort zum Thema: Tipps zur Gestaltung einer Anzeige

hilfe

Tipps zur Gestaltung einer Anzeige

Allgemeine Tipps für mehr Buchungsanfragen durch ferienwohnungen.de.
Nutzt Du schon alle Möglichkeiten, die Dir Deine Online-Anzeige bei ferienwohnungen.de bietet?

Wir haben für Dich an dieser Stelle 12 Tipps und Ratschläge aufgelistet, wie Du mit Deiner Online-Anzeige die Auslastung Deines Ferienobjektes erhöhen kannst:

1. Belegungsplan pflegen!

Nutze den Belegungsplan in Deiner Online-Anzeige. Gebe alle freien/buchbaren und alle belegten Zeiträume gewissenhaft an. Vermeide unbedingt Zeiträume mit dem Status "keine Angabe". Aktualisiere den Belegungsplan so oft wie möglich. Nur so wird Deine Online-Anzeige auch bei der Suche nach freien Zeiträumen gefunden. Ein nicht genutzter oder nicht gepflegter Belegungsplan kann ein Grund für das Ausbleiben von Buchungsanfragen sein.

Hinweis I: Wir empfehlen immer zuerst alle zur Verfügung stehenden Monate als "frei" (grün) zu markieren und im Anschluss daran die belegten Zeiträume (rot) zu markieren. Zeiträume, die mit "keine Angabe" (weiß) markiert sind, werden von der Suche nach freien Zeiträumen nicht berücksichtigt!
Hinweis II: Du kannst den Belegungsplan Deiner Anzeige auch in Deine eigene Homepage auslagern. Du brauchst Deinen Belegungsplan dann nur noch an einer zentralen Stelle (im geschützten Vermieterbereich von ferienwohnungen.de) zu aktualisieren. Die Angaben werden dann automatisch in allen ausgelagerten Belegungsplänen angezeigt. Den Quellcode dafür findest Du unter dem Textlink "Für die Homepage" im geschützten Vermieterbereich.

2. Mietpreise angeben!

Mache in Deiner Online-Anzeige unbedingt aktuelle Angaben zu den Mietpreisen Deiner Ferienunterkunft. Achte darauf, dass Du die Preise auf jeden Fall unter "Preis hinzufügen" mit Hilfe der Drop-Down Menüs einrichtest. Nur dann werden die Preise auch automatisch in der Kurzansicht Deiner Online-Anzeige angezeigt. Fehlende oder unvollständige Mietpreisangaben können ein Grund für das Ausbleiben von Buchungsanfragen sein.

Hinweis I: Die Mietpreise in den Online-Anzeigen bei ferienwohnungen.de werden ohne Jahreszahl angezeigt. Bei ganzjährig gültigen Einheitspreisen ist eine jährliche Pflege der Preisangaben daher nur nötig, wenn sich der Mietpreis ändert.
Hinweis II: Beachte bei den Preisangaben in Deiner Anzeige bitte unbedingt unsere Hinweise auf der Seite Preisangabenverordnung (PAngV) .

3. Viele und sehr gute Bilder!

Deine potenziellen Mieter wollen ihr Urlaubsdomizil und auch Dich selbst schon vor der Anreise kennen lernen. Aussagekräftige, helle, kontrastreiche und freundliche Bilder erhöhen den Erfolg und den Aufmerksamkeitswert Deiner Online-Anzeige erheblich. Du kannst im geschützten Vermieterbereich bis zu 18 Bilder in Deine Anzeige einfügen. Nutze dieses Potential aus. Zu wenige und unvorteilhafte, dunkle Fotos reduzieren in der Regel die Anzahl der Buchungsanfragen deutlich. Wir empfehlen die Bilder von einem Fotografen erstellen zu lassen. Dieser achtet in der Regel auf die richtige Belichtung und fotografiert mit der passenden Ausrüstung. Besonders bei Innenaufnahmen hat dies den Vorteil, dass mit speziellen (Weitwinkel-)Objektiven ganze Räume fotografiert werden können. Auf den Fotos werden dann nicht nur Teile oder Ausschnitte eines Zimmers gezeigt, was einen Raum insgesamt größer erscheinen lässt.

