Hinweise zu „Scheckbetrügern“ 51

Immer wieder erhalten Vermieter zweifelhafte, verdächtige E-Mails

Schon seit vielen Jahren werden wir von den Vermietern auf den Webseiten von ferienwohnungen.de auf die so genannten „Scheckbetrüger“ angesprochen. Denn immer wieder erhalten Vermieter zweifelhafte, verdächtige E-Mails, die einen Betrugsversuch per Scheck vermuten lassen. Inzwischen sind viele Vermieter für dieses Thema sensibilisiert und die meisten verdächtigen Anfragen stellen sich in der Tat als derartige Betrugsversuche heraus.

Ratgeber - Scheckbetrüger

Ratgeber – Scheckbetrüger© P Widling - freeimages.com

Informationen zum Ablauf von Scheckbetrug

Vermieter von Ferienwohnungen oder Ferienhäusern, die ihre Ferienobjekte im Internet anbieten, werden von vermeintlichen Mietern per E-Mail kontaktiert. In den meisten Fällen kommt die Anfrage aus England und ist auch in Englisch verfasst.

Angeblich sucht der Absender für eine Reisegruppe, für Firmenangehörige oder für Familienmitglieder eine Übernachtungsmöglichkeit für mehrere Tage. Der Vermieter wird um ein Angebot gebeten. Das in der Regel per E-Mail vom Vermieter unterbreitete Angebot wird dann in jedem Fall vom Mieter akzeptiert. Es wird eine sofortige Bezahlung per Scheck oder Bankwechsel angekündigt. Ebenso wird darauf hingewiesen, dass der Scheck auf eine wesentlich höhere Summe als die tatsächlichen Mietkosten ausgestellt sei (meist mehrere tausend EUR). Der Vermieter soll diesen Scheck dann bei seiner Bank einreichen und die Mietkosten davon einbehalten. Der restliche Betrag muss dann auf ein noch zu benennendes Konto zurück überwiesen werden und ist angeblich für den Organisator der Reise bestimmt. Dieser soll damit dann weitere Kosten der Reise, wie einen Mietwagen oder ähnliches bezahlen.

Manchmal ist der Scheck angeblich auch versehentlich auf einen deutlich höheren Betrag als die zu zahlende Miete ausgestellt. Die Betrüger bitten dann den Vermieter, den Scheck einzulösen und die Differenz zu den tatsächlichen Mietkosten, abzüglich einer kleinen Entschädigung, an den Mieter zurück zu überweisen.

Sollte der Scheck tatsächlich bei einer Bank eingereicht werden, würde der auf dem Scheck vermerkte Betrag zunächst auch dem Konto des Vermieters gutgeschrieben werden. Der Vermieter überweist dann, wie vereinbart, den Differenzbetrag sogleich an den angeblichen Mieter zurück. Dann aber „platzt“ der Scheck wegen mangelnder Deckung des Kontos des Mieters und der komplette Scheckbetrag wird vom Konto des Vermieters zurückgebucht! Der geschädigte Vermieter hat in diesem Fall nicht nur kein Geld erhalten, sondern auch noch Geld an den Betrüger gezahlt! Da eine Überweisung nicht wieder rückgängig gemacht werden kann, gibt es für den Vermieter keine Möglichkeit sein Geld zurück zu erhalten. Auch deshalb, weil sich herausstellt, dass der angebliche Mieter gar nicht existiert und das genannte Bankkonto inzwischen nicht mehr genutzt wird oder bereits aufgelöst wurde.

Auffälligkeiten

Wie man einen vermeintlichen „Scheckbetrüger“ erkennen kann:

  • In der Regel mieten die Betrüger in Zeiträumen außerhalb der Hauptsaison.
  • Vorwiegend werden hochwertige Ferienobjekte gemietet.
  • Die Zahlung soll immer per Scheck oder Bankwechsel getätigt werden.
  • In den meisten Fällen wird die Buchung aus dem Ausland vorgenommen.
  • Es wird in englischer Sprache kommuniziert.
  • Der angebliche Mieter gibt keine Postanschrift an.

