Hilfe für Vermieter

Hier findest Du Antworten auf die häufigsten Fragen der Kategorie „Hilfe für Vermieter“.

hilfe

Hilfe für Vermieter

Preisangaben ändern

In unserem geschützten Vermieterbereich kannst Du (fast) alle Änderungen an Deinem Inserat selbständig vornehmen (siehe auch das Hilfethema Einloggen in den geschützten Vermieterbereich).

Unmittelbar nach dem Einloggen findest Du in der linken Navigationsspalte unter "Preise" die Möglichkeit den Basispreis, die Saisonzeiten und die Zusatzleistungen festzulegen.

  • Der sogenannte Basispreis gilt immer für alle Zeiträume, für die Du keine Saisonpreise hinterlegt hast.
  • Die Saisonpreise wie z.B. für Haupt- oder Nebensaison legst Du individuell fest.
  • Bei den Zusatzleistungen kannst Du Preise für optionale Leistungen wie z.B. Bettwäsche, Haustiere, Kinderbett oder Endreinigung festlegen.

Der Basispreis

Wähle bitte im hellblauen Untermenü auf der linken Seite den Menüpunkt "Basispreis" aus.
Gib hier bitte den Preis pro Übernachtung an und definiere die Anzahl der Personen für die dieser Preis gilt.
Bitte definiere hier auch den Zuschlag für jede weitere Person pro Übernachtung und andere Grundeinstellungen wie die Mindestaufenthaltsdauer, die Art der Verpflegung, die Kosten für eine Endreinigung und die An- und Abreisetage.
Bestätige Deine Angaben bitte immer mit einem Klick auf "Änderungen speichern".

Wenn Du an dieser Stelle den Preis für eine Endreinigung hinterlegst, wird dieser automatisch in allen Preisberechnungen berücksichtigt! Wenn Dein Gast die Wahl hat, eine Endreinigung selbst durchzuführen, solltest Du den Preis für eine optionale Endreinigung nur unter "Zusatzleistungen" hinterlegen. In diesem Fall werden die Kosten für eine Endreinigung in Deinem Inserat angezeigt. Diese fallen für den Gast nur an, wenn die Endreinigung in Anspruch genommen wird.


Die Saisonpreise

Wähle bitte im hellblauen Untermenü auf der linken Seite den Menüpunkt "Saisonpreise" aus.
Die Saisonpreise kannst Du erst dann einrichten, wenn Du einen Basispreis festgelegt hast!
Unter Umständen werden Dir hier Deine bisherigen Saisonpreise aus dem alten Preissystem angezeigt. Diese kannst Du durch Auswahl in das neue Preissystem übernehmen und anschließend weitere Saisonzeiten und -preise einrichten.
Einen neuen Saisonpreis kannst Du einrichten, idem Du eine Bezeichnung für die Saison angibst (Nebensaison, Vorsaison, Ostern, …), den Zeitraum (Anfangs- und Enddatum) der Saison wählst, den Preis pro Nacht festlegst, die Anzahl der Personen definierst, für die der Preis gilt sowie Angaben zum Mindestaufenthalt, zur Endreinigung und zu den An- und Abreisetagen machst.
Bestätige Deine Angaben bitte immer mit einem Klick auf "Saisonzeit hinzufügen".
Anschließend kannst Du beliebig viele weitere Saisonzeiten und –preise festlegen.

Wenn Du an dieser Stelle den Preis für eine Endreinigung hinterlegst, wird dieser automatisch in allen Preisberechnungen berücksichtigt! Wenn Dein Gast die Wahl hat, eine Endreinigung selbst durchzuführen, solltest Du den Preis für eine optionale Endreinigung nur unter "Zusatzleistungen" hinterlegen. In diesem Fall werden die Kosten für eine Endreinigung in Deinem Inserat angezeigt. Diese fallen für den Gast nur an, wenn die Endreinigung in Anspruch genommen wird.

Um einen bereits vorhandenen Saisonpreis zu bearbeiten, klicke in der Auflistung Deiner Saisonpreise bitte auf das Symbol "Stift und Zettel" rechts neben der Saison. Es öffnet sich ein Fenster, indem Du alle Angaben zu dieser Saison bearbeiten und die Änderungen mit einem Klick auf "Änderungen übernehmen" speichern kannst.
Um einen vorhandenen Saisonpreis komplett zu löschen, klicke in der Auflistung Deiner Saisonpreise bitte auf das Symbol "Papierkorb" rechts neben der Saison. Der Saisonpreis wird dann unwiderruflich gelöscht.


Die Zusatzleistungen

Wähle bitte im hellblauen Untermenü auf der linken Seite den Menüpunkt "Zusatzleistungen" aus.
In diesem Bereich kannst Du die optionalen Kosten (Nebenkosten) für alle Leistungen hinterlegen, die Dein Gast nur dann bezahlen muss, wenn diese auch von ihm in Anspruch genommen werden. Dies können z.B. Bettwäsche, Fahrräder, Kosten für Haustiere, für ein Kinderbett oder Feuerholz sowie die Endreinigung sein, wenn diese optional ist.
Eine neue Zusatzleistung kannst Du einrichten, indem Du eine Bezeichnung für die Leistung angibst, den Preis für die Leistung festlegst und die Art der Berechnung (pro Nacht, pro Aufenthalt) bestimmst.
Bestätige Deine Angaben bitte immer mit einem Klick auf "Zusatzleistung hinzufügen".
Anschließend kannst Du beliebig viele weitere Zusatzleistungen festlegen.

Um eine bereits vorhandene Zusatzleistung zu bearbeiten, klicke in der Auflistung Deiner Zusatzleistungen bitte auf das Symbol "Stift und Zettel" rechts neben der Leistung. Es öffnet sich ein Fenster, indem Du die Angaben zu dieser Zusatzleistung bearbeiten und die Änderungen mit einem Klick auf "Änderungen übernehmen" speichern kannst.
Um eine vorhandene Zusatzleistung komplett zu löschen, klicke in der Auflistung Deiner Zusatzleistungen bitte auf das Symbol "Papierkorb" rechts neben der Leistung. Die Zusatzleistung wird dann unwiderruflich gelöscht.

Die optionalen Zusatzleistungen werden in der hinterlegten Form in Deinem Inserat angezeigt.


Hinweise

Nur die an dieser Stelle gemachten Angaben zu Basispreis und Saisonpreisen werden automatisch von unserer Datenbank in die Ansichten Deines Inserates übernommen. Und zwar in der Form "ab Preis/Woche". Alle Preise müssen von Dir pro Nacht angegeben werden. Von unserem Preisrechner werden diese Angaben dann in einen Preis pro Woche inklusive der Endreinigung umgerechnet. Nur auf diese Weise werden alle Vorgaben bezüglich der Preisangabenverordnung (PAngV) erfüllt.

Sucht ein potenzieller Gast ohne die Angabe eines Reisezeitraumes auf unseren Seiten nach einer Ferienunterkunft, wird ihm immer der errechnete Preis pro Woche angezeigt, der aufgrund Deiner Angaben berechnet wurde.
Sucht der potenzielle Gast nach einer Ferienunterkunft für einen konkreten Zeitraum auf unseren Seiten, wird ihm in Deinem Inserat der Gesamtreisepreis für den gesuchten Zeitraum angezeigt.



War dieser Text hilfreich?

Sotierung der Inserate

Die Sortierung der Anzeigen innerhalb der Kategorien und auch in den Suchergebnissen erfolgt nach dem Informationsgehalt, den Sie dem Besucher bieten. Die Qualität einer Anzeige steht also an erster Stelle. Zu den Qualitätskriterien zählen wir vor allem die Anzahl und Größe der Bilder, aber auch die Ausarbeitung und Nutzung aller Präsentationsmöglichkeiten: dynamische Lagekarte, aktueller Belegungsplan, ehemaliges Gästebuch, Bewertungen, Umfang der Objektbeschreibungen. Aus diesen Werten ermittelt unser System die sogenannte Anzeigenqualität, die im geschützten Vermieterbereich eingesehen werden kann.

Die Häufigkeit der Bearbeitung und Aktualisierung einer Anzeige hat auf die Sortierung keinen Einfluss.

Diese Standard-Sortierung der Anzeigen kann aber auch durch den Anwender selbst geändert werden. Es stehen folgende Möglichkeiten der Sortierung der Anzeigen zur Verfügung:

  • in alphabetischer Reihenfolge nach dem Ortsnamen,
  • in absteigender Reihenfolge nach der Größe (Quadratmeter) und
  • in absteigender Reihenfolge nach der max. möglichen Personenanzahl

Zudem kann die Suche mit Hilfe der Filter am linken Seitenrand verfeinert werden.

Das Paternoster-System wurde am 17.12.2013 abgeschaltet, weil wir den Besuchern vorrangig qualitativ gute Anzeigen präsentieren möchten.

War dieser Text hilfreich?

Mustermietvertrag
Im Downloadbereich von ferienwohnungen.de stellen wir unseren Vermietern einen Mustermietvertrag zur Verfügung. Selbstverständlich können Sie als Inserent bei ferienwohnungen.de unseren Mustermietvertrag auszugsweise als Inspiration für einen eigenen Mietvertrag heranziehen. Dieser Mustermietvertrag ersetzt aber keine rechtliche Beratung.

War dieser Text hilfreich?

Vermieter-Homepages

Vermieter, die bei ferienwohnungen.de ein oder mehrere Ferienobjekte inserieren, können kostenlos eine eigene Vermieter-Homepage (ähnlich einer eigenen Homepage) unter der Adresse http://home.ferienwohnungen.de/IhrWunschname/ erhalten. Auf den Seiten dieser Vermieter-Homepage werden dann ausschließlich die Anzeigen dieses Vermieters dargestellt.

Der Name der Homepage ist, mit gewissen Einschränkungen, frei wählbar. ferienwohnungen.de ist auf diesem Homepagenamen nur indirekt (in der URL) als Quelle zu erkennen.

Die Vorteile liegen auf der Hand: Der Vermieter muss keine eigene Homepage erstellen. Die Daten zu den Ferienobjekten müssen nur an einer Stelle gepflegt werden (im geschützten Vermieterbereich von ferienwohnungen.de) - alle Änderungen werden automatisch in die Vermieter-Homepage übernommen.

Um eine Vermieter-Homepage zu erhalten, muss der bei ferienwohnungen.de registrierte Vermieter mindestens eine Anzeige auf den Seiten von ferienwohnungen.de online präsentieren.

Im geschützten Vermieterbereich können Sie unter dem Menüpunkt "Vermieter-Homepage" den Wunschnamen für Ihre Vermieter-Homepage angeben, einen kurzen Einleitungstext schreiben und die Vermieter-Homepage beantragen. Sobald Ihr Wunsch von ferienwohnungen.de geprüft wurde, werden Sie benachrichtigt.

War dieser Text hilfreich?

Missbrauch des Anfrage-Formulares
Missbrauch lohnt sich nicht!
Ihre E-Mail-Adresse und die E-Mail-Adresse des Empfängers der Anfrage werden ausschließlich zu Übertragungszwecken verwendet - um den Adressaten über den Absender zu informieren, bzw. um im Fall eines Übertragungsfehlers eine Benachrichtigung zu übermitteln.
Um einen Missbrauch dieses Angebots zu vermeiden, wird ferienwohnungen.de die Identifikationsdaten (IP-Adresse) jedes Nutzers eines versandten Formulars in Form eines E-Mail-Header-Record (X_Sent_by_IP) beifügen und für einen Zeitraum von zwei Monaten speichern. Sofern Dritte glaubhaft machen, dass sie durch die Versendung eines Artikels im Rahmen dieses Angebots in ihren Rechten verletzt wurden, wird ferienwohnungen.de die Identifikationsdaten zur Rechtsverfolgung herausgeben.

War dieser Text hilfreich?

Preisangabenverordnung (PAngV)
Wer Privatunterkünfte vermietet, ist nach der Preisangabenverordnung (PAngV) zur Angabe des Endpreises verpflichtet. Hält sich ein Vermieter nicht an die Vorgaben dieser Verordnung, verstößt er gegen das Wettbewerbsrecht (UWG).
Unter dem Endpreis ist der tatsächlich zu zahlende Preis einschließlich Umsatzsteuer und sämtlicher obligatorischer Nebenkosten zu verstehen. Das heißt Kosten für Strom, Wasser, Gas und Heizung sowie für Bettwäsche und die Endreinigung müssen grundsätzlich transparent mit angegeben werden und soweit sie obligatorisch anfallen (z.B. die Endreinigung) sollten sie in den Preisen mit angegeben werden. Ein Hinweis, dass der Preis die Endreinigung bereits enthält ist zulässig.
Diese Nebenkosten dürfen nur gesondert angegeben und berechnet werden, wenn Sie beispielsweise verbrauchsabhängig bestehen oder nur bei Inanspruchnahme (die Endreinigung kann z.B. auch vom Mieter selbst vorgenommen werden). Für die Berechnung verbrauchsabhängiger Kosten müssen allerdings auch Zähler installiert sein und abgelesen werden.
Beispiele des DTV (Deutscher Tourismusverband e.V.) für eine korrekte Preisauszeichnung finden Sie hier Werbung für Privatunterkünfte unter Angabe von Preisen.

Die Preisangaben in den Anzeigen sollten daher möglichst als Endpreise angegeben werden und transparent gestaltet sein, um
  • unnötige Nachfragen durch potenzielle Mieter zu vermeiden,
  • die Preise möglichst vergleichbar für Mietinteressenten zu machen und
  • möglichen Abmahnungen wegen eines Verstoßes gegen die Preisangabenverordnung und das Gesetz des unlauteren Wettbewerbs (UWG) zu vermeiden.
Weitere Informationen zu diesem Thema finden Sie auf den folgenden Seiten:

War dieser Text hilfreich?

Kinderfreundliche Ferienobjekte

Kinderfreundliche Objekte sind bei ferienwohnungen.de mit diesem Symbol gekennzeichnet:

  •  

Bei ferienwohnungen.de können Sie gezielt und bequem nach als kinderfreundlich deklarierten Feriendomizilen suchen oder Ihre Suche mit anderen Wohnwünschen oder gebunden an spezielle Termine verknüpfen.

Unter "kinderfreundlich" versteht ferienwohnungen.de:

  • Das Ferienobjekt und seine nähere Umgebung sind kindersicher (z.B. Steckdosensicherungen, Treppengitter, umzäunter Garten, umzäunter Gartenteich, ...).
  • Spielmöglichkeiten, Spielzeug bzw. Spielzimmer im Ferienobjekt sind vorhanden (Regentage).
  • Ein ausreichend großer, einsehbarer Spielbereich mit unfallsicheren Spielgeräten (z.B. Sandkiste, Schaukel, Wippe, evtl. Planschbecken) im Außenbereich des Ferienobjektes vorhanden.

Weitere "kinderfreundliche" Kriterien können sein:

  • Das Ferienobjekt liegt im Grünen und ein Spielplatz oder Spielwiese liegen abseits des Straßenverkehrs.
  • Öffentlicher Spielplatz in der nahen Umgebung vorhanden.
  • Toilettenaufsatz, Wickelplatz im Ferienobjekt vorhanden.
  • Kinderbett, Kinderhochstuhl, Babyphon im Ferienobjekt vorhanden (evtl. zum Verleih).
  • Eine Kinderermäßigung des Mietpreises wird geboten.

Bitte beachten Sie:
Diese Kriterien erachtet ferienwohnungen.de als kinderfreundlich. Das bedeutet jedoch nicht, dass jedes als "kinderfreundlich" gekennzeichnete Objekt auch alle diese Kriterien erfüllt. Zur Klärung setzen Sie sich bitte mit dem jeweiligen Vermieter in Verbindung.

War dieser Text hilfreich?

Unteranzeigen

Die Anzeigen bei ferienwohnungen.de sind technisch für die Vorstellung nur e i n e r mietbaren Wohneinheit ausgelegt, damit die Informationen zum Ferienobjekt über Größe, max. Personenanzahl, Preise, Ausstattungsmerkmale und Angaben im Belegungsplan klar erfassbar sind. Eine Anzeige, die mehrere Objekte präsentiert, verwirrt den Interessenten und könnte zu Missverständnissen bei der Buchung führen.

Für das Inserieren von mehr als einer Wohneinheit in einem Ferienobjekt (identische Lagedaten) steht die Anzeigenart "Unteranzeige" zur Verfügung. Wenn ein Vermieter also eine zweite Wohneinheit im bereits inserierten Objekt anmeldet, erhält diese neue Anzeige mit identischen Lagedaten den Status einer Unteranzeige. Eine Unteranzeige bietet den vollen Umfang und dieselben Möglichkeiten einer Hauptanzeige und den zusätzlichen Vorteil einer Verlinkung der zugehörigen Anzeigen untereinander.