Hinweis I:Prüfe, ob Du in Deiner Anzeige ausschließlich große Bilder (min. 800 x 800 Pixel) anbietest! Viele ältere Anzeigen enthalten noch kleine Bilder von vor 2008! Diese sollten unbedingt aktualisiert werden. Größere Bilder vermitteln einen besseren Eindruck von Deinem Ferienobjekt.
Hinweis II: Vergesse nicht die Bildunterschriften für jedes Bild. Diese kannst Du ebenfalls auf der Seite "Bilder" anbringen. Du bietest Deinem potenziellen Gast damit weitere interessante Informationen.
Hinweis III: Lade möglichst auch ein "Vermieterbild" in Deine Anzeige hoch und stelle Dich mit einem freundlichen Text als Vermieter/in vor. Viele Mieter schätzen dies als Entscheidungshilfe bei der Anmietung einer Ferienunterkunft.

4. Schnell auf Anfragen reagieren!

Beantworte alle Buchungsanfragen per E-Mail so schnell wie möglich. Ideal wäre eine Reaktion innerhalb von 12 Stunden, spätestens aber innerhalb von 24 Stunden. Die Mehrzahl der potenziellen Mieter erwartet eine derart schnelle Reaktion auf eine Buchungsanfrage per E-Mail, um unter Umständen noch weitere Anfragen an andere Vermieter absenden zu können.

Hinweis: ferienwohnungen.de bietet bei einer neuen Anfrage die Zusendung einer Benachrichtigung per SMS auf Dein Mobiltelefon an. Das verschafft Dir einen Zeitvorteil. Im geschützten Vermieterbereich unter "Kontaktdaten" findest Du Informationen zur Benachrichtigung per SMS.

5. Grundriss!

Du hast im Rahmen des Bilderuploads ebenfalls die Möglichkeit einen Grundriss Deines Feriendomizils in Deine Online-Anzeige einzubinden. Ein Grundriss verschafft dem möglichen Mieter einen guten zusätzlichen Eindruck von dem Mietobjekt und könnte ein Vorteil gegenüber einer Anzeige ohne Grundriss sein. Nutze diesen Service, sofern Dir ein Grundriss zur Verfügung steht.

Hinweis: Informationen zur Erstellung eines passenden Grundrisses für Dein Ferienobjekt findest Du unter http://www.ferienwohnungen.grundriss.com/.

6. Beschreibungstexte optimieren!

Nutze die Dir in Deiner Online-Anzeige zur Verfügung stehenden Text- und Beschreibungsfelder voll aus. Ausführliche Texte sind wichtig. Ein möglicher Gast informiert sich gern vorab über die Ferienunterkunft, über die Umgebung, mögliche Ausflugsziele und Freizeitmöglichkeiten. Lasse den Besucher Deiner Anzeige an Deinem Wissen teilhaben. Mache mit Hilfe der Texte Lust auf Urlaub in Deinem Feriendomizil (Pool, Meerblick, Strandnähe, ...). Vermeide in den Beschreibungstexten möglichst Hinweise auf andere Homepages oder Deine eigenen Internetseiten. Am Ende der Anzeige können potenzielle Mieter den Hinweis auf die eigene "Homepage" entdecken.

Hinweis I: Vermeide in den Beschreibungstexten möglichst alle Aufzählungen zur Innen- und Außenausstattung. Zu diesen Bereichen steht Dir ausreichend Platz unter dem Menüpunkt "Objektmerkmale" im geschützten Vermieterbereich zur Verfügung. Nutze die Beschreibungstexte hauptsächlich für eine überzeugende Schilderung der Vorteile Deiner Ferienunterkunft.
Hinweis II: Die Beschreibungstexte sollten klar und flüssig zu lesen sein. Benutze daher möglichst keine Abkürzungen, keine langweiligen Aufzählungen, keine GROSSBUCHSTABEN und keine Sonderzeichen. Zu knappe Beschreibungen im Stil einer gedruckten Kleinanzeige und fehlende Leerzeichen nach Satzzeichen sollten ebenfalls vermieden werden.

7. Ausstattungsmerkmale angeben!

Halte die Angaben zur Innen- und Außenausstattung Deines Ferienobjektes immer auf dem neuesten Stand. Markiere unter "Objektmerkmale" im geschützten Vermieterbereich wirklich alle in der Unterkunft vorhandenen Ausstattungsgegenstände. Nur so können potenzielle Urlaubsgäste erfahren, wie die Räume ausgestattet sind. Der Umfang des Reisegepäcks kann dementsprechend besser geplant werden.

Hinweis: Sollte ein spezieller Ausstattungsgegenstand nicht in unseren umfangreichen Listen zur Markierung angeboten werden, nutze bitte die Zusatzfelder zur freien Texteingabe, um auf diese Sonderausstattung hinzuweisen.

