Saisonzeiten festlegen

Der Zeitraum einer Saison wird im Inserat von Kalendertag zu Kalendertag festgelegt. Die Preisangaben hingegen werden "pro Übernachtung" angegeben.
Als Vermieter haben Sie dadurch keine Nachteile, denn: bucht ein Gast Ihre Ferienunterkunft bis zum letzten Tag eines Saisonzeitraumes, ermittelt unser Preisrechner trotzdem den (Gesamt-)Reisepreis immer auf der Basis von bezahlten Nächten.

Beispiel:
Ein Gast bucht eine Woche (7 Nächte) und reist an einem Samstag an. Abreisetag des Gastes ist somit der folgende Samstag, der gleichzeitig auch der erste Tag einer neuen Saison mit anderen Übernachtungspreisen ist. Für die aktuelle Saisonzeit gilt somit der Freitag als siebte und damit letzte bezahlte Nacht (auf den Samstag). Der Abreisetag des Gastes ist gleichzeitig möglicher Anreisetag eines anderen Gastes und damit Wechseltag in eine neue Saisonzeit. Durch diese "nachtgenaue" Berechnung entstehen Ihnen als Vermieter keine Nachteile.

Mehr als 20.000 Vermieter haben sich schon für ein Inserat entschieden.

Ihre Unterkunft auf der 1. Adresse für Ferienwohnungen. Perfekte Präsentation in einem modernen Webauftritt. Günstige Jahresgebühr mit nur 120 Euro (zzgl. MwSt.) im Jahr. Schnelle und kompetente Beratung sowie Betreuung per E-Mail und Telefon – unkompliziert, direkt und kostenlos.

Erfolgreich vermieten