Beispiel für ein Haus mit drei Ferienwohnungen und einem Gästezimmer:

  • Ferienwohnungen Meier - Wohnung Parterre (Hauptanzeige)
  • Ferienwohnungen Meier - Wohnung Dachgeschoss (Unteranzeige)
  • Ferienwohnungen Meier - Wohnung Südwest (Unteranzeige)
  • Ferienwohnungen Meier - Gästezimmer Seeblick (Unteranzeige)

Beispiel für eine Ferienanlage:

  • Ferienanlage Bergblick - Ferienhaus Sonnenblick (Hauptanzeige)
  • Ferienanlage Bergblick - Apartment Meier (Unteranzeige)
  • Ferienanlage Bergblick - Wohnung Südseite (Unteranzeige)
  • Ferienanlage Bergblick - Wohnung Nordseite (Unteranzeige)

Bei der Anmeldung von Unteranzeigen steht ein zusätzliches Textfeld mit max. 250 Zeichen zur Verfügung, um die gesamte Anlage näher zu beschreiben. Alle weiteren Felder sollten ausschließlich für die jeweilige Ferienunterkunft genutzt werden.

Die Anzeigenart "Unteranzeige" kann vom Vermieter selbst beim Anmelden einer neuen Anzeige (geschützter Vermieterbereich --> Neue Anzeige) ausgewählt werden.

Zu den 3 verschiedenen Anzeigenarten lesen Sie bitte auch: Anzeigenarten (Haupt-, Neben- und Unteranzeige)

War dieser Text hilfreich?

Probleme beim Einloggen in den geschützten Vermieterbereich

Wenn Sie Probleme beim Einloggen in den geschützten Vermieterbereich von ferienwohnungen.de haben, überprüfen Sie bitte, ob Sie in Ihrem Internet-Browser "Cookies" aktiviert haben. Cookies sind standardmäßig aktiviert.

Wir empfehlen außerdem, Javascript zu aktivieren und als Browser den Internet-Explorer ab Version 7.0 oder Mozilla Firefox ab Version 3.6 zu nutzen.

Sollten die Probleme weiterhin bestehen überprüfen Sie bitte auch die Schreibweise Ihres Passwortes (Groß- und Kleinschreibung, Leerzeichen, ...).

Wenn Sie Ihre Zugangsdaten (Kundennummer, Passwort) vergessen haben, können Sie Ihre Daten anfordern unter: Passwort vergessen? Nach Eingabe der E-Mail Adresse, mit der Sie sich bei ferienwohnungen.de registriert haben, erhalten Sie umgehend Ihre Kundennummer und die Möglichkeit einer Passwortänderung.

Alle Daten aus dem Vermieterbereich von ferienwohnungen.de werden verschlüsselt übertragen. Dafür wird eine sogenannte SSL-Verschlüsselung (Secure Socket Layer) eingesetzt, welches das momentan gängigste Verfahren für Browser wie den Internet Explorer ab Version 7.0 und Mozilla Firefox ab Version 3.6 darstellt. Sensible Daten werden somit gegen das "Abhören" seitens Dritter geschützt.

War dieser Text hilfreich?

Passwort - Zusammensetzung, Änderung, Vergessen

Das Passwort benötigen Sie, um sich in den geschützten Vermieterbereich einzuloggen und Ihre Anzeige zu bearbeiten.

Wählen Sie möglichst ein Passwort, welches sich aus Zahlen und Buchstaben zusammensetzt, mindestens 5 Zeichen und maximal 10 Zeichen enthält. Das Passwort schützt Ihre Daten vor dem Zugriff Dritter. Treffen Sie daher eine sorgfältige Wahl und bedenken Sie, dass ein leicht zu erratendes Passwort keine wirkliche Sicherheit bietet.

Das Passwort für Ihren Zugang zum geschützten Vermieterbereich von ferienwohnungen.de können Sie dort jederzeit selbst ändern. Klicken Sie dazu im geschützten Vermieterbereich auf den Menüpunkt "Stammdaten" und anschließend auf "Passwort" im linken Navigationsbereich.

Wenn Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie unter Passwort vergessen? eine Passwortänderung beantragen. Nach Eingabe Ihrer E-Mail Adresse, mit der Sie sich bei ferienwohnungen.de registriert haben, erhalten Sie umgehend Ihre Kundennummer und die Möglichkeit einer Passwortänderung per E-Mail.

War dieser Text hilfreich?

Registrierung als Vermieter

Wenn Sie Ihr Ferienobjekt bei ferienwohnungen.de inserieren möchten, ist eine einmalige Registrierung als Vermieter notwendig. Im Zuge dieser Registrierung hinterlegen Sie Ihre Stammdaten und richten ein Inserat ein. Je nach Wahl der Zahlungsart der fälligen Jahresgebühr (per Rechnung/per Abbuchung) können Sie dieses Inserat auch sogleich online stellen.

Für die Anmeldung benötigen Sie eine gültige E-Mail-Adresse. Nach dem Abschicken des Anmeldeformulars erhalten Sie von ferienwohnungen.de eine E-Mail, mit der Sie Ihre Registrierung und Ihre neue Kundennummer bestätigen. Erst nach dieser Bestätigung haben sie Zugang zum geschützten Vermieterbereich von ferienwohnungen.de und können dort Ihr Inserat bearbeiten.

Im geschützten Vermieterbereich stehen Ihnen dann alle Funktionen zur Verfügung, um die Daten zum Ferienobjekt zu bearbeiten. Mit Ihrer Kundennummer und Ihrem Passwort können Sie sich nun jederzeit in den geschützten Vermieterbereich einloggen und Änderungen an Ihrer Anzeige vornehmen.

Ihre Daten werden nicht an Dritte weitergegeben und dienen nur zur internen Verwendung.

War dieser Text hilfreich?

Objektname bzw. Titel ändern
Der Objektname/Titel einer Anzeige kann nur durch ferienwohnungen.de geändert werden. Bitte teilen Sie uns Ihren gewünschten Objektnamen/Titel mit. Wir werden gern eine Änderung vornehmen, sofern der neue Objektname/Titel unseren Bedingungen für einen kurzen, aussagekräftigen und erfolgversprechenden Titel entspricht.

Der Objektname sollte kurz, prägnant und identifizierbar sein und möglichst nur den wirklichen Namen des Ferienobjektes nennen (z.B. Ferienwohnung Meyer, Ferienhaus Petersen, ...), keine beschreibenden Elemente oder Aufzählungen (im, in, am Wald, an der ...) enthalten, möglichst auch die Nennung der Art eines Ferienobjektes (Ferienwohnung, Ferienhaus, ...) und keine Sonderzeichen beinhalten (/,*,#, ...).
Eine Beschreibung des Ferienobjektes sollte ausschließlich in den Textfeldern der Anzeige stattfinden.

Bei mehreren Unterkünften in einem Gebäude oder einer Ferienanlage ist zu empfehlen, den Namen/Titel der Anlage (z.B. Ferienhof Bergblick) und den Namen der Unterkunft (z.B. Ferienwohnung II) in der Form 'Ferienhof Bergblick - Ferienwohnung II' anzugeben.

Falls Sie noch keinen Namen für das Objekt haben, empfehlen wir, erst die Objektart und anschließend einen Namen zu nennen, z.B. Ferienwohnung Meier, Ferienwohnung Schmidt, Apartment Hansen, Berghütte Bergblick usw.

Der Hintergund ist, dass ein Objekt einen gewissen Wiedererkennungseffekt haben und über den Namen auffindbar sein sollte. Ein Objekt mit dem Namen 'Schöne Unterkunft am Strand' würde auf sehr viele Objekte zutreffen, ein Auffinden aber fast unmöglich machen. Ein eindeutiger Name hingegen (auch wenn dieser eventuell öfter vorkommt, wie z.B. 'Ferienhaus Schmidt" identifiziert das Objekt eindeutiger, schafft mehr Vertrauen und zeigt einem potenziellen Mieter auf den ersten Blick, ob es sich um ein Haus, eine Wohnung oder eine Pension handelt.

War dieser Text hilfreich?

Einloggen in den geschützten Vermieterbereich

Um eine Anzeige zu bearbeiten, muss sich der Vermieter in den geschützten Vermieterbereich einloggen:

  • Klick auf die den Schaltfläche Login (rechts oben)
  • Eingabe der Zugangsdaten (Kundennummer und Passwort)
  • Klick auf 'Anmelden'

Im geschützten Vermieterbereich kann nun die Anzeigenqualität und Statistik eingesehen, die Stammdaten und Anzeigendaten geändert oder auch eine neue Anzeige angemeldet werden.

War dieser Text hilfreich?

Dynamische Karten von Google Maps in den Anzeigen
Zusätzlich zu der von ferienwohnungen.de erstellten statischen Lagekarte wird in jeder Anzeige auch eine dynamische Lagekarte von Google Maps angeboten. Auf dieser interaktiven Karte kann die Lage eines Ferienobjektes exakt dargestellt werden. Zur Aktivierung dieser Karte und Bestimmung der Lage klicken Sie nach dem Einloggen auf "Anzeige bearbeiten" und anschließend auf "Lage" (im gelben Navigationsmenü auf der linken Seite).

Auf dieser Seite können Sie wählen, in welcher Form Sie die Lage Ihres Ferienobjektes auf der Google Maps Karte präsentieren möchten:

Bei der Option "als Objekt" wird Ihnen auf der dynamischen Karte eine von Google Maps anhand Ihrer Angaben automatisch ermittelte Position Ihres Ferienobjektes angezeigt. Wenn Sie mit dieser Position einverstanden sind und diese in der Anzeige veröffentlichen möchten, klicken Sie bitte auf "Speichern". Wenn Ihnen die angebotene Position des Lagepfeils nicht zusagt, haben Sie die Möglichkeit, bei gedrückter linker Maustaste den roten Lagepfeil in der Google Maps Karte selbst zu verschieben und an der gewünschten Stelle "fallen zu lassen". Mit einem Klick auf "Speichern" legen Sie Ihre Auswahl fest. Die dynamische Lagekarte wird nun mit der gespeicherten Position des roten Lagepfeils in der Anzeige dargestellt.

Wenn Sie die exakte Lage Ihres Ferienobjektes nicht veröffentlichen möchten, wählen Sie die Option "als Umkreis/Gebiet". Ihnen wird dann die von Google Maps automatisch ermittelte geografische Mitte des Ortes und die weitere Umgebung in Form eines (Um-)Kreises angezeigt, in dem Ihr Ferienobjekt liegt. Wenn dies die Lage ist, die Sie in der Anzeige veröffentlichen möchten, klicken Sie bitte auf "Speichern". Auf der dynamischen Lagekarte wird die Lage Ihres Ferienobjektes in dem Fall nicht mit einem roten Lagepfeil, sondern als hellblauer Umkreis dargestellt.

Eine nachträgliche Änderung der Position des Lagepfeils ist jederzeit möglich.

H I N W E I S: Wenn Sie sich für die Option "als Umkreis/Gebiet" entscheiden oder die Lage Ihres Ferienobjektes in der dynamischen Karte gar nicht speichern, können keine eindeutigen Koordinaten für Ihr Ferienobjekt ermittelt werden! Dies bedeutet, dass Ihre Anzeige bei einigen unserer Projekte nicht berücksichtigt werden kann: Ihr Ferienobjekt kann auf unseren von Google Maps unterstützten Kategoriekarten nicht angezeigt werden und auch von unserer App für Smartphones und Tablet-PCs, die wir seit dem 14.02.2012 anbieten, nicht gefunden werden.

War dieser Text hilfreich?

Download von Formularen
Im Downloadbereich von ferienwohnungen.de finden Sie diverse Dateien, die Sie auf Ihren Rechner herunterladen können. Vom Mustermietvertrag bis zum Formular für die Zahlung per Kreditkarte stehen Ihnen hier wichtige und nützliche Dokumente zur Verfügung.

Um die hier angebotenen PDF-Dokumente anzeigen und ausdrucken zu können, benötigen Sie den kostenlosen Acrobat Reader von Adobe.

War dieser Text hilfreich?

Synchronisation mehrerer Belegungspläne

Schnittstelle zu externer Verwaltungssoftware für Vermieter

Unter Verwaltungssoftware für Vermieter verstehen wir ein Programm (eine Software), das Vermieter von Ferienhäusern und/oder Ferienwohnungen auf ihrem Rechner als Reservierungs- und/oder Buchungssystem nutzen können. Mit dieser Software können Vermieter, die Online-Anzeigen auf mehreren Internetportalen eingerichtet haben, z.B. die Belegungspläne in diesen verschiedenen Anzeigen "mit einem Klick" pflegen und automatisch aktualisieren (synchronisieren), ohne sich bei jedem Portal einloggen und die Belegungspläne einzeln pflegen zu müssen. Dies spart eine Menge Zeit und Arbeit.

Auch als Vermieter mit einer Anzeige auf den Seiten von ferienwohnungen.de können Sie diesen Service verschiedener Anbieter nutzen. Zurzeit haben wir Schnittstellen zu den folgenden Softwareanbietern eingerichtet. Vermieter, die eins dieser Programme nutzen, können damit auch den Belegungsplan in Ihrer Anzeige bei ferienwohnungen.de in der oben beschriebenen Weise pflegen:

Für weitere Fragen zu diesen Softwarelösungen wenden Sie sich bitte direkt an die Entwickler oder Vertreiber dieser Programme.

War dieser Text hilfreich?

Benachrichtigung per SMS bei neuer Anfrage

Möchten Sie überall und jederzeit über Ihre Anfragen bei ferienwohnungen.de informiert werden, auch ohne Ihre E-Mails abrufen zu müssen? Dann nutzen Sie unseren SMS (Short Message Service)-Dienst. Jeder, der ein Mobiltelefon besitzt, kann diesen Dienst nutzen.

Die automatische Benachrichtigung per SMS bei Eingang einer neuen Anfrage, die über das Anfrage-/Buchungsformular in Ihrer Anzeige abgeschickt wurde, können Sie im geschützten Vermieterbereich anlegen:

  • Anzeige bearbeiten
  • Kontaktdaten
  • Anfrage SMS --> ändern

Tragen Sie hier die Mobilfunknummer ein, an welche die SMS verschickt werden soll. Nach dem Speichern erhalten Sie von unserem System eine SMS an die angegebene Mobilfunknummer. Diese SMS enthält einen Code, mit dem Sie die Mobilfunknummer bestätigen und aktivieren können.
Nach dieser einmaligen Bestätigung Ihrer Mobilfunknummer erhalten Sie bei jeder eingehenden E-Mail-Anfrage automatisch eine Benachrichtigung per SMS. Die Mobilfunknummer, die an dieser Stelle angegeben wird, erscheint nicht in den Kontaktdaten Ihrer Anzeige.

Die komplette Anfrage kann leider nicht per SMS verschickt werden. Sie erhalten stattdessen eine Nachricht in folgendem Wortlaut: "ferienwohnungen.de: Anfrage fuer Obj-Nr. 55555 von Martin Mustermann, Tel: 012345-1234567. Rufen Sie bitte Ihre E-Mails ab."

ferienwohnungen.de berechnet für diesen Dienst keine Gebühr. Unter Umständen können Ihnen aber geringe Mehrkosten entstehen, wenn Sie eine ausländische Mobilfunknummer angeben oder wenn Sie sich zum Zeitpunkt der Versendung im Ausland aufhalten. Für genauere Informationen wenden Sie sich bitte an Ihren Mobilfunkanbieter.

War dieser Text hilfreich?

Statistik

Als registrierter Vermieter von ferienwohnungen.de finden Sie in unserem geschützten Vermieterbereich unter dem Menüpunkt "Statistik" ausführliche Auflistungen zur Anzahl der Aufrufe Ihrer Anzeige und zur Anzahl der Anfragen die Sie per E-Mail erhalten haben.

Falls Sie in Ihrer Anzeige auch einen Link zu Ihrer eigenen Homepage haben, können Sie hier ebenfalls die Anzahl der Klicks auf diesen Link erfahren.

Anrufe und Faxe können selbstverständlich nicht in dieser Statistik erfasst werden. Wir empfehlen daher bei Anrufen nachzufragen, wie der Interessent auf Ihr Objekt aufmerksam geworden ist.

War dieser Text hilfreich?

Last Minute Tage kaufen

In der Anzeigengebühr sind 30 Last Minute Tage für die Nutzung unserer Last Minute Rubrik enthalten. Zusätzliche Last Minute Tage können paketweise zu 14 Tagen nachgekauft werden:

14,00 EUR + MwSt. = 16,66 EUR vgl. Preisliste

Nach Zahlungseingang werden Ihrer Anzeige 14 zusätzliche Last Minute Tage gutgeschrieben.

Zahlungsmöglichkeiten

Überweisung

Nord-Ostsee Sparkasse
Kto-Inhaber: Fewodata e.K.
BLZ: 21750000
Kto-Nr.: 100061486
BIC-Code (Swift-Code): NOLADE21NOS
IBAN: DE30217500000100061486

Kreditkarte oder Lastschriftverfahren

Falls Sie per Kreditkarte oder Lastschriftverfahren zahlen möchten, laden Sie bitte das entsprechende Formular unter:

Paypal

Für Zahlungen per Paypal verwenden Sie die E-Mail Adresse rechnung@ferienwohnungen.de.
Geben Sie als Betreff immer Ihre Kunden- und Objektnummer an, damit wir die Zahlung zuordnen können.

Das Kontingent an Last Minute Tagen verfällt nicht zum Ablaufdatum der Anzeige. Bei einer Laufzeitverlängerung werden wiederum 30 Tage gutgeschrieben und zu dem bestehenden Konto addiert.