Ratschläge zum Verhalten bei einem Scheckbetrüger

Wir warnen dringend davor, Scheckzahlungen ungeprüft zu akzeptieren. Möchten Sie doch einen Scheck akzeptieren, so stellen Sie bitte durch ein Gespräch mit Ihrer Bank sicher, wann die Scheckzahlung unwiderruflich Ihrem Konto gutgeschrieben ist. Dies kann in einigen Fällen mehrere Wochen oder gar Monate dauern. Erst nach dieser endgültigen Gutschrift sollten Sie gewünschte Leistungen oder Rückzahlungen an Ihre Mieter erbringen.
Besser ist es keinesfalls auf diese Angebote einzugehen oder gar Gelder auf unbekannte Konten zu überweisen. Fragliche E-Mails sollten Sie ignorieren und löschen.

Sollten Sie in Kontakt mit einem derartigen Scheckbetrüger gekommen sein, dürfen Sie uns gerne benachrichtigen. Wir können die E-Mail Adresse des Betrügers für Anfragen über die Seiten von ferienwohnungen.de sperren.

Facebooktwittergoogle_plusmail

Oliver

Über Oliver

Oliver ist seit 1999 bei ferienwohnungen.de im Support und in anderen Bereichen tätig. In dieser Zeit hat er viele Erfahrungen machen und Informationen sammeln können, die er hier im Blog weiter gibt.

Hinterlasse einen Kommentar

51 Kommentare auf "Hinweise zu „Scheckbetrügern“"

Benachrichtige mich zu:
avatar
Sortiert nach:   neuste | älteste | beste Bewertung
Bernhard Meyer

ich habe heute genau so eine Anfrage von
alliedglobal_etsurltd01 [at] yahoo [dot] com
erhalten und Google sei dank weiß ich jetzt, daß ich nicht der einzige bin.

Ursula Beese

Ich habe so eine E-Mail gestern und heute von Dr. S.D.Gupta Vardaan Hospital New Delhi erhalten
vardaanhealthcentre [at] yandex [dot] com

Distelrath Anita

Auch ich habe diese E Mail von einem Herrn Singh David Gupta aus Neu Delhi bekommen.
vardaanhealthcentre [at] india [dot] com
23.06.2014 13:56 und 18:56

Turban Waltraud

Habe am 15.07.2014 eine betrügerische E-Mail / Angebot erhalten von e [dot] johnson0701 [at] aol [dot] co [dot] uk. Der Ablauf war genau wie von Ihnen beschrieben. Der mir geforderte Pensionspreis betrug 720,00 € und der angebotene „beglaubigte Bankscheck“ betrug 6520,00 engl. Pfd.
20.07.2014

Wolfgang Ruseler

Habe Anfang 07 eine Mail von Singh David Gupta [mailto:vardaanhealthcentre [at] yandex [dot] com]
erhalten. Der Vorgang war genauso wie von Ihnen beschrieben .Um dem jedoch noch die Krone aufzusetzen hat sich dieser Dr. Gupta nach dem Platzen des Schecks noch einmal bei uns gemeldet, und wollte wissen warum der Betrag zurückgebucht wurde !! Unserem aufmerksamen Bankberater ist es zu verdanken , das uns „nur“ ein Schaden von ca. 120 € entstanden ist.

K. Hirte

ich habe im juli solch eine anfrage von
m [dot] steve [dot] andrews01 [at] gmail [dot] com erhalten
per post kam dann ein scheck mit ca 2600 € mehr……der rest sollte dann überwiesen werden (für reisekosten usw)
meine bank stellte fest, dass der scheck eine fälschung ist….mir ist kein schaden entstanden, aber man kann nur warnen vor solchen betrügern

dietrich-brandt

bitte melden Sie sich mit Anschrift & Telefon-Nr.
Meine Nr.49 39858-637-34/35(Fax),Mobil:49 173-7680744

Reiner Roitsch

Hallo,
habe auch einen Scheck bekommen und eingereicht.
Hier der Kontakt:
Hello,
Am happy you have received cheque.
Kindly proceed and deposit the cheque in your bank and inform me once your account is credited so we can proceed with the travel arrangements.
Regards,
David.