8. Bewertungen!

In jeder Online-Anzeige steht automatisch eine Möglichkeit zur Bewertung einer Unterkunft zur Verfügung. Bitte Deine Urlaubsgäste ihren Urlaub und Deine Unterkunft mit Sternen zu bewerten. Erfahrungsberichte und Tipps zum Feriendomizil und seiner Umgebung sind eine sinnvolle Ergänzung zu den Angaben in Deiner Anzeige und können die beste Werbung sein. Zukünftigen Gästen werden diese Bewertungen als willkommene Entscheidungshilfe dienen.

Hinweis: Du kannst die Bewertungsfunktion im geschützten Vermieterbereich bei Bedarf auch deaktivieren.

9. Last Minute Rubrik!

ferienwohnungen.de bietet eine spezielle Rubrik für Last Minute-Angebote an. Dein Ferienobjekt ist noch nicht ausgebucht? Du hast die kurzfristige Absage eines Mieters erhalten? Dann kannst Du Dein Urlaubsdomizil hier kurzfristig zum Sonderpreis anbieten. Nutze diese gut besuchte Rubrik. 30 Last Minute-Tage stehen Dir pro Jahr kostenfrei zur Verfügung. Solltest Du Deine Last Minute-Tage schon vor Jahresfrist verbraucht haben, können weitere LM-Tage dazu gekauft werden. Hinweise dazu findest Du im geschützten Vermieterbereich unter "Last Minute".

Hinweis: Alle Last Minute-Angebote bei ferienwohnungen.de müssen um mindestens 10% gegenüber dem Normalpreis reduziert sein und innerhalb von 14 Tagen nach der Bekanntgabe des Angebotes buchbar sein.

10. Urlaubsideen zuordnen!

Urlaubsideen sind besondere Themen und Wünsche für einen Urlaub. Um den Besuchern der Seiten von ferienwohnungen.de die Suche nach Ferienobjekten zu diesen Themen und Wünschen zu vereinfachen, kannst Du Dein Ferienobjekt unseren Urlaubsideen zuordnen. Helfe Deinen potenziellen Feriengästen. Mache es ihnen einfach, Deine Online-Anzeige zu finden. Im geschützten Vermieterbereich unter "Urlaubsideen" findest Du die Liste aller zur Verfügung stehenden Urlaubsthemen.

Hinweis: Bitte beachte bei der Auswahl der Urlaubsideen unbedingt unsere Definitionen. Eine Anzeige sollte einer Urlaubsidee nur dann zugeordnet werden, wenn die Bedingungen dafür auch wirklich erfüllt werden. Beschreibe die Gründe für eine Zuordnung möglichst ausführlich. Nur so kann sicher gestellt werden, dass es bei den Urlaubsgästen nicht zu Enttäuschungen kommt.

11. Dynamische Lagekarte!

Zusätzlich zur von uns erstellten kleinen statischen Lagekarte bieten wir auch eine dynamische Landkarte von Google Maps in den Anzeigen auf unseren Seiten an. Um diese in Deiner Anzeige anzuzeigen, musst Du die Lage Deines Ferienobjektes im geschützten Vermieterbereich einmalig festlegen und bestätigen/speichern. Im Anschluss daran wird in Deiner Anzeige auch die dynmaische Lagekarte angezeigt. Falls Du diesen Service für Deine potenziellen Mieter noch nicht nutzt, kannst Du die Karte von Google Maps jederzeit aktivieren. Weitere Informationen: Dynamische Google Maps in den Anzeigen

Hinweis: Wenn Du Dich für die Option "als Umkreis/Gebiet" entscheidest oder die genaue Lage Deines Ferienobjektes in der dynamischen Karte gar nicht speicherst, kann Dein Ferienobjekt keiner Adresse zugeordnet bzw. können keine eindeutigen Koordinaten für Dein Ferienobjekt ermittelt werden! Dies bedeutet, dass Deine Anzeige weder auf den von Google Maps unterstützten Kategoriekarten noch von unserer App (application) für Smartphones und Tablet-PCs berücksichtigt werden kann.

12. Nicht mit der Aktualisierung warten!

Haben wir Dir die Pflege Deiner Online-Anzeige schmackhaft gemacht? Dann warte nicht länger mit der Optimierung Deiner Anzeige. Mit jedem Tag, den Du zögerst entgehen Dir unter Umständen Buchungsanfragen für Dein Ferienobjekt.

Viel Spaß bei der Optimierung.

War dieser Text hilfreich?