War dieser Text hilfreich?

Bilder – Hochladen Ändern Löschen

Im geschützten Vermieterbereich von ferienwohnungen.de steht eine Funktion zum Hochladen, Verschieben, Drehen, Löschen und Ersetzen von Bildern in der Anzeige zur Verfügung.

Hochladen:

Zum Hochladen eines Bildes klicken Sie bitte auf den Textlink "Bild hochladen" unter dem Bild. Es öffnet sich ein neues Fenster, in dem mit dem Link "Durchsuchen" eine auf dem Computer abgelegte Bilddatei gesucht und hochgeladen werden kann.

  • Die digitalen Bilder müssen eine Mindestgröße von 800 Pixeln Kantenlänge (Breite oder Höhe) haben.
  • Beachten Sie bitte, dass es bei großen Bildern sehr lange dauern kann, bis der Upload abgeschlossen ist. Sie können das Hochladen beschleunigen, indem Sie die Bilder vorab auf 800 Pixel Kantenlänge verkleinern.

Bearbeiten:

Zum Bearbeiten eines Bildes klicken Sie bitte auf den Textlink "Bearbeiten" unter dem Bild. Es öffnet sich ein neues Fenster, in dem Ihnen eine Funktion

  • zur Änderung der Bildbeschreibung (Bildunterschrift),
  • zum Drehen des Bildes,
  • zum Löschen des Bildes und
  • zum Ersetzen des Bildes durch ein anderes Bild

zur Verfügung steht.

Möchten Sie die Reihenfolge der "Zusatzbilder" in Ihrer Anzeige ändern, gehen Sie bitte mit der linken Maustaste auf ein Bild und ziehen Sie das Bild mit gedrückter Maustaste an die gewünschte Stelle ("drag and drop"). Das Bild wird an die entsprechende Stelle verschoben bzw. tauscht den Platz mit einem bereits vorhandenen Bild. Dieser Vorgang kann beliebig oft wiederholt werden. Die "Systembilder" (Detail, Umgebung, Grundriss und Vermieterbild) können nicht auf diese Weise verschoben werden, sondern nur mit der Funktion "Bild ersetzen" überschrieben werden.

Sollten Sie Probleme mit dem Bilderupload haben, schicken Sie uns Ihre Bilder. Wir pflegen diese gern für Sie in Ihre Anzeige ein. Dieser Service ist kostenlos.

  • Per Post (Papierfotos, Broschüren, Diskette, CD-Rom) an die Adresse: Fewodata e.K., Am Mühlenteich 7, 24960 Glücksburg (Ostsee). Falls die Fotos zurückgeschickt werden sollen, fügen Sie bitte einen ausreichend frankierten Rückumschlag bei.
  • Per E-Mail an die Adresse: bilder@ferienwohnungen.de. Schicken Sie digitale Fotos möglichst im jpg-Format und nicht größer als 5 MB pro E-Mail. Sie haben auch die Möglichkeit, uns den Link zu einer Internetadresse "http://www..." zu senden, von der wir Fotos mit Ihren Urheberrechten kopieren dürfen.

Wichtiger Hinweis!
Beachten Sie bitte, dass Sie in Ihrer Anzeige nur Bilder verwenden, an denen Sie auch das Recht zur Veröffentlichung besitzen. Die Bilder sollten also entweder von Ihnen selbst fotografiert sein (Sie sind Inhaber des Urheberrechts), oder Sie haben die Genehmigung des Fotografen für eine Veröffentlichung (Überlassung des Nutzungsrechts). Wenn Personen auf dem Foto zu erkennen sind, sollten Sie immer eine Erlaubnis der entsprechenden Person besitzen, das Bild zu veröffentlichen (Modellvereinbarung). Verwenden Sie auch Postkarten nur mit schriftlicher Erlaubnis des Fotografen in Ihrer Anzeige. Die Verantwortung für die hochgeladenen Fotos liegt allein beim Inserenten. ferienwohnungen.de ist für die Urheber-, Nutzungs- und Persönlichkeitsrechte an den hochgeladenen Fotos nicht verantwortlich und behält sich das Recht vor, Bilder zu löschen oder zu verschieben, wenn die vorgegebene Bilderstruktur nicht eingehalten wird.

War dieser Text hilfreich?

Anfragen per E-Mail werden nicht zugestellt

Wenn eine Anfrage per E-Mail, die über das Anfrageformular in der Anzeige abgeschickt wurde, nicht zugestellt werden kann, erhalten wir eine Fehlermeldung (sog. "Rückläufer") sowie die unzustellbare Nachricht und eine Begründung für die Unzustellbarkeit: z. B. fehlerhafte E-Mail-Adresse, Speichervolumen des E-Mail Postfachs ist überschritten, Ausfall des Providers, ... In einem solchen Fall informieren wir den Vermieter umgehend per Fax oder per Post.

Es gibt aber auch den Fall, dass eine Anfrage nicht im E-Mail Postfach des Vermieters eingegangen ist und wir dennoch keinen Rückläufer über die Unzustellbarkeit erhalten haben. In der Regel ist die Nachricht dann vom Spam-Filter dieser E-Mail Adresse abgefangen worden. Die Spam-Filter dienen der Abwehr von unerwünschten Nachrichten und können beim jeweiligen Provider vom Benutzer selbst eingestellt werden. Bei einer zu hohen Filtereinstellung (die von einigen Anbietern voreingestellt wird) kann es passieren, dass auch erwünschte E-Mails im Spam Ordner landen.

Information zum GMX Spam-Schutz

Der E-Mail-Dienst GMX (http://gmx.de) hat einen so genannten "Spamserver-Blocker" bei allen GMX-Benutzern aktiviert. Dieses Modul filtert E-Mails mit Absender-Adressen großer E-Mail-Anbieter, die nicht über einen Mailserver dieser Dienste eingeliefert wurden. Dies führt dazu, dass E-Mails von bestimmten Absendern nicht mehr angenommen werden. Zu den betroffenen Diensten gehören u.a. AOL, HotMail, Yahoo, YahooMail oder MSN. Nachrichten von diesen E-Mail Adressen werden nur dann angenommen, wenn sie über ein E-Mail-Programm wie z.B. Outlook abgeschickt wurden. Bei Nutzung eines Webseiten-Kontaktformulares (wie z. B. das Anfrageformular bei ferienwohnungen.de) aber verhindert der "Spamserver-Blocker" von GMX die Zustellung der Nachricht.

Vermieter mit GMX-Adressen, die den "Spamserver-Blocker" noch nicht deaktiviert haben, können also Anfragen von Interessenten mit den E-Mail Adressen ...@aol.com, ...@hotmail.com, ...@yahoo.com, ...@yahoomail.com und ...@msn.com nicht empfangen. Leider erhält der betroffene Nutzer dieser Dienste in solch einem Fall nur eine englische oder aber gar keine Fehlermeldung. Der Vermieter mit der GMX Adresse wird ebenfalls nicht informiert und die Anfrage auch nicht im Spam Ordner abgelegt.

Somit empfehlen wir allen Vermietern mit einer GMX-Adresse, den "Spamserver-Blocker" zu deaktivieren:

  • Login auf http://gmx.de
  • E-Mail Einstellungen
  • Sicherheit
  • Spamschutz
  • "Spamserver-Blocker: Entfernen Sie hier das Häkchen und klicken dann auf "übernehmen" am Ende der Seite.

Zusätzlich zur Deaktivierung des "Spamserver-Blockers" haben Sie auch die Möglichkeit, eine persönliche "Whitelist" bei GMX anzulegen. Die in dieser Liste eingetragenen E-Mail-Adressen werden von der Spam-Prüfung nicht berücksichtigt, sondern ohne jegliche Filterung zugestellt. Wenn Sie hier die E-Mail Adresse support@ferienwohnungen.de eintragen, werden Ihnen die Anfragen von ferienwohnungen.de mit Sicherheit zugestellt:

  • Login auf http://gmx.de
  • E-Mail Einstellungen
  • Sicherheit
  • Whitelist
  • Geben Sie hier die Adresse "support@ferienwohnungen.de" oder nur "ferienwohnungen.de" ein und klicken dann auf "übernehmen" am Ende der Seite.

Um ganz sicher zu gehen, testen Sie das Anfrageformular in Ihrer Anzeige bei ferienwohnungen.de im Anschluss an diese Änderungen für Ihre GMX Adresse. Geben Sie als Absender-E-Mail z.B. test@aol.com ein. Wenn Sie die Anfrage per E-Mail erhalten, können Sie davon ausgehen, dass die persönlichen Einstellungen erfolgreich waren.

War dieser Text hilfreich?

Cookies, Javascript

Um einen reibungslosen Ablauf aller Vorgänge auf den Seiten von ferienwohnungen.de und im geschützten Vermieterbereich zu erhalten, sind folgende Browser-Einstellungen notwendig:

  • Cookies akzeptieren
  • JavaScript aktivieren

Cookies sind Informationen und persönliche Einstellungen, die von unserem Server automatisch auf Ihrem Rechner in Form einer kleinen Textdatei abgelegt werden. Bei Ihrem nächsten Besuch bei ferienwohnungen.de werden Sie anhand dieses Cookies wiedererkannt. Dies ist z. B. Voraussetzung, um unseren Merkzettel nutzen zu können. Cookies stellen kein Sicherheitsrisiko oder Datenschutzproblem dar!

Das Akzeptieren von Cookies und die JavaScript-Aktivierung lassen sich in den Einstellungen des Internetbrowsers festlegen. Einzelheiten dazu entnehmen Sie bitte der Anleitung Ihres Browsers.

War dieser Text hilfreich?

Last Minute Tage nutzen

In der Anzeigengebühr sind 30 Last Minute Tage für die Nutzung unserer Last Minute Rubrik enthalten. Im geschützten Vermieterbereich hat der Vermieter die Möglichkeit, seine Anzeige für einen begrenzten Zeitraum als Last Minute Angebot darzustellen. In diesem festgelegten Zeitraum der Last Minute Aktivierung ist die Anzeige in der Last Minute Rubrik zu finden und kann anhand der hervorgehobenen Last Minute Filter in den entsprechenden Suchergebnissen gefunden werden.

Um die Attraktivität der Last Minute Rubrik zu erhalten, gelten folgende Voraussetzungen:

  • Preisreduzierung von mindestens 10 %
  • Der angebotene Zeitraum darf nicht weiter als 14 Tage vom Starttermin der Last Minute Anzeige in der Zukunft liegen.

Einrichten einer Last Minute Schaltung:

  • Login in den geschützten Vermieterbereich
  • Menü 'Anzeige bearbeiten'
  • Menü 'Last Minute' (in der Navigationsleiste auf der linken Seite unter "Specials")

Hier erfahren Sie, wie viele Last Minute Tage Ihnen noch zur Verfügung stehen und welche Schritte notwendig sind. Mit einem Klick auf die Schaltfläche "Weiter" werden Sie Schritt für Schritt zur Aktivierung Ihres Last Minute Angebotes geführt.

Jeder Tag der Last Minute Schaltung wird vom Last Minute Kontingent der Anzeige abgerechnet. Wenn die 30 kostenlose Last Minute Tage nicht ausreichen, können zusätzliche Tage erworben werden (siehe Last Minute-Tage kaufen).

War dieser Text hilfreich?

Grundriss-Erstellung

Bilder sagen mehr als Worte ...
Für die optimale Präsentation Ihres Ferienobjektes in einer Anzeige benötigen Sie einen aussagekräftigen Grundriss. Erst die detaillierte räumliche Abbildung ermöglicht dem Mietinteressenten eine konkrete Vorstellung der angebotenen Wohngegebenheiten.

Falls Sie noch keinen Grundriss von Ihrem Ferienobjekt besitzen oder mit dem vorhandenen nicht zufrieden sind, weil dieser zu alt, unprofessionell oder unübersichtlich erscheint, nutzen Sie den Online-Grundriss-Service der 1000hands AG in Berlin. Bereits ab 12,95 EUR (zzgl. MwSt.) erstellt 1000hands Ihnen anhand Ihrer alten Vorlage innerhalb von 24 Stunden einen neuen, für die Vermietung optimierten Grundriss. Auf den Internetseiten von 1000hands stehen Ihnen dabei mehr als 100 Grundrissvarianten zur Auswahl.

Erhöhen Sie den Erfolg Ihrer Anzeige mit einem ausdrucksstarken, professionellen Grundriss - ohne Geldbeutel und Nerven zu strapazieren.
Wenn Sie sich für den Online-Grundriss-Service von 1000hands entscheiden sollten, freuen wir uns über ein kurzes Feedback, ob Sie mit der Abwicklung und dem Ergebnis zufrieden waren.

War dieser Text hilfreich?

Tipps zur Gestaltung einer Anzeige

Allgemeine Tipps für mehr Buchungsanfragen durch ferienwohnungen.de.
Nutzen Sie schon alle Möglichkeiten, die Ihnen Ihre Online-Anzeige bei ferienwohnungen.de bietet?

Wir haben für Sie an dieser Stelle 12 Tipps und Ratschläge aufgelistet, wie Sie mit Ihrer Online-Anzeige die Auslastung Ihres Ferienobjektes erhöhen können:

1. Belegungsplan pflegen!

Nutzen Sie den Belegungsplan in Ihrer Online-Anzeige. Geben Sie alle freien/buchbaren und alle belegten Zeiträume gewissenhaft an. Vermeiden Sie unbedingt Zeiträume mit dem Status "keine Angabe". Aktualisieren Sie den Belegungsplan so oft wie möglich. Nur so wird Ihre Online-Anzeige auch bei der Suche nach freien Zeiträumen gefunden. Ein nicht genutzter oder nicht gepflegter Belegungsplan kann ein Grund für das Ausbleiben von Buchungsanfragen sein.

Hinweis I: Wir empfehlen immer zuerst alle zur Verfügung stehenden Monate als "frei" (grün) zu markieren und im Anschluss daran die belegten Zeiträume (rot) zu markieren. Zeiträume, die mit "keine Angabe" (weiß) markiert sind, werden von der Suche nach freien Zeiträumen nicht berücksichtigt!
Hinweis II: Sie können den Belegungsplan Ihrer Anzeige auch in Ihre eigene Homepage auslagern. Sie brauchen Ihren Belegungsplan dann nur noch an einer zentralen Stelle (im geschützten Vermieterbereich von ferienwohnungen.de) zu aktualisieren. Die Angaben werden dann automatisch in allen ausgelagerten Belegungsplänen angezeigt. Den Quellcode dafür finden Sie unter dem Textlink "Für die Homepage" im geschützten Vermieterbereich.

2. Mietpreise angeben!

Machen Sie in Ihrer Online-Anzeige unbedingt aktuelle Angaben zu den Mietpreisen Ihrer Ferienunterkunft. Achten Sie darauf, dass Sie die Preise auf jeden Fall unter "Preis hinzufügen" mit Hilfe der Drop-Down Menüs einrichten. Nur dann werden die Preise auch automatisch in der Kurzansicht Ihrer Online-Anzeige angezeigt. Fehlende oder unvollständige Mietpreisangaben können ein Grund für das Ausbleiben von Buchungsanfragen sein.

Hinweis I: Die Mietpreise in den Online-Anzeigen bei ferienwohnungen.de werden ohne Jahreszahl angezeigt. Bei ganzjährig gültigen Einheitspreisen ist eine jährliche Pflege der Preisangaben daher nur nötig, wenn sich der Mietpreis ändert.
Hinweis II: Beachten Sie bei den Preisangaben in Ihrer Anzeige bitte unbedingt unsere Hinweise auf der Seite Preisangabenverordnung (PAngV) .

3. Viele und sehr gute Bilder!

Ihre potenziellen Mieter wollen ihr Urlaubsdomizil und auch Sie selbst schon vor der Anreise kennen lernen. Aussagekräftige, helle, kontrastreiche und freundliche Bilder erhöhen den Erfolg und den Aufmerksamkeitswert Ihrer Online-Anzeige erheblich. Sie können im geschützten Vermieterbereich bis zu 18 Bilder in Ihre Anzeige einfügen. Nutzen Sie dieses Potential aus. Zu wenige und unvorteilhafte, dunkle Fotos reduzieren in der Regel die Anzahl der Buchungsanfragen deutlich. Wir empfehlen die Bilder von einem Fotografen erstellen zu lassen. Dieser achtet in der Regel auf die richtige Belichtung und fotografiert mit der passenden Ausrüstung. Besonders bei Innenaufnahmen hat dies den Vorteil, dass mit speziellen (Weitwinkel-)Objektiven ganze Räume fotografiert werden können. Auf den Fotos werden dann nicht nur Teile oder Ausschnitte eines Zimmers gezeigt, was einen Raum insgesamt größer erscheinen lässt.