Hello,
Hope you’re doing great?
I guess you have received the cheque.
Kindly confirm you received the cheque i sent to you.
I await your quick reply.
Regards,
David.

2015-11-14 2:03 GMT+00:00 david browett :
Hello,
Thanks for your confirmation.
The cheque shall be posted to you asap.
Kindly inform me once you receive the cheque.
Regards,
David.

Walda

Wir haben Heute auch eine E-Mail bekommen, Anfrage für unsere Ferienwohnung. April 2016- Wir haben angegeben das wir kein Schecks akzeptieren, nur barzahlung, er Edward-Cooper bleibt es versuchen- habe vorgenommen nicht mehr zu reagieren.

Bettina

Wir haben auch eine Anfrage von m [dot] steve [dot] andrews01 [at] gmail [dot] com erhalten. Wir werden die Anfrage löschen und nicht darauf reagieren. Vielen Dank für den Hinweis!

manfred maly
2005 wollten wir ein pferd verkaufen von florida nach england. per schiff. das pferd sollte 4.000 us $ kosten es kam ein scheck über 10.000 us $ aus versehen. der hat auch angerufen das er die schecks vertauscht hat. wir haben den scheck gutgeschrieben bekomen aber 6 tage gewartet und dann ist er geplatzt. weil wir kurzfristig weggefahren waren :.. ein glueck. das passiert nie wieder. aber so etwas aehnliches hatte ich mit einem auto. auch aus england … da wars …
Tobias Friedhoff

Hallo. Wir haben ebenfalls ähnliche Anfragen erhalten mit folgenden Daten:

mailto:richardsomoore01 [at] gmail [dot] com]

Name: Mr and Mrs Moore Address: 95 Seagate Dundee Angus DD1 2ER United Kingdom
Tel: +447024010933

Vielen Dank für die Warnung

Jasmine Kraas

Wir haben auch eine Anfrage bekommen von einem Richard Moore. Vorsicht!

Marlies Hengsbach

Habe auch eine Anfrage von Richard Moore erhalten. Vorsicht

Kraus

habe diesen Monat genau so eine Anfrage erhalten, auf der ich auch ein Angebot gesendet habe nun kommt die Buchung mit Scheck… Vielen Dank an Google.
richardson moore
Name: Mr and Mrs Moore
Address: 95 Seagate
Dundee
Angus
DD1 2ER
United Kingdom
Tel: +447024010933

günter knäbler

Hatten solch einen scheck eingelöst aber gott sei dank nichts zurück überwiesen wäre schön wenn man denen einen streich spielen könnte konto limit auf null und nicht so viel auf dem konto lassen wer hat eine idee
Steve shaw war der name

Helmut Lilge

Ich habe vor kurzem eine solche Anfrage aus Newcastle bekommen. Man hatte mir bereits einen Scheck über 4.500 Brit. Pfund zugeschickt und ih war drauf und dran, den Scheck einzureichen. Meine Bank hat mich rechtzeitig auf die Gefahren eines Scheckbetruges hingewiesen.
Bitte sperren Sie folgende E-mail Adresse: info [dot] globalresources1 [at] yandex [dot] com
Die Information zum Ablauf des Scheckbetruges hier auf dieser Seite hat mir dann endgültig die Augen geöffnet.

Oliver

Hallo Herr Lilge, vielen Dank für die Info. Wir haben die genannte E-Mail Adresse sogleich für die Nutzung auf den Seiten von ferienwohnungen.de gesperrt!

Chris

Die Emailadresse gehört inzwischen einem Mr. Benjamin Williams,74 Jermyn Street,St. James’s,London.SW1Y 6NP

Betti

Hallo an alle Vermieter, habe letzte Woche eine Mietanfrage von Robert Bennett bekommen. Nach meinem Angebot hat er mir die Zahlungsmodalität mit dem Scheck mitgeteilt. Zwischenzeitlich erhalte ich Mails in denen ich aufgefordert werde, meine perönlichen Daten zu bestätigen. Hab heute Anzeige erstattet. Man soll auf keinen Fall auf die Mails antworten.