Hinweis I:Prüfen Sie, ob Sie in Ihrer Anzeige ausschließlich große Bilder (min. 800 x 800 Pixel) anbieten! Viele ältere Anzeigen enthalten noch kleine Bilder von vor 2008! Diese sollten unbedingt aktualisiert werden. Größere Bilder vermitteln einen besseren Eindruck von Ihrem Ferienobjekt.
Hinweis II: Vergessen Sie nicht die Bildunterschriften für jedes Bild. Diese können Sie ebenfalls auf der Seite "Bilder" anbringen. Sie bieten Ihrem potenziellen Gast damit weitere interessante Informationen.
Hinweis III: Laden Sie möglichst auch ein "Vermieterbild" in Ihre Anzeige hoch und stellen sich mit einem freundlichen Text als Vermieter/in vor. Viele Mieter schätzen dies als Entscheidungshilfe bei der Anmietung einer Ferienunterkunft.

4. Schnell auf Anfragen reagieren!

Beantworten Sie alle Buchungsanfragen per E-Mail so schnell wie möglich. Ideal wäre eine Reaktion innerhalb von 12 Stunden, spätestens aber innerhalb von 24 Stunden. Die Mehrzahl der potenziellen Mieter erwartet eine derart schnelle Reaktion auf eine Buchungsanfrage per E-Mail, um unter Umständen noch weitere Anfragen an andere Vermieter absenden zu können.

Hinweis: ferienwohnungen.de bietet bei einer neuen Anfrage die Zusendung einer Benachrichtigung per SMS auf Ihr Mobiltelefon an. Das verschafft Ihnen einen Zeitvorteil. Im geschützten Vermieterbereich unter "Kontaktdaten" finden Sie Informationen zur Benachrichtigung per SMS.

5. Grundriss!

Sie haben im Rahmen des Bilderuploads ebenfalls die Möglichkeit einen Grundriss Ihres Feriendomizils in Ihre Online-Anzeige einzubinden. Ein Grundriss verschafft dem möglichen Mieter einen guten zusätzlichen Eindruck von dem Mietobjekt und könnte ein Vorteil gegenüber einer Anzeige ohne Grundriss sein. Nutzen Sie diesen Service, sofern Ihnen ein Grundriss zur Verfügung steht.

Hinweis: Informationen zur Erstellung eines passenden Grundrisses für Ihr Ferienobjekt finden Sie unter http://www.ferienwohnungen.grundriss.com/.

6. Beschreibungstexte optimieren!

Nutzen Sie die Ihnen in Ihrer Online-Anzeige zur Verfügung stehenden Text- und Beschreibungsfelder voll aus. Ausführliche Texte sind wichtig. Ein möglicher Gast informiert sich gern vorab über die Ferienunterkunft, über die Umgebung, mögliche Ausflugsziele und Freizeitmöglichkeiten. Lassen Sie den Besucher Ihrer Anzeige an Ihrem Wissen teilhaben. Machen Sie mit Hilfe der Texte Lust auf Urlaub in Ihrem Feriendomizil (Pool, Meerblick, Strandnähe, ...). Vermeiden Sie in den Beschreibungstexten möglichst Hinweise auf andere Homepages oder Ihre eigenen Internetseiten. Am Ende der Anzeige können potenzielle Mieter den Hinweis auf die eigene "Homepage" entdecken.

Hinweis I: Vermeiden Sie in den Beschreibungstexten möglichst alle Aufzählungen zur Innen- und Außenausstattung. Zu diesen Bereichen steht Ihnen ausreichend Platz unter dem Menüpunkt "Objektmerkmale" imgeschützten Vermieterbereich zur Verfügung. Nutzen Sie die Beschreibungstexte hauptsächlich für eine überzeugende Schilderung der Vorteile Ihrer Ferienunterkunft.
Hinweis II: Die Beschreibungstexte sollten klar und flüssig zu lesen sein. Benutzen Sie daher möglichst keine Abkürzungen, keine langweiligen Aufzählungen, keine GROSSBUCHSTABEN und keine Sonderzeichen. Zu knappe Beschreibungen im Stil einer gedruckten Kleinanzeige und fehlende Leerzeichen nach Satzzeichen sollten ebenfalls vermieden werden.

7. Ausstattungsmerkmale angeben!

Halten Sie die Angaben zur Innen- und Außenausstattung Ihres Ferienobjektes immer auf dem neuesten Stand. Markieren Sie unter "Objektmerkmale" im geschützten Vermieterbereich wirklich alle in der Unterkunft vorhandenen Ausstattungsgegenstände. Nur so können potenzielle Urlaubsgäste erfahren, wie die Räume ausgestattet sind. Der Umfang des Reisegepäcks kann dementsprechend besser geplant werden.

Hinweis: Sollte ein spezieller Ausstattungsgegenstand nicht in unseren umfangreichen Listen zur Markierung angeboten werden, nutzen Sie bitte die Zusatzfelder zur freien Texteingabe, um auf diese Sonderausstattung hinzuweisen.

8. Bewertungen!

In jeder Online-Anzeige steht automatisch eine Möglichkeit zur Bewertung einer Unterkunft zur Verfügung. Bitten Sie Ihre Urlaubsgäste ihren Urlaub und Ihre Unterkunft mit Sternen zu bewerten. Erfahrungsberichte und Tipps zum Feriendomizil und seiner Umgebung sind eine sinnvolle Ergänzung zu den Angaben in Ihrer Anzeige und können die beste Werbung sein. Zukünftigen Gästen werden diese Bewertungen als willkommene Entscheidungshilfe dienen.

Hinweis: Sie können die Bewertungsfunktion im geschützten Vermieterbereich bei Bedarf auch deaktivieren.

9. Last Minute Rubrik!

ferienwohnungen.de bietet eine spezielle Rubrik für Last Minute-Angebote an. Ihr Ferienobjekt ist noch nicht ausgebucht? Sie haben die kurzfristige Absage eines Mieters erhalten? Dann können Sie ihr Urlaubsdomizil hier kurzfristig zum Sonderpreis anbieten. Nutzen Sie diese gut besuchte Rubrik. 30 Last Minute-Tage stehen Ihnen pro Jahr kostenfrei zur Verfügung. Sollten sie Ihre Last Minute-Tage schon vor Jahresfrist verbraucht haben, können weitere LM-Tage dazu gekauft werden. Hinweise dazu finden Sie im geschützten Vermieterbereich unter "Last Minute".

Hinweis: Alle Last Minute-Angebote bei ferienwohnungen.de müssen um mindestens 10% gegenüber dem Normalpreis reduziert sein und innerhalb von 14 Tagen nach der Bekanntgabe des Angebotes buchbar sein.

10. Urlaubsideen zuordnen!

Urlaubsideen sind besondere Themen und Wünsche für einen Urlaub. Um den Besuchern der Seiten von ferienwohnungen.de die Suche nach Ferienobjekten zu diesen Themen und Wünschen zu vereinfachen, können Sie Ihr Ferienobjekt unseren Urlaubsideen zuordnen. Helfen Sie Ihren potenziellen Feriengästen. Machen Sie es ihnen einfach, Ihre Online-Anzeige zu finden. Im geschützten Vermieterbereich unter "Urlaubsideen" finden Sie die Liste aller zur Verfügung stehenden Urlaubsthemen.

Hinweis: Bitte beachten Sie bei der Auswahl der Urlaubsideen unbedingt unsere Definitionen. Eine Anzeige sollte einer Urlaubsidee nur dann zugeordnet werden, wenn die Bedingungen dafür auch wirklich erfüllt werden. Beschreiben Sie die Gründe für eine Zuordnung möglichst ausführlich. Nur so kann sicher gestellt werden, dass es bei den Urlaubsgästen nicht zu Enttäuschungen kommt.

11. Dynamische Lagekarte!

Zusätzlich zur von uns erstellten kleinen statischen Lagekarte bieten wir auch eine dynamische Landkarte von Google Maps in den Anzeigen auf unseren Seiten an. Um diese in Ihrer Anzeige anzuzeigen müssen Sie die Lage Ihres Ferienobjektes im geschützten Vermieterbereich einmalig festlegen und bestätigen/speichern. Im Anschluss daran wird in Ihrer Anzeige auch die dynmaische Lagekarte angezeigt. Falls Sie diesen Service für Ihre potenziellen Mieter noch nicht nutzen, können Sie die Karte von Google Maps jederzeit aktivieren. Weitere Informationen: Dynamische Google Maps in den Anzeigen

Hinweis: Wenn Sie sich für die Option "als Umkreis/Gebiet" entscheiden oder die genaue Lage Ihres Ferienobjektes in der dynamischen Karte gar nicht speichern, kann Ihr Ferienobjekt keiner Adresse zugeordnet bzw. können keine eindeutigen Koordinaten für Ihr Ferienobjekt ermittelt werden! Dies bedeutet, dass Ihre Anzeige weder auf den von Google Maps unterstützten Kategoriekarten noch von unserer App (application) für Smartphones und Tablet-PCs berücksichtigt werden kann.

12. Nicht mit der Aktualisierung warten!

Haben wir Ihnen die Pflege Ihrer Online-Anzeige schmackhaft gemacht? Dann warten Sie nicht länger mit der Optimierung Ihrer Anzeige. Mit jedem Tag, den Sie zögern entgehen Ihnen unter Umständen Buchungsanfragen für Ihr Ferienobjekt.

Viel Spaß bei der Optimierung.

War dieser Text hilfreich?

Symbole/Piktogramme bei ferienwohnungen.de

Anhand der Symbole/Piktogramme bei ferienwohnungen.de können Sie erkennen, welche Besonderheiten ein Ferienobjekt bietet.

  • kinderfreundliche Unterkünfte
  • barrierefreie Unterkünfte
  • Urlaub mit Hund
  • Haustiere nicht gestattet
  • Unterkünfte mit WLAN
  • Nichtraucher-Unterkünfte
  • Skiunterkünfte
  • allergikergeeignete Unterkünfte

War dieser Text hilfreich?

Belegungsplan 1.0 bearbeiten

Unter dem Menüpunkt 'Belegungsplan' im geschützten Vermieterbereich kann der Vermieter den Belegungsplan für sein Ferienobjekt pflegen. Der Belegungsplan wird erst dann sichtbar, wenn unter 'Belegungsplan aktivieren' mindestens ein Eintrag im Plan vorgenommen wurde.

Die gewünschten Zeiträume werden mit Hilfe der Dropdown-Listen festgelegt: Nachdem Sie Tag und Monat des ersten Tages und Tag und Monat des letzten Tages ausgewählt haben, bestimmen Sie mit der letzten Dropdown-Liste die Belegungsoption (frei, belegt, keine Angabe) und klicken anschließend auf "Speichern". Der festgelegte Zeitraum wird dann in der gewählten Farbe (grün, rot, weiß) im Belegungsplan dargestellt.

Hinweis: Zeiträume, die im Belegungsplan weiß gelassen werden (= keine Angabe), werden von der Suche nach freien Zeiträumen nicht berücksichtigt und wie belegte Zeiten behandelt! Wir empfehlen daher, ALLE zur Verfügung stehenden Monate grün (= frei) zu markieren und erst im Anschluss daran, die belegten Zeiträume (rot) einzugeben.

Weitere Funktionen zum Belegungsplan findet man im Untermenü auf der gelben Navigationsleiste auf der linken Seite:

  • Deaktivierung des Belegungsplans (Belegungsplan anzeigen)
  • Automatische Aktualisierung (Aktualisierung)
  • Auslagerung auf eine andere Internetseite (Für die Homepage)

War dieser Text hilfreich?

  • URL: http://www.ferienwohnungen.de/hilfe/21/
  • Weitere Schlagwörter: Anzeigendaten ändern, Vakanzen, freie Termine, Belegungspläne, Belegungen, Buchung, Kalender, Belegungskalender, Buchungsbestätigung, Stornierung, Reservierung
Jahresgebühren

Alle Inserate auf den Seiten von ferienwohnungen.de umfassen dieselben Leistungen und unterscheiden sich nicht im Layout. Das erste Inserat eines Vermieters nennen wir Hauptanzeige. Jedes weitere Inserat eines Vermieters nennen wir Nebenanzeige bzw. Unteranzeige.

Von einer Unteranzeige sprechen wir, wenn in einem weiteren Inserat eine Ferienunterkunft vorgestellt wird, welche die gleichen Lagedaten (die gleich Anschrift) hat wie eine Ferienunterkunft, die in einem bereits bestehenden Inserat vorgestellt wird. Eine Unteranzeige ist mit der zugehörigen Haupt- bzw. Nebenanzeige verlinkt und auch bezüglich des Ablaufdatums von dieser abhängig. Diese Inseratsart ist für das Inserieren von mehr als einer Wohneinheit in einem Ferienobjekt vorgesehen (weitere Informationen).

Wird ein weiteres Inserat für eine Ferienunterkunft eingerichtet, die die Bedingungen für eine Unteranzeige nicht erfüllt, sprechen wir von einer Nebenanzeige.

Die Preise für das erste und jedes weitere Inserat findet man auf unserer aktuellen Preisliste.

Bei einer Einrichtung von mehr als 10 Inseraten unter der gleichen Kundennummer machen wir Ihnen gerne ein individuelles Angebot.

Die Staffelung unserer Preise bezieht sich lediglich auf die technische Umsetzung und resultiert nicht aus der Dauer der Mitgliedschaft bei ferienwohnungen.de.

War dieser Text hilfreich?

Anmeldung

Unmittelbar nach dem Abschicken des Anmeldeformulars wird eine E-Mail zur Bestätigung der Anmeldung an die eingetragene Adresse geschickt.

Falls Sie diese E-Mail nicht umgehend in Ihrem Posteingang erhalten, ist

  • der Server Ihres Providers überlastet (was in der Regel jedoch nicht länger als maximal 60 Minuten andauert) oder
  • die E-Mail-Adresse, die Sie bei der Registrierung eingetragen haben, nicht korrekt. In diesem Fall wiederholen Sie bitte den Registrierungsvorgang oder schicken Sie uns eine E-Mail an support@ferienwohnungen.de.

War dieser Text hilfreich?

Inseratsarten und Jahresgebühren

Alle Inserate auf den Seiten von ferienwohnungen.de umfassen dieselben Leistungen und unterscheiden sich nicht im Layout. Das erste Inserat eines Vermieters nennen wir Hauptanzeige. Jedes weitere Inserat eines Vermieters nennen wir Nebenanzeige bzw. Unteranzeige.

Von einer Unteranzeige sprechen wir, wenn in einem weiteren Inserat eine Ferienunterkunft vorgestellt wird, welche die gleichen Lagedaten (die gleich Anschrift) hat wie eine Ferienunterkunft, die in einem bereits bestehenden Inserat vorgestellt wird. Eine Unteranzeige ist mit der zugehörigen Haupt- bzw. Nebenanzeige verlinkt und auch bezüglich des Ablaufdatums von dieser abhängig. Diese Inseratsart ist für das Inserieren von mehr als einer Wohneinheit in einem Ferienobjekt vorgesehen (weitere Informationen).

Wird ein weiteres Inserat für eine Ferienunterkunft eingerichtet, die die Bedingungen für eine Unteranzeige nicht erfüllt, sprechen wir von einer Nebenanzeige.

Die Preise für das erste und jedes weitere Inserat findet man auf unserer aktuellen Preisliste.

Bei einer Einrichtung von mehr als 10 Inseraten unter der gleichen Kundennummer machen wir Ihnen gerne ein individuelles Angebot.

Die Staffelung unserer Preise bezieht sich lediglich auf die technische Umsetzung und resultiert nicht aus der Dauer der Mitgliedschaft bei ferienwohnungen.de.

War dieser Text hilfreich?

Sicherheitshinweise für das Ver-/Anmieten von Ferienobjekten

Immer wieder werden wir darauf angesprochen, wie sicher es ist, eine Ferienunterkunft über das Internet zu suchen und dann auch direkt beim Vermieter/Besitzer zu mieten, ohne einen Vermittler oder gar ein Reisebüro in Anspruch zu nehmen.
Nun, eine vollkommene Sicherheit, von negativen Erlebnissen und/oder Betrug verschont zu bleiben, gibt es wohl nie und nirgendwo.
Ob die Ferienunterkunft über das Internet gefunden wurde, man über eine Annonce in einer Zeitung auf das Ferienobjekt gestoßen ist oder man einen Vermittler bemüht hat: Auf "schwarze Schafe" kann man sicherlich überall treffen.

Tipps für Mieter und Vermieter

ferienwohnungen.de ist eine Internetplattform, auf der jeder Vermieter eine Online-Anzeige einrichten und eine Ferienunterkunft anbieten kann. Sobald die für die Online-Anzeige fällige Jahresgebühr an uns gezahlt wurde, geht die Anzeige online.
Bei einer derart hohen Anzahl von weltweiten Ferienobjekten wie bei ferienwohnungen.de ist es zeitlich und finanziell aber nicht möglich, jedes Objekt und jeden Vermieter konkret und vor Ort zu überprüfen.
Darum möchten wir Ihnen auf dieser Seite einige Tipps und Regeln an die Hand geben. Wenn Sie die folgenden Hinweise beachten, sollten Sie bei der Buchung einer Ferienunterkunft über ferienwohnungen.de immer auf der relativ "sicheren Seite" sein:

  • Ein Indiz für die Seriosität eines Vermieters auf den Seiten von ferienwohnungen.de ist die Laufzeit einer Anzeige und eventuelle Einträge im Gästebuch der Anzeige. Je länger die Laufzeit einer Anzeige ist, desto größer ist die Wahrscheinlichkeit, dass wir von einer möglichen Beschwerde bezüglich des Ferienobjektes gehört und dementsprechend reagiert hätten. Am Ende einer jeden Anzeige finden Sie zusätzlich die hilfreichen Hinweise "online seit: ..." und "Aufrufe gesamt: ...".
  • Mieter und Vermieter des Ferienobjektes sollten unbedingt einen schriftlichen Vertrag abschließen (einen Mustermietvertrag finden Sie bei ferienwohnungen.de auf der Seite Mustermietvertrag).
  • Der Mietvertrag sollte alle grundlegenden Formalitäten regeln und möglichst schriftlich (von Mieter und Vermieter unterschrieben), und nicht nur per E-Mail, abgeschlossen werden.
  • Die Gesamtmiete sollte nicht in einem Betrag gezahlt werden. Üblich ist eine Anzahlung in Höhe von ca. 20% und die Zahlung des Restbetrages etwa 14 Tage vor Mietbeginn.
  • Die Adressen von Mieter und Vermieter sollten vollständig angegeben sein, ebenso wie jeweils eine Festnetztelefonnummer, die schon einmal erfolgreich für eine Kontaktaufnahme genutzt wurde. Die ausschließliche Angabe einer Mobilfunknummer sollte nicht akzeptiert werden.
  • Die angegebenen Preise und Nebenkosten müssen eindeutig definiert sein.
  • Die Online-Anzeige sollte abgespeichert und evtl. ausgedruckt werden. So können die Angaben in der Anzeige dokumentiert werden und bei evtl. späteren Unstimmigkeiten zur Klärung verwendet werden.

Grundsätzlich können Sie aber davon ausgehen, dass wir bei Hinweisen oder Verdachtsfällen nach Möglichkeit schnell reagieren und die uns zur Verfügung stehenden gängigen Überprüfungsmöglichkeiten ausschöpfen, um einen Betrug von vornherein auszuschließen oder aufzuklären.

Sollten Sie sich für ein Ferienobjekt bei ferienwohnungen.de entschieden haben, können Sie sich gerne direkt an uns wenden (E-Mail: support@ferienwohnungen.de), Tel.: 0 46 31 - 444 600). Nach Angabe der Objektnummer werden wir Ihnen dann mitteilen, ob uns etwas über die Seriosität des entsprechenden Vermieters bekannt ist.

War dieser Text hilfreich?

Bankverbindung
Unsere Bankverbindung lautet:

Zahlungsempfänger: Fewodata e.K.

Nord-Ostsee Sparkasse

BLZ: 21750000

Kto.-Nr.: 100061486

USt-IdNr: DE216916029

BIC-Code (Swift-Code): NOLADE21NOS

IBAN No.: DE30217500000100061486

Adresse:
Nord-Ostsee Sparkasse
Holm 22-28
D-24937 Flensburg

War dieser Text hilfreich?

Anzeige ohne E-Mail-Adresse oder Internetzugang einrichten

Falls Sie keine E-Mail-Adresse besitzen, aber einen Zugang zum Internet haben, empfehlen wir Ihnen die Anmeldung einer E-Mail-Adresse. Bei zahlreichen Anbietern im Internet erhalten Sie kostenlose E-Mail Konten wie z. B. freenet.de, gmx.de, web.de oder hotmail.de.

Aber auch wenn Sie nicht über einen Internetzugang und eine E-Mail Adresse verfügen, können Sie dennoch eine Anzeige bei ferienwohnungen.de aufgeben. Kontaktieren Sie uns dazu bitte telefonisch unter der Rufnummer 0049-(0)4631-444600. Wir nehmen Ihre Adressdaten auf und schicken Ihnen dann unser Aufnahmeformular für eine Online-Anzeige per Post oder Fax. Dieses Aufnahmeformular kann auch auf unserer Seite http://www.ferienwohnungen.de/download/ heruntergeladen werden.

Wenn wir die Anzeigendaten für Sie eintragen, fällt eine zusätzliche Aufnahmegebühr an, deren Höhe abhängig von der Datenquelle ist: Aufnahmeformular, eigene Homepage, Flyer, Prospekt usw.

Vergleichen Sie hierzu unsere Preisliste.

In Ihrer Online-Anzeige erscheint dann ein Hinweis, dass man Sie nur per Telefon oder Fax kontaktieren kann.

War dieser Text hilfreich?

Definitionen für Unterkunftsarten
Ferienwohnung, Ferienhaus, Apartment, Studio, Gästezimmer, Penthouse, Loft, Mansarde, Souterrain & Co. Hier eine kurze Übersicht:

Ferienwohnung
  • Abgeschlossene Einheit (Wohnung) innerhalb eines Hauses
  • Terrasse/Balkon zur alleinigen Nutzung
  • Eigener Sanitär- und Kochbereich

Ferienhaus
  • Freistehendes Haus/Reihenhaus
  • Jedermann zugänglich
  • Grundstück(-anteil) zur alleinigen Nutzung

Apartment
  • Ein- oder Mehrraumwohnung
  • In einer größeren Ferienwohnungsanlage
  • Gemeinschaftseinrichtungen vorhanden
  • Serviceleistungen werden angeboten

Pension
  • Beherbergungsbetrieb
  • Unterkunft normalerweise für mehr als eine Nacht
  • Speisen überwiegend an Hausgäste

Studio
  • Wohnung in einem Beherbergungsbetrieb
  • Möglichkeit der Selbstversorgung
  • Möglichkeit der Inanspruchnahme der Leistungen des Betriebes

Gäste-/Privatzimmer
  • Unterkunft in einem privaten Haus
  • Nicht erlaubnispflichtig
  • Max. 8 Betten

Maisonette
  • Wohnung, die sich min. über 2 Etagen erstreckt
  • z.B. Dachgeschoss und Spitzboden eines Hauses

Souterrain
  • Wohnung im Untergeschoss eines Gebäudes
  • Mit Tageslichtfenstern

Penthouse
  • Wohnung, im obersten Stockwerk eines mehrgeschossigen Gebäudes
  • Große Dachterrasse

Loft
  • Ein in eine Wohnung umfunktionierter Lager- oder Industrieraum

War dieser Text hilfreich?

Zahlung per PayPal

PayPal ist ein Online-Zahlungsservice, mit dem Sie die Jahresgebühr für Ihre Anzeige schnell und einfach bezahlen können. PayPal ist weltweit verfügbar.

Um eine Zahlung per PayPal leisten zu können, benötigen Sie ein PayPal-Konto. Auf der Webseite www.paypal.de können Sie ein Konto einrichten.

Wenn Sie bereits über ein PayPal-Konto verfügen, können Sie Ihre Zahlung im geschützten Vermieterbereich über den Menüpunkt 'Online Bezahlen' vornehmen.

War dieser Text hilfreich?

Haustiere willkommen

Ferienobjekte, in denen Haustiere prinzipiell willkommen sind, werden bei ferienwohnungen.de mit diesem Symbol gekennzeichnet:

  • Urlaub mit Hund

ferienwohnungen.de bietet Ihnen die Möglichkeit, gezielt und bequem nach Feriendomizilen zu suchen, in denen Haustiere willkommen sind oder Ihre Suche mit anderen Wohnwünschen oder gebunden an spezielle Termine zu verknüpfen.

Bitte fragen Sie beim jeweiligen Vermieter konkret an, ob Ihr Hund, Ihre Katze oder auch Ihr Frettchen gern gesehene Gäste sind.

War dieser Text hilfreich?

Automatisches Auffüllen des Belegungsplans

Der Belegungsplan in der Anzeige zeigt den aktuellen und die 15 folgenden Monate an. Nach Ablauf eines Monats wird dieser vom Plan gelöscht und ein weiterer Monat am Ende des Plans hinzugefügt. Insgesamt werden also immer 16 Monate angezeigt, deren Status auch stets vollständig und aktuell markiert werden sollte ("belegt = rot", frei = grün" oder "keine Angabe = weiß").

Bei der Suche nach freien Zeiträumen werden dem Interessenten nur die Anzeigen aufgelistet, deren Belegungspläne zum gesuchten Zeitraum als frei = grün gekennzeichnet sind. Diejenigen Anzeigen, deren Belegungsplan im gesuchten Zeitraum weiß (= keine Angabe) oder rot (= belegt) ist, werden von der Detailsuche nicht berücksichtigt.

Da der am Ende des Plans neu hinzugefügte Monat von unserem System automatisch den Status "keine Angabe = weiß" erhält, ist eine Festlegung des Belegungsstatus durch den Vermieter erforderlich. Die Bearbeitung des neu hinzugekommenen Monats kann automatisiert werden, indem die Funktion "Automatisches Auffüllen"(unter dem Menüpunkt "Belegungsplan") auf "Ja" gesetzt wird. Auf diese Weise wird der"neue" Monat am Ende des Plans immer nach Ablauf des aktuellen Monats automatisch als "frei = grün" eingestellt, so dass keine Zeiträume mehr versehentlich weiß bleiben können.

Zur Erinnerung an diese Einstellung erhalten Sie von uns monatlich eine E-Mail, in der Sie auf die automatisch erfolgte Aktualisierung des neuen Monats hingewiesen werden. Diese Funktion kann im geschützten Vermieterbereich selbstverständlich auch jederzeit wieder deaktiviert werden.

War dieser Text hilfreich?

Bildgröße 800 x 800 Pixel

Vermieter, die noch das veraltete Format von 500 x 500 Pixeln Kantenlänge für ihre Anzeigenbilder verwenden, sollten unbedingt auf das aktuelle größere Maß von 800 x 800 Pixeln umstellen. Größere Bilder verbessern das Erscheinungsbild der Präsentation entscheidend und ermöglichen dem Mietinteressenten einen detaillierten Eindruck vom Ferienobjekt (siehe die Beispiele unten). Zudem werden Anzeigen mit kleinen Bildern in der Sortierung benachteiligt, weil wir den Besuchern möglichst viele Informationen bieten möchten.

Die 500 Pixel großen Bilder können von Ihnen nur mit hohem Qualitätsverlust auf 800 Pixel vergrößert werden. Wir raten daher davon ab! Wenn Ihnen die Originalbilder mit einer Mindestgröße von 800 Pixeln oder größer nicht mehr zur Verfügung stehen, bietet es sich daher an, ganz neue Bilder in die Anzeige hochzuladen.

Beispiel eines Bildes mit 500 Pixeln Kantenlänge:
Fewodata e.K. (500 x 333 Pixel)

Beispiel eines Bildes mit 800 Pixeln Kantenlänge:
Fewodata e.K. (800 x 533 Pixel)

Falls Sie ein Grafikprogramm zum Bearbeiten von Bildern benötigen, empfehlen wir das kostenlose Programm Paint.net oder IrfanView.

War dieser Text hilfreich?

Download von Fotos
In verschiedenen Rubriken von ferienwohnungen.de bieten wir Download-Möglichkeiten an, damit Sie schnell und bequem Fotos direkt auf Ihren Rechner herunterladen können.
So funktioniert ein Download:

  • Klicken Sie auf das Bild und halten Sie die rechte Maustaste gedrückt.
  • Wählen Sie im eingeblendeten Pull-down-Menü die Option "Link zur Festplatte herunterladen" oder "Ziel speichern unter ..."
  • Wählen Sie den Zielordner, in dem das Bild gespeichert werden soll.
  • Klicken Sie auf Speichern, um das Bild zur angegebenen Stelle herunterzuladen.

Hinweis:
Auf die Frage, ob Sie als Format "Quelle" oder "Text" speichern möchten, wählen Sie bitte "Quelle".

War dieser Text hilfreich?

Werbebanner auf den Seiten von ferienwohnungen.de
Auf den Seiten von ferienwohnungen.de werden keine Werbebanner oder sonstige Werbegrafiken/Links zu anderen Seiten eingeblendet.
ferienwohnungen.de finanziert sich ausschließlich durch die Jahresgebühren seiner Kunden. Unser Bestreben ist es, den Besuchern eine einheitliche, übersichtliche und werbefreie Plattform zu bieten, auf der sich jeder optimal zurechtfindet.

War dieser Text hilfreich?

Wie kann ich eine Anzeige kündigen?
Der Vertrag für ein Inserat gilt unbefristet mit einer Mindestlaufzeit von einem Jahr.
Der Vertrag verlängert sich automatisch um ein weiteres Jahr, soweit eine Partei den Vertrag nicht mindestens 6 Wochen vor Ablauf des laufenden Vertragsjahres gekündigt hat.
Die Kündigung kann im geschützten Vermieterbereich (unter dem Menüpunkt "Laufzeit") vorgenommen werden.
Eine fristgerechte Kündigung kann aber auch schriftlich (per E-Mail, Fax oder Post) erfolgen.

Siehe auch: Wie kann ich eine Anzeige löschen?.

War dieser Text hilfreich?

Freischaltung einer Anzeige vor Zahlungseingang
Eine Anzeige wird erst dann online geschaltet, wenn sie vollständig ist und ein Zahlungseingang für die Jahresgebühr auf unserem Konto verbucht werden konnte.

Wenn Sie den Zahlungsvorgang beschleunigen möchten, wählen Sie die Zahlungsarten "Lastschriftverfahren" oder "Kreditkarte". Die Anzeige kann dann unmittelbar nach der erfolgreichen Abbuchung als bezahlt vermerkt werden, ohne dass der Zahlungseingang auf dem Konto abgewartet werden muss.

In unserem Download-Bereich finden Sie die dafür notwendigen Formulare zur Bezahlung per Einzugsermächtigung oder Kreditkarte.

In Ausnahmefällen akzeptieren wir auch einen Beleg über Ihre abgeschlossene Überweisung, die Sie uns per Fax an 0049-(0)4631-44460-220 oder per E-Mail an die Adresse rechnung@ferienwohnungen.de schicken können, um die Freischaltung Ihrer Anzeige vor Zahlungseingang zu erreichen.

War dieser Text hilfreich?

Kooperation auf Provisionsbasis

Derzeit geht ferienwohnungen.de noch keine Kooperation auf Provisionsbasis ein. Unser Bestreben ist es, den Besuchern eine einheitliche, übersichtliche und werbefreie Plattform zu bieten, auf der sich jeder optimal zurechtfindet.

Eine Anbindung anderer Plattformen mit einer Abrechnung auf Provisionsbasis würde bedeuten, daß wir unser System für jeden Partner umprogrammieren müssten und wir uns letztendlich von unserem o.g. Ziel entfernen.

Wir können Ihnen jedoch anbieten, unser jetziges System so zu nutzen, wie es auch die bei uns registrierten Vermieter handhaben.

Siehe Preisliste:
www.ferienwohnungen.de/vermieter/

Bei einer Anmeldung von mind. 10 Objekten können wir Sie sogar als Grosskunden einrichten und einen Anzeigenpreis von 45 EUR (netto) pro Anzeige pro Jahr anbieten.

War dieser Text hilfreich?

Zahlung per Kreditkarte
Selbstverständlich können Sie bei ferienwohnungen.de auch eine Zahlung per Kreditkarte leisten. Falls Sie per Kreditkarte zahlen möchten, laden Sie bitte folgendes Formular unter: www.ferienwohnungen.de/download/kreditkarten.pdf

Bitte lassen Sie uns dieses sorgfältig ausgefüllte Formular
per Fax an 0049 (0)4631 44460-220,
per Post,
oder per E-Mail an rechnung@ferienwohnungen.de zukommen.

War dieser Text hilfreich?

DTV-Sterne
Klassifizierungen von Ferienobjekten werden vom Deutschen Tourismus Verband für Ferienunterkünfte in Deutschland vorgenommen. Die vom DTV erteilten Sterne für ein Ferienobjekt können auch in der Anzeige bei ferienwohnungen.de besonders hervorgehoben werden.

Um die DTV Sterne in die Anzeige einzufügen, benötigen wir die DTV Urkunde oder eine adequate Bestätigung vom DTV, die uns über die notwendigen Daten informiert (Anzahl der Sterne, Name des Ferienobjekts, Laufzeit der Klassifizierung, max. Personenanzahl etc.) Bitte schicken Sie die Urkunde unter Angabe Ihrer Kunden- und Objektnummer per E-Mail (support@ferienwohnungen.de) oder per Fax an die Nummer 0049 (0)4631 44460-210.

Falls Ihnen keine Urkunde vorliegt, finden Sie in unserem Downloadbereich ein Formular, auf dem Sie die DTV Klassifizierung Ihrer Ferienunterkunft von Ihrem Fremdenverkehrsamt bestätigen lassen können. Noch einfacher ist es, wenn Sie den DTV bitten, sich eine Urkunde als PDF-Dokument ausstellen zu lassen.

Nachdem die DTV-Sterne in eine Anzeige eingefügt wurden, wird diese auch automatisch in die Rubrik Ausgezeichnete Unterkünfte aufgenommen.

War dieser Text hilfreich?

Verkaufsanzeigen bei ferienwohnungen.de
Eine Rubrik für den Verkauf von Ferienobjekten gibt es bei ferienwohnungen.de nicht (mehr).

War dieser Text hilfreich?

Hinweis zu Scheckbetrügern

Immer wieder werden wir von den Vermietern auf unseren Webseiten auf die so genannten "Scheckbetrüger" angesprochen, die durch zweifelhafte, verdächtige E-Mails an Vermieter einen Betrugsversuch per Scheck vermuten lassen.