Mario H.
Ich bin Masseur und bei mir wurden 40 Massagen gebucht für den September 2016. Der Betrag für die Massagen machte 2000 Euro aus. Für mich war das neu und ich habe diesem „David Randall“ meine Daten gegeben. Aufgrund eines mulmigen Gefühles in der Bauchgegend machte ich mich bei der Bank schlau und erfuhr dass die Gültigkeitsprüfung bis zu 3 Wochen dauern kann. Aufgrunddessen habe ich gleich per E-mail den Herrn informiert dass ich keine Schecks annehme. Nichts desto trotz schrieb mir der Herr dann kurz darauf dass der Scheck nun unterwegs sei. Daraufhin schrieb ich ihm nochmals dass ich keine… weiterlesen »
Ralf

Ich habe solche Anfragen auch schon bekommen und schreibe denen immer, dass wir nach Erhalt des unterschriebenen Vertrages und Eingang des Geldes die Buchung als verbindlich ansehen. Als Zahlungsmöglichkeit weisen wir darauf hin, dass wir keine Schecks akzeptieren und der Betrag über SEPA überwiesen werden muss und falls die Zahlung via Kreditkarte/Paypal gewünscht ist, eine verbindliche Buchung auf den Portalen, wo wir auch inserieren, durchgeführt werden muss. Danach hören wir nix mehr von denen.

Annette Rößler

Ich habe auch schon etliche solcher Buchunsanfragen bekommen. Die erste aus England, die wollten mit 12 Personen in meine kleine Ferienwohnung, ich hab geantwortrt, daß meine Wohnung zu klein ist,er meinte es würde schon gehn und er wollte natürlich auch per Scheck bezahlen. Hab dann eifach nicht mehr geantwortet und jetzt lösch ich solche Anfragen gleich

Nane

Habe vor einigen Tagen eine Anfrage von einem Jed Steer , 16 Grafton Place, Northampton, Vereinigtes Königreich, NN1 2 PS, Großbritannien, bekommen. Er wollte für 2 Personen im Dezember buchen und mir einen Scheck über 1250£ schicken und fragte auch, ob ich ein Auto anmieten könnte. Habe die Mail in den Papierkorb geschickt.

Ralph Albrecht
Von einem nämlichen Jed Steer (jedsteer44 [at] gmail [dot] com, Tel. +44 744 800 9608) ähnliche Anfrage & Scheck erhalten; der war höher als die Miete ausgestellt, weil statt der ursprünglichen fünf nur zwei Personen kommen würden. Leider hat meine Bank den Scheck ohne mich zu warnen eingelöst, der Überschuss wurde via Western Union (plus entspr. Gebühren) an die (angebl.) Reiseagentin Nicole Holman 36 Sherwood Avenue, Huddersfield, HD2 1RQ, United Kingdom) geschickt. Ein paar Tage später wurde der Scheck zurückgebucht (um € 60.- höher als urspr. ausgestellt) plus einer Gebühr von € 40,-. Hab so was noch nie erlebt bzw.… weiterlesen »
Juliane
Auch wir haben solch eine Anfrage bekommen aus Irland von: infos [dot] mattwingate [at] gmail [dot] com Dear Rental Manager, Thank you for your swift reply. I am glad to inform you that after the group’s deliberations in our meeting concerning our travel arrangements, we have accepted your price offer and agreed to book your accommodation services. Our sponsor wants to proceed immediately with the payment for the booking with a certified bank cheque only and an additional money will be added on the bank cheque to cover for other logistic arrangements(translator, flight tickets, restaurant reservation, & taxi booking) needed… weiterlesen »
Reekmans

Auch wir hatten so eine Anfrage dieses Jahr:
Name: Ethan Harris
E-Mail Adresse: harrisethan58 [at] gmail [dot] com
Telefon mit Landes-Vorwahl: +18452131254

Helge Endres Ferienwohnung

Hallo! Herr und Frau Russel wollen zu mir kommen 15.04.- 22.04.17 350€ für die Unterkunft und sendeten sie mir einen Scheck über 4600 Englische Pfund hab den Scheck auf mein Konto gebucht, hätte ein Nachbar mich nicht aufmerksam gemacht würde ich hier jetzt nicht schreiben puh noch mal Glück gehabt.