Um es kurz zu machen … ja, es gibt diese Betrugsversuche seit vielen Jahren immer wieder! Und diese laufen in der Regel folgendermaßen ab:

Die Kosten für die Anmietung einer Ferienunterkunft sollen per Scheck bezahlt werden. Der Scheck, der die Vermieter per Post erreicht, ist über einen zu hohen Betrag ausgestellt. Die Differenz soll unmittelbar nach der Einlösung des Schecks durch den Vermieter an den Mieter zurück überwiesen werden. Nach dieser Überweisung "platzt" der Scheck. Der komplette Betrag wird dann durch die Bank vom Konto des Vermieters zurückgebucht, da ein Scheck erst mehrere Wochen oder gar Monate nach seiner Einlösung dem Konto des Vermieters wirklich gutgeschrieben wird.
Der Vermieter hat dem vermeintlichen Mieter also Geld gezahlt! Der Mieter ist natürlich nicht zu ermitteln bzw. existiert in der Regel auch gar nicht unter dem genutzten Namen.
Wir warnen daher dringend davor, Scheckzahlungen ungeprüft zu akzeptieren!

Ausführlichere Hinweise zu diesem Thema finden Sie in unserem Blog auf der Seite www.ferienwohnungen.de/blog/scheckbetrueger/.

Sollten Sie in Kontakt mit derartigen Betrügern gekommen sein, dürfen Sie uns gerne benachrichtigen. Wir können die E-Mail Adresse des Betrügers für Anfragen über die Seiten von ferienwohnungen.de sperren.

War dieser Text hilfreich?

Nichtraucher-Unterkünfte
Nichtraucher-Objekte sind bei ferienwohnungen.de mit diesem Symbol gekennzeichnet:



ferienwohnungen.de bietet Ihnen die Möglichkeit, gezielt und bequem nach Nichtraucher-Feriendomizilen zu suchen oder Ihre Suche mit anderen Wohnwünschen oder gebunden an spezielle Termine zu verknüpfen.

Bitte beachten Sie, dass die "Nichtraucher"-Qualifizierung vom Vermieter selbst als solche angegeben ist und nicht von uns überprüft wurde.

War dieser Text hilfreich?

Barrierefreie Ferienunterkünfte
Barrierefreie Objekte sind bei ferienwohnungen.de mit diesem Symbol gekennzeichnet:



Eine ganze Reihe von Ferienwohnungen und Ferienhäusern bei ferienwohnungen.de sind speziell für Menschen mit Mobilitätsbehinderungen ausgewiesen. Die Bezeichnung "Barrierefrei" (nicht behinderten- oder rollstuhlgerecht) wird als Oberbegriff verwendet. "Barrierefrei" bezieht sich hier nicht auf eine vollständige Barrierefreiheit der Ferienunterkunft nach den aktuellen, aber nicht verpflichtenden oder rechtsverbindlichen DIN-Normen. In der Regel bezieht sich die Barrierefreiheit lediglich auf die bauliche Gestaltung des Zugangs zur Unterkunft, auf die Breite der Türen, die Größe der Zimmer, die Ausstattung der Sanitärräume oder das Vorhandensein von entsprechenden Pkw-Stellplätzen. Bitte erkundigen Sie sich daher unbedingt beim jeweiligen Vermieter, ob seine barrierefreie Ausstattung Ihren persönlichen Bedürfnissen entspricht.

Bei ferienwohnungen.de lässt sich bequem nach barrierefreien Feriendomizilen suchen. Sie können Ihre Suche auch mit anderen Wohnwünschen oder gebunden an spezielle Termine verknüpfen. Wir weisen jedoch darauf hin, dass die Qualifizierung als "barrierefrei" vom Vermieter selbst als solche angegeben ist und nicht von uns überprüft wurde. Bitte erkundigen Sie sich daher unbedingt beim jeweiligen Vermieter, ob seine barrierefreie Ausstattung Ihren persönlichen Bedürfnissen entspricht.

War dieser Text hilfreich?

Allergikergeeignete Ferienunterkünfte
Allergikergeeignete Objekte sind bei ferienwohnungen.de mit diesem Symbol gekennzeichnet:



Eine Vielzahl der Ferienobjekte bei ferienwohnungen.de werden von den Vermietern als allergikergeeignet bezeichnet. Darunter versteht man gemeinhin, dass kein Teppichboden ausgelegt ist, die Betten nicht mit Federn und anderen Allergiker belastenden Naturmaterialien ausgestattet sind, die Wohnung rauchfrei (Nichtraucher) ist und nicht von Tieren bewohnt wurde.

ferienwohnungen.de bietet Ihnen die Möglichkeit, gezielt und bequem nach allergikergeeigneten Feriendomizilen zu suchen. Oder Ihre Suche mit anderen Wohnwünschen oder gebunden an spezielle Termine zu verknüpfen. Wir weisen jedoch darauf hin, dass die Qualifizierung als "allergikergeeignet" vom Vermieter selbst als solche angegeben ist und nicht von uns überprüft wurde. Um sicherzustellen, dass das Objekt Ihren individuellen Anforderungen entspricht, sollte sich der Urlauber direkt mit dem jeweiligen Vermieter in Verbindung setzen.

War dieser Text hilfreich?

Neue/Weitere Anzeige einrichten

Um eine (neue) Anzeige auf den Seiten von ferienwohnungen.de einzurichten, müssen Sie sich einmalig bei ferienwohnungen.de als Vermieter registrieren und im Verlauf dieser Registrierung ein Inserat einrichten.

Wenn Sie bereits registrierter Vermieter bei ferienwohnungen.de sind und eine weitere Anzeige einrichten möchten, loggen Sie sich bitte in unseren Vermieterbereich ein und klicken hier, unmittelbar nach dem Einloggen, auf den Menüpunkt "Neue Anzeige" (oben links).

War dieser Text hilfreich?

Bilder
In einer Anzeige bei ferienwohnungen.de stehen dem Inserenten 18 Bildplätze zur Verfügung.

Für die Online-Schaltung einer Anzeige muss mindestens ein Foto vom Ferienobjekt vorhanden sein, das im Bildplatz "Detail" hochgeladen und in der Anzeige dann unter "Beschreibung des Ferienobjektes" angezeigt wird. Darüber hinaus gibt es feste Bildplätze für die sogenannten "Systembilder": das Vermieterfoto, das Foto von der Umgebung und der Grundriss. Bis zu 14 weitere Bilder können beliebig unter "Zusatzbilder" hochgeladen werden.

Alle Fotos und der Grundriss erscheinen in der Bildergalerie und können per Mausklick in Originalgröße betrachtet werden. Die Bilder in den Rubriken "Beschreibung des Ferienobjektes", "Beschreibung der Umgebung" und das Vermieterbild unter "Kontakt" werden zusätzlich in der Anzeige direkt eingeblendet.

Die zugehörige Lagekarte wird von ferienwohnungen.de erstellt und automatisch in die Anzeige eingefügt. Alle Bilder können jederzeit kostenfrei und vom Inserenten selbst ausgetauscht, gelöscht oder geändert werden.

Tipps und Tricks für schöne Fotos von der Ferienwohnung finden Sie hier .

War dieser Text hilfreich?

Anzeigenqualität

Um mehr über die Qualität der eigenen Anzeige zu erfahren, steht dem Vermieter nach dem Login ein Tool zur Verfügung, das den aktuellen Status der Anzeige anhand eines Smileys und einer Prozentzahl demonstriert. Ein Klick auf diese zeigt die Details. Durch einen weiteren Klick auf den noch zu optimierenden Bereich (der noch keine 100% erreicht hat) werden Informationen und Tipps zu diesem Bereich sowie der direkte Weg zur Bearbeitung angeboten.

Der Erfolg einer Anzeige hängt entscheidend von der Qualität und Quantität der Angaben zum Ferienobjekt ab. Ziel ist es also, eine Anzeigenqualität von 100% und einen küssenden Smiley zu erreichen, da sich diese Qualität zusätzlich auf die Sortierung der Objekte innerhalb der Suchergebnisse auswirkt.

Die Anzeigenqualität beruht nicht auf Bewertungen durch Mieter! Sie wird durch ferienwohnungen.de anhand der Vollständigkeit der Angaben in einer Anzeige errechnet. Dieser Wert kann ausschließlich von den Vermietern im geschützten Vermieterbereich eingesehen werden. Für die Besucher unserer Seiten ist er nicht sichtbar!

Hinweis: Die Sortierung der Anzeigen in einer Kategorie ist abhängig von der Anzeigenqualität. Je höher die Qualität einer Anzeige ist, um so höher wird diese Anzeige in der Kategorie aufgelistet.

Loggen Sie sich gleich ein und prüfen Sie die Qualität Ihrer eigenen Anzeige:
https://www.ferienwohnungen.de/vermieter/anmelden/

War dieser Text hilfreich?

Link zur eigenen Homepage

Selbstverständlich können Sie auch einen Link zu Ihrer eigenen Homepage in Ihre Anzeige bei ferienwohnungen.de einbauen. Sie haben die Möglichkeit, diesen Link selbst einzurichten. Gehen Sie dazu bitte wie folgt vor:

  • geschützten Vermieterbereich aufrufen
  • Eingabe der Zugangsdaten
  • Selektieren Ihres Objektes (wenn Sie mehrere Anzeigen bei Ferienwohnungen.de haben)
  • Menü 'Anzeige bearbeiten'
  • Menü 'Kontaktdaten' (im linken Menü)

Hier finden Sie unter den Eingabemöglichkeiten für die Kontaktdaten auch das Feld "Eigene Homepage". Geben Sie hier bitte in der Form http://www.ferienwohnungen.de die URL (Internetadresse) Ihrer eigenen Homepage ein und klicken Sie auf "Speichern" am Ende der Seite.

Unter dem Menüpunkt 'Kontakt' am Ende einer Anzeige bzw. Detailansicht finden Sie anschließend den Link zu Ihrer 'Homepage'.

War dieser Text hilfreich?

Laufzeit/Verlängerung der Anzeige

Ein Inserat bei ferienwohnungen.de erscheint unbefristet mit einer Mindestlaufzeit von einem Jahr vom Tag der Freischaltung an. Der Vertrag kann zwischenzeitig nicht gekündigt werden. Der Vertrag verlängert sich automatisch um ein weiteres Jahr, ohne dass es einer Erklärung hierzu bedarf, soweit eine Partei den Vertrag nicht mindestens 6 Wochen vor Ablauf des laufenden Vertragsjahres gekündigt hat.

Wird keine Kündigung ausgesprochen, erhält der Vermieter 2 Wochen vor Ablauf des laufenden Vertragsjahres automatisch eine Rechnung über die zu zahlende Jahresgebühr.

War dieser Text hilfreich?

Lage des Ferienobjekts

Die Angaben zur Lage des Ferienobjekts können Sie im geschützten Vermieterbereich von ferienwohnungen.de unter dem Menüpunkten "Anzeige bearbeiten" und dann 'Lage' eingeben bzw. ändern.

Geben Sie die Adresse Ihres Ferienobjektes bitte möglichst vollständig an. Fehlende Angaben zur Lage könnten bei potenziellen Mietern Skepsis hervorrufen. Auch wenn Sie in der Anzeige z.B. keine Angaben zur Straße machen möchten, geben Sie bitte dennoch die Straße und die Hausnummer mit an. Sie haben nach der Eingabe der kompletten Lagedaten die Möglichkeit die Angabe der Straße in der Anzeige und auf der dynamischen Lagekarte auszublenden!

Ihre Angaben zur Lage des Ferienobjektes werden hauptsächlich von uns für die korrekte Zuordnung in eine unserer Kategorien, für die Erstellung der Lagekarten und für unser Google Maps-Kartenprojekt genutzt.

Die Felder Land, Bundesland, Region, PLZ, Ort und Straße können nach der Eingabe nur durch uns geändert werden (Angabe der Straße kann von Ihnen aus-/eingeblendet werden), weil die Sortierung der Anzeigen nach diesen Feldern erfolgt. Falls Sie einen Änderungswunsch zu einem dieser Felder haben, kontaktieren Sie uns bitte.

War dieser Text hilfreich?

Umsatzsteuer-Identifikationsnummer (USt-IdNr.)
Was ist eine Umsatzsteuer-Identifikationsnummer (USt-IdNr.)?

Die Umsatzsteuer-Identifikationsnummer (abgekürzt USt-IdNr.) ist eine eindeutige EU-weite Kennzeichnung eines Umsatzsteuerpflichtigen. Sie dient innerhalb des Europäischen Binnenmarktes zur Abrechnung der Umsatzsteuer durch die Finanzämter. Benötigt wird sie von jedem Unternehmer, der Waren oder Dienstleistungen innerhalb des Gebiets der Europäischen Union liefern oder erwerben möchte.

Wozu braucht man eine Umsatzsteuer-Identifikationsnummer (USt-IdNr.)?

Beim Export in ein anderes Land der EU wird keine Umsatzsteuer berechnet (steuerfreie innergemeinschaftliche Lieferung), wenn der gewerbliche Abnehmer im Empfängerland eine Umsatzbesteuerung mit dem Steuersatz des Ziellandes vornimmt. Das Vorliegen dieser Voraussetzung wird unterstellt, wenn der Empfänger seine USt-IdNr. angibt. Durch dieses Bestimmungslandprinzip wird die Besteuerung im Wege des innergemeinschaftlichen Erwerbs in das Empfängerland verlagert.

Wer braucht eine Umsatzsteuer-Identifikationsnummer (USt-IdNr.)?

Jeder Unternehmer braucht bei einer innergemeinschaftlichen Lieferung oder Dienstleistung im Sinne des UStG eine Umsatzsteuer-Identifikationsnummer. Die Unternehmereigenschaft im Sinne des UStG bezieht sich nicht auf eine bestimmte Personengruppe, sondern ausschließlich auf die Art der Tätigkeit. Gemäß UStG ist Unternehmer, wer eine gewerbliche oder berufliche Tätigkeit selbstständig ausübt. In diesem Sinne ist auch der Vermieter nur einer Ferienwohnung ein Unternehmer. Als Unternehmer im Sinne des UStG kommen sowohl natürliche Personen als auch alle denkbaren juristischen Personen und Personenzusammenschlüsse in Betracht.
Die auftauchenden Einwände "ich vermiete doch nur Privat" oder "es handelt sich doch nur um eine Liebhaberei" beziehen sich lediglich auf das Einkommensteuerrecht, weil in diesen Fällen meistens eine Gewinnerzielungsabsicht fehlt. Die Verpflichtung zur Führung einer Umsatzsteuer-Identifikationsnummer ist aber nicht von einer Gewinnerzielungsabsicht abhängig. Die Unternehmereigenschaft ergibt sich hier aus Art. 9 I MwStSystRL und gilt Europaweit.

Wo erhalte ich eine Umsatzsteuer-Identifikationsnummer (USt-IdNr.)?

Bei Fragen zu diesem Thema kontaktieren Sie bitte Ihren Steuerberater oder Ihre örtliche Finanzbehörde.

War dieser Text hilfreich?

Anzeigendaten ändern

In unserem geschützten Vermieterbereich können Sie (fast) alle Änderungen an Ihrer Anzeige selbständig vornehmen.

Nach dem Einloggen mit Kundennummer und Passwort können Sie wählen,

  • ob Sie eine bereits bestehende Anzeige pflegen möchten,
  • ob Sie eine neue/weitere Anzeige einrichten möchten (Menüpunkt "Neue Anzeige"),
  • oder ob Sie Ihre Stammdaten einsehen/pflegen möchten (Menüpunkt "Stammdaten").

Wenn Sie eine bereits bestehende Anzeige pflegen möchten, selektieren Sie zunächst eine Anzeige (wenn Sie mehrere Anzeigen haben) und klicken dann auf "Anzeige bearbeiten" oder direkt auf die Quicklinks "Anfragen", "Belegungsplan", "Statistik" oder "Gästebuch".
Sie finden nun in der Navigationsleiste auf der linken Seite alle nötigen Eingabe- und Änderungsmöglichkeiten zu der entsprechenden Anzeige.

Falls es Ihnen nicht möglich sein sollte, die gewünschten Änderungen selbst vorzunehmen, nehmen Sie bitte mit uns Kontakt auf.

War dieser Text hilfreich?

Belegungsplan auslagern
In jeder Anzeige bei ferienwohnungen.de steht ein Belegungsplan zur Verfügung. Dieser Belegungsplan kann auch auf die eigene Homepage ausgelagert werden:

  • geschützten Vermieterbereich aufrufen
  • "Anzeige bearbeiten"
  • "Belegungsplan" im gelben Navigationsmenü auf der linken Seite (Untermenü öffnet sich)
  • "Für die Homepage"

In der Box "HTML-Code" befindet sich der HTML-Text, den Sie markieren, kopieren und an der gewünschten Stelle in den Quelltext Ihrer eigenen Homepage einfügen können. An dieser Stelle Ihrer Homepage wird dann der gesamte Belegungsplan Ihrer Anzeige bei ferienwohnungen.de angezeigt.

Möchten Sie die Farben und die Größe des ausgelagerten Belegungsplanes an Ihre eigene Homepage anpassen, können Sie diese Änderungen in der Box darüber vornehmen. Klicken Sie auf "Speichern" und kopieren anschließend den Text in der Box "HTML-Code". Fügen Sie diesen Code dann in den Quelltext Ihrer eigenen Homepage ein.

Im Anschluss daran brauchen Sie Ihren Belegungsplan nur noch an einer zentralen Stelle (im geschützten Vermieterbereich von ferienwohnungen.de) zu aktualisieren. Die Angaben werden in Echtzeit automatisch in allen ausgelagerten Belegungsplänen angezeigt.

Der geschilderte Vorgang ist auch dann möglich, wenn eine Anzeige nicht online ist. Um den Belegungsplan auf eine andere Internetseite auszulagern, ist demnach keine Zahlung an ferienwohnungen.de notwendig. Der Belegungsplan steht jedem kostenlos zur Verfügung, der sich als Vermieter auf den Seiten von ferienwohnungen registriert (Registrierung) und eine Anzeige anmeldet.

Weitere Informationen zu diesem Thema finden Sie auch in unserem Blog.

War dieser Text hilfreich?

Ferienobjekte in einer Anzeige tauschen

Das in einer Anzeige präsentierte Ferienobjekt sollte NICHT gegen ein anderes Ferienobjekt ausgetauscht werden. Jede Anzeige erhält eine eigene Objektnummer und Internetadresse, unter der ein Ferienobjekt eindeutig identifizierbar ist. Wenn beim Aufrufen dieser Adresse nun ein anderes Ferienobjekt vorgestellt würde, könnte unsere und Ihre Seriosität darunter leiden.

Für den Fall, dass ein Vermieter ein anderes als das bereits inserierte Ferienobjekt präsentieren möchte, sollte er im geschützten Vermieterbereich unbedingt eine 'Neue Anzeige anmelden'. Eine evtl. vorhandene Restlaufzeit der "alten" Anzeige kann selbstverständlich durch uns auf die "neue" Anzeige übertragen werden.

War dieser Text hilfreich?

Urlaubsideen

Urlaubsideen sind besondere Themen und Wünsche für einen Urlaub. Potenzielle Mieter, die ihren Urlaub nach einer Urlaubsidee ausrichten möchten, suchen daher gerne in den von uns speziell dafür eingerichteten Rubriken. Eine Auflistung aller Urlaubsideen finden Sie auf der Seite Urlaubsideen.

Hinweis für Vermieter, deren Anzeigen schon vor Februar 2010 mindestens einer Urlaubsidee zugeordnet waren: Das Verfahren der Zuordnung der Anzeigen zu den Urlaubsregionen wurde von uns im Februar 2010 erweitert und verbessert. Seit dem ist vor der Bearbeitung der Urlaubsideen ein Update von dem "alten" auf das "neue" Verfahren nötig.

Wenn Sie als Vermieter der Meinung sind, dass Ihr Ferienobjekt (Ihre Anzeige) einigen dieser Urlaubsideen zugeordnet werden sollte, können Sie die Zuordnung im geschützten Vermieterbereich beantragen.
Wählen Sie dazu bitte unmittelbar nach dem Einloggen die gewünschte zu bearbeitende Anzeige aus (wenn Sie mehrere Anzeigen eingerichtet haben) und klicken auf "Anzeige bearbeiten". Klicken Sie dann bitte auf "Urlaubsideen" (in der gelben Menüspalte auf der linken Seite).

1. Erstmalige Zuordnung einer Anzeige zu Urlaubsideen

In diesem Fall finden Sie eine Auflistung aller verfügbaren Urlaubsideen vor. Markieren Sie bitte die jeweilige Urlaubsidee. Es öffnet sich ein Textfeld. Beschreiben Sie in diesem Textfeld bitte die Gründe für eine Zuordnung. Erklären Sie einem potenziellen Mieter möglichst ausführlich warum Ihr Ferienobjekt der Urlaubsidee zugeordnet ist. Die an dieser Stelle vorgenommene Beschreibung wird zum einen in der Kurzansicht Ihrer Anzeige angezeigt, wenn innerhalb einer Urlaubsidee nach einem Ferienobjekt gesucht wird, und zum anderen auch in der Detailansicht veröffentlicht. Klicken Sie dann am Ende der Seite auf "Anfrage abschicken". ferienwohnungen.de prüft Ihre Angaben und benachrichtigt Sie anschließend per E-Mail, inwiefern Ihre gewünschten Zuordnungen berücksichtigt wurden.

2. Änderung der Zuordnung zu Urlaubsideen

In diesem Fall finden Sie am Anfang der Seite eine Auflistung der Urlaubsideen vor, die bereits für Ihre Anzeige vermerkt wurden. Sie haben hier die Möglichkeit eine oder mehrere Urlaubsidee(n) komplett zu entfernen (markieren Sie die Urlaubsidee und klicken dann auf die Schaltfläche "Entfernen") oder Änderungen an den Texten vorzunehmen und diese dann mit einem Klick auf die Schaltfläche "Änderungen speichern" zu speichern. Ebenso können Sie an dieser Stelle aber auch noch weitere Urlaubsideen wählen, beschreiben und dann beantragen (Schaltfläche "Anfrage abschicken"). ferienwohnungen.de prüft Ihre Angaben und benachrichtigt Sie anschließend per E-Mail, inwiefern Ihre gewünschten Zuordnungen berücksichtigt wurden.

3. Update "alter" Urlaubsideen

Ihre Anzeige ist schon länger online und es wurden bereits Urlaubsideen nach dem "alten" Verfahren zugeordnet? In diesem Fall finden Sie eine Auflistung der bereits vermerkten "alten" Urlaubsideen vor. Bevor Sie das neue erweiterte Verfahren nutzen koennen, müssen diese Urlaubsideen zunächst entfernt werden. Dafür markieren Sie bitte alle Urlaubsideen und klicken dann auf die Schaltfläche "Entfernen". Sie können anschließend fortfahren, wie oben unter 1. Erstmalige Zuordnung einer Anzeige zu Urlaubsideen beschrieben.

War dieser Text hilfreich?

Rücktritt von der Mietvereinbarung
Wenn Mieter Ihre Buchung vor Antritt der Reise stornieren oder während des Aufenthalts ihren Urlaub frühzeitig abbrechen, kann die Einigung in finanzieller Hinsicht zu Schwierigkeiten führen. Um unangenehme Auseinandersetzungen zu vermeiden, sollte jede Buchung daher mit einem Vertrag abgeschlossen werden, der alle Formalitäten im Vorfeld regelt und eine Klausel zu Stornierung und Aufenthaltsabbruch enthält.

In unerwarteten Situationen kann dieser Mietvertrag für beide Parteien zur Kostenregelung und Rückabwicklung hilfreich sein, denn auch der Mieter kann Schadensersatz fordern bei Vertragsbruch durch den Vermieter.

Die Entschädigungen richten sich in der Regel nach der Höhe des Mietpreises und dem Zeitpunkt der Stornierung. Folgende Rücktrittsgebühren sind üblich (geltend sind jedoch die vertraglich geregelten Vereinbarungen):

- Rücktritt bis 45 Tage vor Mietbeginn 10 % des Mietpreises
- Rücktritt bis 33 Tage vor Mietbeginn 30 % des Mietpreises
- Rücktritt bis 22 Tage vor Mietbeginn 60 % des Mietpreises
- Rücktritt bis 12 Tage vor Mietbeginn 80 % des Mietpreises
- Rücktritt 11 Tage vor Mietbeginn bis Mietbeginn 90 % des Mietpreises

Weitere Informationen hierzu entnehmen Sie unserem kostenlosen Mustermietvertrag.
Das Muster soll Ihnen die Vertragsgestaltung erleichtern und darf gern als Orientierung für einen eigenen Mietvertrag herangezogen werden. Er ersetzt aber keine rechtliche Beratung.

Unsere Sicherheitshinweise für das Ver-/Anmieten von Ferienobjekten finden Sie auf der Seite: http://www.ferienwohnungen.de/hilfe/36/

War dieser Text hilfreich?

Wie kann ich eine Anzeige löschen?
Eine Anzeige kann nur durch Mitarbeiter von ferienwohnungen.de gelöscht werden. Schreiben Sie uns diesbezüglich eine E-Mail an support@ferienwohnungen.de, in der Kunden- und Objektnummer, das Datum und der Grund für die Anzeigenlöschung enthalten sind. Bedenken Sie dabei, dass eine gelöschte Anzeige nicht wieder hergestellt werden kann.

Alternative dazu ist eine bloße Offline-Schaltung der Anzeige (mögliche Gründe: Langzeitvermietung, eigene Nutzung, Renovierung). Dafür genügt ebenfalls eine kurze E-Mail vom Betreiber der Anzeige. Restlaufzeiten werden nicht erstattet. Die Anzeige bleibt demnach gespeichert und kann jederzeit wieder gestartet werden.

War dieser Text hilfreich?

Kategorie/Region bei ferienwohnungen.de noch nicht vorhanden
Sobald bei ferienwohnungen.de eine neue Anzeige eingerichtet wird, sortieren wir das Ferienobjekt der korrekten Kategorie (Region, Land, Bezirk, Landkreis) zu. Ist die entsprechende Kategorie/Region noch nicht vorhanden, richten wir diese selbstverständlich umgehend ein.

War dieser Text hilfreich?

App Ferienwohnungen

ferienwohnungen.de hat die App (application) "Ferienwohnungen" entwickelt und bietet diese zum kostenlosen Download an.

Mit dieser Anwendungssoftware haben Besitzer von Smartphones die Möglichkeit, mobil und unabhängig von ihrem Aufenthaltsort, jederzeit mit ihrem Mobiltelefon die auf den Internetseiten von ferienwohnungen.de vorgestellten Ferienunterkünfte zu durchsuchen.

Da ein Smartphone seine Position kennt (GPS), kann sich ein potenzieller Mieter mit dieser App alle Ferienunterkünfte in der näheren Umgebung seines aktuellen Standortes anzeigen lassen. Es kann mit dieser App aber auch nach Ferienobjekten im Umkreis einer bestimmten Adresse gesucht werden.

Die App spart dem Urlauber bei seiner Reiseplanung Zeit, Wege und Kosten und ermöglicht den Vermietern eine optimale Belegung. Bitte empfehlen Sie die App daher an Besitzer von Smartphones weiter. Der Anteil derer, die diese neuesten Medien für Ihre Suche nach einer Ferienunterkunft im Internet nutzen, wird immer größer.

Die App gibt es für die beiden Betriebssysteme iOS von Apple und Android für Smartphones und für den Tablet-Computer iPad von Apple und wurde bereits vom Frühstücksfernsehen des Fernsehsenders Sat.1 getestet und für "TOP" befunden. Unter anderem bietet sie folgende Funktionen: Umkreissuche vom aktuellen Standort, Umkreissuche über eine Adresse, vielfältige Suchfilter, Anzeige über Karten oder Listen und vieles mehr ...

Weitere Informationen und Downloadmöglichkeiten werden auf der Internetseite www.ferienwohnungen.de/app/ angeboten.

Bei Fragen, Wünschen oder Anregungen zur App wenden Sie sich bitte per E-Mail an die Adresse support@ferienwohnungen.de.

War dieser Text hilfreich?

Rechnung

Sofern der Vertrag für ein Inserat bei ferienwohnungen.de nicht 6 Wochen vor Ablauf des laufenden Vertragsjahres gekündigt wird, erhält der Vermieter automatisch eine Rechnung über die zu zahlende Jahresgebühr.
Die Rechnungsanschrift geht aus den Stammdaten des Vermieters hervor.

War dieser Text hilfreich?

  • URL: http://www.ferienwohnungen.de/hilfe/118/
  • Weitere Schlagwörter: Rechnung, invoice, beleg, Bezahlung, Zahlung, Jahresgebühr, Kreditkarte, Einzugsermächtigung, Lastschrift, Bankverbindung, Überweisung, PayPal
Telefonieren mit Vermietern aus dem Ausland
Bitte wählen Sie die Vorwahl für das Land, in das Sie telefonieren möchten.
Das + steht in den meisten Ländern für die "00".

Ländervorwahlliste sortiert nach Ländern
Ländervorwahlliste sortiert nach Nummer

Hinter die Landesvorwahl setzen Sie bitte die Ortsvorwahl und die Telefonnummer. Bei der Ortsvorwahl kann in der Regel die "0" weggelassen werden.

Als Beispiel hier die Telefon-Nr. von ferienwohnungen.de: +49 (0)4631 444600

Falls Sie im außereuropäischen Ausland anrufen möchten, beachten Sie bitte mögliche Zeitverschiebungen.

Informationen zu den Zeitverschiebungen

War dieser Text hilfreich?

Meine E-Mail Adresse wird in der Anzeige nicht angezeigt!?
Eine E-Mail Adresse wird in einer Anzeige (Detailansicht) nicht ausgeschrieben angezeigt sondern hinter der grünen Schaltfläche 'Anfrage' versteckt.

Klickt ein Besucher in Ihrer Anzeige unter "Kontakt" auf die grüne Schaltfläche 'Anfrage', öffnet sich ein Fenster in dem alle für eine Anfrage oder Buchung nötigen Angaben gemacht werden können. Dieses Formular wird dann direkt an die von Ihnen angegebene E-Mail Adresse geschickt. Sie können diesen Ablauf gerne einmal testen, indem Sie eine Testanfrage an sich selbst senden.

Im Internet gibt es so genannte "Robots", die Seiten nach offen dargestellten E-Mail Adressen absuchen. Die gefundenen Adressen werden dann gesammelt und unter Umständen verkauft um kommerziell weiter genutzt zu werden.
Das bedeutet, dass auch Ihre E-Mail Adresse auf eine solche Liste geraten kann und Sie dann zum Empfänger von unerwünschten Werbe(SPAM-)Mails werden.

Unser Anfrage/Buchungsformular verhindert die offene Darstellung Ihrer E-Mail Adresse und somit auch indirekt den Erhalt von lästigen Werbe E-Mails. Doch trotzdem sind Sie per E-Mail erreichbar!

War dieser Text hilfreich?

Vermieterporträts

In einer Anzeige auf den Seiten von ferienwohnungen.de können Sie sich (und Ihre Familie) ausführlich als Vermieter/in präsentieren.
Dazu wird Ihnen im geschützten Vermieterbereich unter "Kontaktdaten" eine Möglichkeit geboten ein entsprechendes Foto ("Vermieterbild") in Ihre Anzeige einzufügen. Außerdem steht Ihnen an gleicher Stelle ein zusätzliches Textfeld ("Vermietervorstellung") für eine verbale Vorstellung zur Verfügung.
Die "Bildüberschrift" wird aus der Beschreibung des hoch geladenen Fotos übernommen.
Sowohl das an dieser Stelle hoch geladene Foto, als auch der Text werden nach der Speicherung am Ende einer Anzeige in den Kontaktinformationen präsentiert.

Bitte nutzen Sie diese Möglichkeit sich den Mietinteressenten als Vermieter bzw. Verwalter vor Ort vorzustellen. Laden Sie ein aussagekräftiges Foto in Ihre Anzeige hoch und kommentieren dies möglichst mit einem freundlichen Text. Viele Mieter schätzen dies als Entscheidungshilfe bei der Anmietung einer Ferienunterkunft.

Beispiele für Vermieterporträts

War dieser Text hilfreich?

  • URL: http://www.ferienwohnungen.de/hilfe/126/
  • Weitere Schlagwörter: Bild, foto, vermieter, vorstellung, kontakt, vermieterfoto, vermieterbild, potraits. portrait, vermieterportraits, vermieterportrait, vermietervorstellung, porträt
Tipps zum Umgang mit schlechten Bewertungen

Eine negative Bewertung – Was nun?

Jeder Vermieter möchte natürlich die Bestnote mit fünf Sternen erhalten. Es gibt aber leider auch Gäste, die sehr strenge Beurteilungen abgeben oder unzufrieden mit Ihrem Urlaub waren.

Wenn Sie der Meinung sind, dass die schlechte Bewertung nicht gerechtfertigt ist, oder Sie eine Begründung für evtl. Misstände geben möchten, können Sie einen öffentlichen Kommentar zur Bewertung schreiben. Sie haben somit die Gelegenheit, Missverständnisse aufzuklären und mögliche Vorbehalte bei den nächsten Mietinteressenten auszuräumen.

Bedenken Sie bitte auch, dass es nicht immer die Bestnote sein muss! Eine durchschnittliche oder auch negative Bewertung trägt zu einem natürlichen Gesamtbild an Bewertungen bei und erhöht die Glaubwürdigkeit. Jeder, der auf der Suche nach einer Ferienunterkunft ist, möchte unverfälschte und ehrliche Bewertungen und Kommentare lesen - und kein geschöntes Endergebnis erhalten. Wenige negative Bewertungen sind ein Indikator für die Relevanz und Authentizität der positiven Bewertungen.

Ausführliche Tipps zu dem Thema finden sie auch hier: Ruhe bewahren bei negativen Bewertungen.

War dieser Text hilfreich?