Narzenhof

Mr and Mrs Russel haben gerade bei mir gebucht….habe auch gesagt ich akzeptiere keine Scheck nur eine Anzahlung direkt auf unser Konto. Bin gespannt ob sie sich noch melden.

Marie Lehmann

Hallo,

die Masche wird wohl auch bei Restaurants angewendet. Wir wurden Ende März von einem David Randall (davyrandall [at] yahoo [dot] co [dot] uk) kontaktiert. Es ging um einen langen Familienaufenthalt und in der zweiten Email schrieb man von einem 4x höheren Scheck als Angebotspreis. Wir wurden stutzig und stießen glücklicherweise auf diesen Blog.

Buscher

Betrüger sind wieder aktiv. Wir haben 28.04.2017 ebenfalls eine verdächtige Anfrage von Tel. +447024010933 Email: scot [dot] machlus [at] gmail [dot] com. erhalten. Vielen Dank für die Hinweise

Raab

Wir haben heute ebenfalls solch eine zweifelhafte Anfrage bekommen…

Sonja

wir erhielten von Scot Machlus am 27. und am 28.8.17 eine verdächtige Anfrage per Mail!
Danke für Eure Hinweise!

Diana Koch

Hi, auch ich habe so eine Anfrage diese Woche gehabt.
Absendermail: daniel [dot] owenn44 [at] gmail [dot] com
Nur zu Info. VG Diana

Christian

Wir haben letzte Woche eine Anfrage von Robert Bennett bekommen, die selbe Masche, wie hier beschrieben.
bennett10th [at] gmail [dot] com
Unsere Benachrichtigung, dass wir nur Barzahlung akzeptieren würden, wurde nicht beantwortet.
Danke für die Hinweise.

Hermann Meyer

Heute auch eine Anfrage erhalten:

Name: Mr and Mrs Russell
Address: 4 Vicarage Hill
Dartmouth
Devon
United Kingdom
TQ6 9EW
Tel: +447024010933

Johanna Bauer

Heute eine Mail von genau dieser Person für eine gewünschte Buchung Anfang September von einem unserer Appartements in Graz erhalten. Wie sind Sie mit dieser Person verblieben und haben Sie diese dubiose Anfrage jemanden gemeldet (z.b. zuständiges Tourismusbüro oder sonstigen Behörden)? Mit freundlichen Grüßen

Roswitha Haidenbauer

Danke für den Hinweis! Ich hatte auch eine Anfrage über feratel von einem David Browett (dbrowetts [at] gmail [dot] com) mit dem Hinweis, dass ein zertifizierter Scheck vorhanden ist. Betrag wesentlich höher Betrag als die Miete der Ferienwohnung ausmachen würde, weil mit dem Scheck auch Reisekosten und Verpflegung abgedeckt sein sollen. Angefragt wurde auch, ob wir eine Vereinbarung mit einem Mietwagenunternehmen hätten. Gesamter Schriftverkehr natürlich wie oben beschrieben in englisch, wobei ich um Bekanntgabe der Betriebsdaten, Adresse und Telefonnummer gefragt wurde. Ich werde nicht antworten. Sollte sich David nochmal melden, werde ich antworten, dass ich nur Barzahlung akzeptiere.

Roswitha

Ich habe heute aktuell eine Anfrage von william2collins [at] gmail [dot] com erhalten.
Name Gerald Williams.
Gleiche Vorgehensweise!
Bitte Email sperren

Thielmann

Ich habe ein Anfrage von dieser EMail Adresse nach dem beschriebenen Muster bekommen:

gregvesp74 [at] gmail [dot] com

Monika

Hallo!
Habe auch eine solche Buchungsanfrage von einem Donald David bekommen.
Gott sei dank dieser Seite habe ich rechtzeitig bemerkt und meine Kontodaten nicht weitergegeben.
Vielen Dank!

Alexandra Sutter

ich habe diese Woche genau so eine Anfrage von
Gerald Williams erhalten.
william2collins [at] gmail [dot] com

wpDiscuz