Bilder werden nach einer Änderung nicht korrekt angezeigt

Alle Bilder, die über die Uploadfunktion im geschützten Vermieterbereich hochgeladen werden, sind sofort online. Andernfalls informiert Sie eine Fehlermeldung über das Scheitern des Uploads.

Falls die Änderung nach erfolgreichem Upload dennoch nicht gleich in Ihrer Anzeige sichtbar ist, ist eine Aktualisierung der Internetseite (auf der Sie die Änderung vermissen) notwendig: mit Hilfe des Buttons "Aktuelle Seite neu laden" in Ihrem Browser oder durch Drücken der Taste F5 auf Ihrer Tastatur. Auf diese Weise erhalten Sie die aktuellen Daten aus dem Internet und nicht eine veraltete Version aus dem Cache-Speicher Ihres Rechners.

Sollte dieses Vorgehen keine Wirkung zeigen, leeren Sie bitte den kompletten Cache-Speicher Ihres Internetbrowsers, indem Sie die Tasten Strg-Umsch-Entf bzw. Ctrl-Shift-Del gleichzeitig drücken. Nach einem anschließenden erneuten Drücken der Taste F5 sollten alle Bilder korrekt angezeigt werden.

War dieser Text hilfreich?

Abwesenheitsnotiz

Wenn Vermieter für eine gewisse Zeit nicht zu Hause erreichbar sind (Urlaub, Krankheit o.ä.), haben sie die Möglichkeit, in ihrer Anzeige bei ferienwohnungen.de eine Abwesenheitsnotiz einzublenden.
Nach dem Einloggen in den geschützten Vermieterbereich gehen Sie wie folgt vor:

  • Anzeige bearbeiten
  • Kontaktdaten
  • Abwesenheitsnotiz

Während des von Ihnen gespeicherten Zeitraums der Abwesenheit erscheint dann in der Detailansicht und im Anfrageformular der Anzeige, dass Sie von ... bis ... keine Anfragen beantworten können.

War dieser Text hilfreich?

Belegungsplan 2.0

Unter dem Menüpunkt 'Belegungsplan' im geschützten Vermieterbereich kann der Vermieter den Belegungsplan für sein Ferienobjekt pflegen. Der Belegungsplan wird erst dann sichtbar, wenn unter 'Belegungsplan aktivieren' mindestens ein Eintrag im Plan vorgenommen wurde.
Durch einfaches Ziehen mit gedrückter Maustaste über einen gewünschten Zeitraum in der Kalenderübersicht des Belegungsplanes können Buchungen, Reservierungen, freie und nicht verfügbare Zeiten festgelegt werden. Wenn es sich bei dem Eintrag um eine Reservierung oder Buchung handelt und das Häkchen bei 'anschließend Mieterdaten eingeben' gesetzt ist, öffnet sich nach dem Klick auf 'Eintragen' ein neues Dialogfenster zur Eingabe der Mieterdaten und einer darauf folgenden Möglichkeit zum Versenden einer Buchungsbestätigung. Dieser Vorgang kann aber auch abgebrochen werden, und sowohl die Eingabe der Mieterdaten als auch der E-Mail Versand kann zu einem späteren Zeitpunkt erfolgen.

Ein Bearbeiten der markierten Zeiträume ist jederzeit möglich. Durch einen Klick mit der linken Maustaste auf den gewünschten Zeitraum öffnet sich ein 'Kontextmenü', das abhängig vom Status verschiedene Aktionen anbietet:

  • Hinzufügen
  • Löschen
  • Notiz bearbeiten
  • Mieterinformationen bearbeiten
  • Buchungsbestätigung verschicken
  • Buchung stornieren
  • Reservierung bestätigen
  • Reservierung annullieren
  • Verfügbar machen
  • Belegungsplan ausdrucken
  • Weiße Flecken auf Status "frei" setzen
  • Mieter suchen

Auch bereits in der Vergangenheit liegende Buchungen und Mieterdaten können nachträglich im Belegungsplan eingegeben werden. Die Verwaltung und Übersicht des Belegungsplanes ist also nicht zeitlich begrenzt.

Für eine komprimierte Übersicht der markierten Zeiträume kann die 'Listenansicht' gewählt werden.

Weitere Funktionen zum Belegungsplan findet man im Untermenü auf der gelben Navigationsleiste auf der linken Seite:

  • Deaktivierung des Belegungsplans (Belegungsplan anzeigen)
  • Automatische Aktualisierung (Aktualisierung)
  • Auslagerung auf eine andere Internetseite (Für die Homepage)

Hinweis: Zeiträume, die im Belegungsplan weiß gelassen werden (= keine Angabe), werden von der Suche nach freien Zeiträumen (Detailsuche) nicht berücksichtigt und wie belegte oder nicht verfügbare Zeiten behandelt!

Mehr Hilfe zum Belegungsplan 2.0:

War dieser Text hilfreich?

Passwort Vermietersoftware
Wenn Sie den Belegungsplan in Ihrer Anzeige mit einem externen Verwaltungsprogramm pflegen/synchronisieren (siehe auch Synchronisation mehrerer Belegungspläne), werden im Rahmen der Übermittlung der Belegungsdaten an diese externe Software auch Ihre Kundenummer und Ihr Passwort bei ferienwohnungen.de übergeben.
Sie haben aber die Möglichkeit für den Vorgang der Übermittlung dieser Daten ein eigenes Passwort anzulegen.
Dieses Passwort muss sich von dem Passwort, mit dem Sie sich in den Vermieterbereich einloggen unterscheiden. Das Passwort muss mindestens 6 Zeichen lang sein. Wir empfehlen für das Passwort Ziffern, Groß- und Kleinbuchstaben und Sonderzeichen zu verwenden.

War dieser Text hilfreich?

Internet-Zugang (WLAN) im Ferienobjekt
Sie bieten den Gästen in Ihrer Ferienwohnung oder Ihrem Ferienhaus einen Internetzugang?
Dann haben Sie sicherlich auch schon davon gehört, welche Folgen Ihnen nach einem Missbrauch des Internetanschlusses durch Ihre Gäste drohen können?!
Wenn Ihre Gäste illegal Musik oder Filme aus dem Internet herunterladen oder auf verbotene bzw. kostenpflichtige Seiten surfen, hinterlässt der Nutzer nämlich Ihren “Fingerabdruck” (Ihre IP-Adresse) und nicht seinen eigenen. Über diesen Fingerabdruck sind Sie eindeutig als Anschlussinhaber zu identifizieren. Der Unmut der Geschädigten äußert sich häufig in einer Unterlassungsaufforderung (Abmahnung), die allein schon mit hohen Kosten für Sie als Inhaber des Internetanschlusses verbunden ist. Sie sind in einem solchen Fall nicht der tatsächliche Verursacher, haben aber zunächst den Ärger am Hals und sind gegenüber dem Anspruchsinhaber erklärungspflichtig.

Wie Sie sich dagegen schützen können, lesen Sie bitte in unserem Blog auf der Seite www.ferienwohnungen.de/blog/w-lan-ferienobjekt.

War dieser Text hilfreich?

Volltextsuche

Die Volltextsuche (Suchfenster oben) durchsucht alle Kategorien und Anzeigen, die auf ferienwohnungen.de angeboten werden, nach den eingegebenen Suchbegriffen. Trifft ein Suchbegriff auf eine Kategorie, eine Postleitzahl oder ein Ferienobjekt (Nr.) zu, erhält man eine Vorschlagsliste. Falls man die Vorschlagsliste unterhalb des Suchfensters nicht erhält, klickt man auf die Lupe und startet eine reine Volltextsuche nach allen vorhanden Daten.

Jedes Wort, das die Vermieter in den zur Verfügung stehenden Textfeldern (mit Ausnahme der Textfelder "Anreisemöglichkeit", "Preise", "Aufteilung" und "Straße") verwendet haben, wird hierbei berücksichtigt. Das erzielte Suchergebnis listet also nur die Anzeigen auf, die die gewählten Suchbegriffe in ihren Textfeldern enthalten.

Die Sortierung der erzielten Treffer erfolgt nach der Relevanz der Anzeigen. Je besser eine Anzeige gepflegt wird, desto höher die Positionen der Treffer.

War dieser Text hilfreich?

Buchung oder Reservierung löschen
Belegungsplan 2.0: Wenn eine Buchung oder Reservierung gelöscht oder storniert werden soll, zu der bereits eine Buchungs- bzw. Reservierungsbestätigung versendet wurde, muss der Versand einer Stornierungs-E-Mail an den Mieter veranlasst werden. Alle anderen Eingaben, die ohne E-Mail Versand angelegt wurden, können nach Bestätigung einer Sicherheitsabfrage wieder entfernt werden.

Die Stornierung einer Buchung gibt den belegten Zeitraum wieder frei (= grün), das Löschen einer Buchung bewirkt eine Freigabe als weißen Zeitraum (= keine Angabe). Analog dazu markiert die Annullierung einer Reservierung den behandelten Zeitraum grün (= frei), das Löschen dagegen weiß (= keine Angabe).

War dieser Text hilfreich?

Untervermieter

Vermieter, die die Einrichtung und Betreuung von Anzeigen auf den Seiten von ferienwohnungen.de für verschiedene Besitzer/Eigentümer von Feriendomizilen übernommen haben (als Verwalter für Nachbarn/Freunde, oder gegen Bezahlung), können diesen Auftraggebern eingeschränkte Rechte zur Pflege einzelner Anzeigen einräumen.
Dazu ist lediglich eine Umstellung der Berechtigungen des entsprechenden Vermieters durch ferienwohnungen.de nötig.
Diese Umstellung kann per E-Mail (support@ferienwohnungen.de) oder Telefon (0049 (0)4631 44460-0) unter Angabe der Kundennummer in Auftrag gegeben werden.

Nach dieser Umstellung steht dem Vermieter (Verwalter) dann in seinem geschützten Vermieterbereich der neue Menüpunkt "Untervermieter" zur Verfügung. Hier können durch den Vermieter (Verwalter) selbst neue Untervermieter mit eigener Kundenummer und eigenem Passwort angelegt werden. Nach der Einrichtung der neuen Untervermieter können diesen die gewünschten Anzeigen und Rechte zur Bearbeitung zugeordnet werden.
Zurzeit stehen hier ausschließlich die Rechte zur Pflege des Belegungsplanes und der Preisangaben zur Verfügung. Weitere Rechte (z.B. Bearbeitung der Bilder) werden folgen.

Anschließend können sich die neuen Untervermieter mit ihren Zugangsdaten (Kundenummer und Passwort) auf der Seite www.ferienwohnungen.de/vermieter/anmelden/ in den geschützten Vermieterbereich von ferienwohnungen.de einloggen und hier ausschließlich die ihnen vom Vermieter (Verwalter) zugeordneten Anzeigen und Bereiche bearbeiten/aktualisieren.

Auf diese Weise ist die zeitnahe Pflege wichtiger Angaben (z.B. freie und belegte Zeiträume im Belegungsplan) in der Anzeige besser gegeben. Neue Belegungen/Buchungen oder Reiserücktritte müssen vom Besitzer des Ferienobjektes nicht mehr dem Vermieter (Verwalter), der das alleinige Zugriffsrecht auf die Anzeige hatte, gemeldet werden und können somit schneller in der Anzeige kenntlich gemacht werden.

War dieser Text hilfreich?

Besuchermeinung zu einer Anzeige

Jede Anzeige von ferienwohnungen.de bietet dem Besucher die Möglichkeit, die Gestaltung bzw. den Informationsgehalt zu bewerten. Unter "Ihre Meinung" am rechten Rand jeder Anzeige stehen dem Besucher dafür 5 Smileys zur Verfügung. Nach einem Klick auf den gewählten Smiley kann die Meinung noch mit Worten begründet werden.

Diese Meinungsäußerungen werden nicht in den Anzeigen veröffentlicht und können nur von den Vermietern im geschützten Vermieterbereich (www.ferienwohnungen.de/vermieter/anmelden/) unter dem Menüpunkt "Besuchermeinung" eingesehen werden. Sie sollen dem Vermieter eine Hilfe bei der Einschätzung und Gestaltung seiner Anzeige sein. Bestenfalls bekommt er wertvolle Hinweise auf Fehler oder fehlende Informationen und Vorschläge zur Verbesserung des Inhalts.

Eine neutrale Bewertung seiner Anzeige mit einer Auswertung verschiedener Kriterien erhält der Vermieter dagegen unter dem Menüpunkt "Anzeigenqualität" im geschützten Vermieterbereich.

War dieser Text hilfreich?

Video
Wenn Sie ein Video von Ihrem Ferienobjekt in Ihre Anzeige einbetten möchten, wenden Sie sich bitte an uns:

  • Teilen Sie uns den Link zu Ihrem Video, das bereits auf einer Videoplattform (YouTube, Vimeo, ...) oder Ihrer eigenen Homepage veröffentlicht ist, per E-Mail mit.
  • Sollte Ihr Video noch nicht online sein, dürfen Sie uns gerne die Videodatei zukommen lassen. Wir veröffentlichen das Video dann in unserem YouTube-Kanal (www.youtube.com/user/ferienwohnungenDE) und betten es anschließend in Ihre Anzeige ein. In diesem Fall sollte Ihr Video jedoch in einem gebräuchlichen Format (möglichst MP4) vorliegen und nicht zu mächtig (< 100 MB) sein.

Beispiel für eine Anzeige mit Video: www.ferienwohnungen.de/apartment/9739/.

War dieser Text hilfreich?

Arbeit mit der Maus funktioniert nicht
Belegungsplan 2.0 (vorerst nur für Tester): Falls die Arbeit mit der Maus im Belegungsplan nicht funktioniert (Gründe: in den Browser-Einstellungen wurde "Javascript" nicht aktiviert, es steht keine Maus als Hilfsmittel zur Verfügung, Nutzung von Tablet-PCs o.ä.), kann die 'Manuelle Eingabe' verwendet werden. Um Reservierungen und Buchungen einzugeben, sind hier jedoch der Name des Mieters und seine E-Mail-Adresse als Pflichtfelder belegt. Anonyme Buchungen oder Reservierungen können nur mit der Maus angelegt werden. Die 'Manuelle Eingabe' kann jederzeit unter 'Manuelle Eingabe schließen' beendet werden und zur einfachen Bearbeitung mit der Maus in der 'Kalenderansicht' gewechselt werden.

War dieser Text hilfreich?

Das iCalendar Format
Das iCalendar Format ist ein Format zur Beschreibung von Ereignissen oder Zeiträumen, das unter anderem vom Google Kalendar verwendet wird. Typischerweise haben Dateien mit Daten im iCalendar Format die Dateiendung ".ics".
Im geschützten Vermieterbereich von ferienwohnungen.de können Sie unter --> "Belegungsplan" --> "Import" den Import von Belegungsplandaten freischalten und anschließend Daten im iCalendar Format importieren.

War dieser Text hilfreich?

Jahresgebühr online bezahlen

Die Jahresgebühr für eine Anzeige kann einfach online bezahlt werden. Unter dem Menüpunkt "Online Bezahlen" im geschützten Vermieterbereich werden die Anzeigen eingeblendet, deren Restlaufzeit noch ca. 8 Wochen beträgt. Die gewünschten Zahlungen können hier markiert werden. Nach einem Klick auf "Zur Kasse gehen" kann die gewünschte Bezahlvariante gewählt werden.
Derzeit steht lediglich die Möglichkeit der Zahlung per PayPal und per SEPA-Überweisung (Einzugsermächtigung) zur Verfügung. Weitere Bezahlvarianten werden folgen.

War dieser Text hilfreich?

Internationale Telefonnummern
Wenn Besucher Ihr Inserat mit einem mobilen Gerät ansehen und zu Ihnen Kontakt aufnehmen wollen, dann ist es einfacher, wenn sie die Telefonnummer direkt anklicken können, und nicht die Nummer abschreiben und selbst wählen müssen.

Um dies zu ermöglichen, werden Ihre Telefonnummern im internationalen Format abgespeichert.

Sie können entweder eine internationale Telefonnummer (z. B. +49 4631 444600) eingeben oder eine deutsche Telefonnummer (z. B. 04631 444600), die dann in eine internationale Nummer umgewandelt wird.

Bitte verwenden Sie nur Ziffern, Leerzeichen und das Pluszeichen am Anfang von internationalen Nummern.

War dieser Text hilfreich?

Buchung im Belegungsplan eingeben (Video)
Videoanleitung zum Eintragen einer Buchung im Belegungsplan von ferienwohnungen.de.

War dieser Text hilfreich?

Buchung im Belegungsplan löschen (Video)
Videoanleitung zum Löschen einer Buchung im Belegungsplan von ferienwohnungen.de.

War dieser Text hilfreich?

Buchung im Belegungsplan stornieren (Video)
Videoanleitung zum Stornieren einer Buchung im Belegungsplan von ferienwohnungen.de.

War dieser Text hilfreich?

Hausordnung
Im Downloadbereich von ferienwohnungen.de stellen wir unseren Vermietern kostenlos eine Muster-Hausordnung zur Verfügung.
Selbstverständlich können Sie als Inserent bei ferienwohnungen.de unsere Muster-Hausordnung in dieser Form oder auch auszugsweise als Inspiration für eine eigene Hausordnung heranziehen.

War dieser Text hilfreich?